Speyer-Kurier
Überblick
http://www.speyer-kurier.de/index.html

© 2017 Speyer-Kurier
Startseite - Kontakt - Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© wetter.net

Pegel Speyer - Rheinkilometer 400,6

 

Gottesdienste in Speyer

Unter der Rubrik "Kirchen" finden Sie die Gottesdienstzeiten der christlichen Kirchen in Speyer.

 

SPEYER-KURIER auch bei Facebook

Lesen Sie unsere aktuellen Berichte auch auf Facebook. Auch hier erhalten Sie täglich die neuesten Meldungen aus Speyer und der Kurpfalz.

Programm OK Speyer

zur wöchentlichen Programmvorschau

SPEYER-KURIER auf Twitter

 Mit Twitter erhalten Sie aktuelle Meldungen des SPEYER-KURIER auf Ihrem Smartphone. Ein weiterer Service für Sie,  unsere Leser. Klicken Sie auf das Bild.

 


In eigener Sache

Am Samstag, 16. September ist es endlich soweit. Der neue SPEYER-KURIER geht online.

Freitag, 15.09.2017

Wort zum Tag

„Mich packt der heilige Zorn, wenn ich an die offizielle evangelische und katholische Theologie denke“.

In memoriam Heiner Geissler

Weihnachtsmarkt: Attraktion kehrt ans Altpörtel zurück

Auf Schlittschuhen ganz ohne Eis

Speyer-  Eine Eisbahn am Altpörtel gehört der Vergangenheit an. Der Lärm der Kühlaggregate, die den Durchgang erschwerenden, querliegenden Schläuche, und aufgehäufte Eisberge störten von 2008 bis 2012 nicht nur Anwohner und Betreiber ansässiger Einzelhandelsgeschäfte.  Das Eislaufen wurde sozusagen aus der Bahn geworfen. Dafür wird vom  25.November bis zum 7.Januar auf dem Platz bei Speyers Wahrzeichen erstmals eine synthetische Schlittschuhbahn die vielen  Freunde dieses Kufensports anlocken. Das 200 Quadratmeter große Schlittschuh-Viereck  hat den Vorteil, dass es sehr platzsparend aufgebaut werden kann und keine Generatoren erforderlich sind.

15.09.2017


Speyerer CDU-Mitglieder in CDA-Landesvorstand gewählt

v.l.: Frank Hoffmann, CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel (MdL), Silvia HoffmannSpeyer-  Die beiden Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes, Silvia Hoffmann und Frank Hoffmann, wurden bei der CDA-Landestagung am 09.09.2017 im südpfälzischen Rheinzabern in den CDA-Landesvorstand gewählt. 

Für Frank Hoffmann ist es bereits die zweite Amtszeit, Silvia Hoffmann wurde erstmals in das Gremium gewählt. Die Wahlperiode beträgt 2 Jahre. Der Speyerer Frank Hoffmann ist außerdem Stv. Bezirksvorsitzender CDA Rheinhessen-Pfalz und Stv. Kreisvorsitzender CDA Speyer

Info: Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) ist der Sozialflügel der CDU. Ihre Mitglieder engagieren sich vor allem in der Sozial- und Gesellschaftspolitik: für sichere und auskömmliche Renten, für eine auf Beschäftigung ausgerichtete Arbeitsmarktpolitik, für Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt, für eine menschenwürdige Pflege, für verlässliche und solidarische Sozialversicherungen.

15.09.2017


Kann smart auch dumm sein?

v.l.: Ernst Schulten, Michael Paul, Andreas Kabs, Dario Resch (Medienscout), Nadine Däschler (Medienscout).

Speyer- Am Mittwoch, den 13.09.2017 haben die Medienscouts des Hans-Purrmann-Gymnasiums drei Veranstaltungen zum Thema Sicherheit im Internet und in sozialen Netzwerken durchgeführt.

15.09.2017


HOLT DIE TAUBEN AUS DEM SCHLAG

Buchpremiere im Zimmertheater

Speyer- Sein neues Buch HOLT DIE TAUBEN AUS DEM SCHLAG präsentiert der Autor Michael Bauer zusammen mit dem Verleger Ulrich Wellhöfer und dem Jazzgitarristen Benno Burkhart am Mittwoch, dem 4. Oktober, 20 Uhr im Speyerer Zimmertheater.

Bauer bewegt sich als Erzähler auf Tuchfühlung mit der Wirklichkeit; aber er spielt auch immer wieder mit ihr.  Da gibt es eine Satire über den Alltag eines Heimatpoeten und eine groteske Novelle von einer erdachten Gemeinde, die durch eine schockierende Entdeckung  gezwungen ist, ihre Ortchronik neu zu schreiben;   Geschichten, die über einen  Messdiener erzählen, der zunächst ein großer Fan des prunkvollen Papsttums ist und später fasziniert wird von  der Einfachheit des Protestantischen;  anschauliche Reden und eine Predigt, die  von der Annäherung des Autors an die reiche jüdische Kultur und an die ZEN-Praxis erzählen.

15.09.2017


Neue Wege gehen

Die Absolventinnen mit Lehrerin Mareike Kast (2. v. r.) und Schulleiterin Ute Bauer (rechts).

Examensfeier an Diakonissen Hebammenschule

Speyer- „Neue Wege gehen“ – unter diesem Motto stand die Examensfeier der Diakonissen Hebammenschule am 13. September, bei der 16 junge Hebammen ihre Zeugnisse entgegen nahmen.

Auf die Sinnhaftigkeit der Tätigkeit ging Vorsteher Pfarrer Dr. Günter Geisthardt im Examensgottesdienst ein: „Sie begleiten Menschen an einer wichtigen Stelle ihres Lebens“, sagte er und verwies gleichzeitig auf die guten Perspektiven, die der Hebammenberuf biete.

15.09.2017


3. TRETRO mit vielen Radsportstars am Sonntag in Sinsheim

Monique Altig, Sissi und Jockel Faulhaber (von links) freuen sich auf die 3. TRETRO am Sonntag 17. September im Technik Museum in SinsheimViele Radsportasse kommen am Sonntag 17. September ins Auto & Technik Museum nach Sinsheim

Sinsheim-  Bei der TRETRO der „Rudi Altig Gedächtnis-Tour“ starten über 100 Teilnehmer mit historischen Radrennrädern zu einer Rundfahrt durch den Kraichgau. Start und Ziel ist das Freigelände des AUTO & TECHNIK MUSEUM in Sinsheim. Auf dem Freigelände vom Museum (kostet kein Eintritt) findet von 9.15 bis 10.15 Uhr die offizielle Vorstellung der Radsportlegenden statt, folgende Radsportasse sowie Prominente haben ihr Kommen zugesagt:

Willi Altig, Werner Betz, die Brüder Hardy und Udo Bölts, Winfried Bölke, Gregor Braun, Klaus Bugdahl, Lucien Didier, Reimund Dietzen, Dieter Durst, Ute Enzenauer, Josée & Fabienne Gaul, Günther Haritz, Hans Holczer, Hennes Junkermann, Mike Kluge, Hans Kuhn, Mario Kummer, Hanka Kupfernagel, Karl Link, Wolfgang Lötzsch, Paul Maué, Fritz Neuser, Algis Oleknavicius, Frank Ommer, Wolfgang Renner, Michael Rich, „Eule“ Ruthenberg, Jens Schmitt, Klaus-Peter Thaler, Dieter Wagner, Miriam Welte, Rolf Wolfshohl und Erik Zabel.

15.09.2017


Schnäppchenjäger aufgepasst

Bürgerbüro der Stadt Landau versteigert Fundsachen online

Landau- 3…2…1…Meins! Die Zeiten, in denen im Ratssaal des Landauer Rathauses der Hammer geschwungen wurde, um den Fundsachenbestand des Bürgerbüros zu versteigern, sind vorbei. Etwa 60 Gegenstände aus dem Fundus des Landauer Bürgerbüros kommen jetzt erstmals online unter den Hammer.

Von Montag, 16. Oktober, 9 Uhr, bis Donnerstag, 26. Oktober, 11 Uhr, können in einem Online-Fundportal, das über die städtische Homepage zu erreichen ist, Kleidungsstücke, Taschen, Handys und Kameras, aber auch Gold- und Silberschmuck ersteigert werden.

Mehr als 200 Gegenstände befinden sich laut Angelina Wind, Leiterin des Landauer Bürgerbüros, im Bestand. „Fast täglich kommen Bürgerinnen und Bürger mit neuen Fundstücken zu uns.

15.09.2017


„Gemeinsam mehr bewegen“

HMV-Geschäftsführer Tobias Nolting (rechts) heißt Taner Togan (links) als 100. Mitglied willkommenHMV begrüßt sein 100. Mitglied

Hockenheim- Hockenheim als Erlebnis- und Einkaufsstandort voranzubringen. Mit diesem Ziel ist der Hockenheimer Marketing Verein (HMV) angetreten und bekommt dabei Unterstützung von immer mehr Mitstreitern. Mit „Elvin’s Schreib- und Spielwaren“ in der Heidelberger Straße konnte Geschäftsführer Tobias Nolting nun das 100. Mitglied begrüßen.

Aus Anlass dieses Jubiläums erhielt Inhaber Taner Togan als kleine Aufmerksamkeit eine Flasche Sekt sowie zwei Freikarten für das nächste große HMV-Event, die Hockenheimer Nacht der Musik am 29. September. „Wir bekommen viel positive Resonanz und es ist schön, dass sich das auch in steigenden Mitgliederzahlen niederschlägt. Wir hoffen, dass wir noch viele weitere Mitglieder für uns gewinnen können. Wenn wir alle an einem Strang ziehen, werden wir noch viel für unsere Stadt bewegen können!“, so Nolting.

15.09.2017


Speyerer Frauen wollen Platz eins sichern

Kim Polling, die morgen nach langer Verletzungspause erstmals wieder dabei ist.Speyer- Am letzten Kampftag der regulären Saison in der 1. Bundesliga Süd der Frauen kommt es zum direkten Duell um Platz eins, wenn der JSV Speyer als Tabellenführer beim Zweitplatzierten, dem JC Wiesbaden, antritt. Mit einem Sieg oder einem Unentschieden würden die Pfälzerinnen den Spitzenplatz behalten. Die Qualifikation für die Endrunde am 7. Oktober hat der letztjährige Vizemeister allerdings unabhängig vom Ausgang des Kampfes am Samstag (18 Uhr) sicher.

Dieser Umstand ist für Speyers Teamchefin Nadine Lautenschläger natürlich sehr willkommen. Hinter ihrem Team tobt nämlich ein Dreikampf um die zwei verbliebenen Fahrkarten zur Endrunde. Neben Wiesbaden wollen auch die TSG Backnang und Titelverteidiger TSV Großhadern einen der beiden Qualifikationsplätze ergattern. „Es ist eine sehr spannende Konstellation am letzten Kampftag. Wir sind froh, dass wir die Endrundenteilnahme schon sicher haben“, so Lautenschläger, die mit einer starker Wiesbadener Mannschaft rechnet aber trotzdem einen Sieg als Ziel ausgegeben hat.

15.09.2017


Speyer will als Meister aufsteigen

Tobias Teucke, der zuletzt gefehlt hat und morgen wieder dem Team zur Verfügung steht.Speyer- Zum letzten Heimkampf der Saison in der 2. Bundesliga Süd empfangen die Männer des JSV Speyer am Samstag um 18 Uhr im heimischen Judomaxx den Tabellenzweiten Samurai Offenbach. Die Begegnungen zwischen diesen beiden Mannschaften waren in den Vergangenheit stets eng und spannend, und einen ähnlichen Verlauf erwartet JSV-Teamchef Michael Görgen-Sprau auch dieses Mal.

„Offenbach hat eine ähnlich starke Saison gekämpft wie wir. Sie haben nur einmal Unentschieden gekämpft und ansonsten alles gewonnen. Wer Meister werden will muss natürlich diesen Kampf gewinnen und das ist unser Ziel – aber ohne den Druck des unbedingt gewinnen Müssens“, so Görgen-Sprau, dessen Team unabhängig vom Ausgang dieses Kampfes auf jeden Fall aufsteigen wird, da diese Saison drei Teams den Sprung in Liga eins schaffen werden. Auch die Offenbacher haben bereits genug getan, um nächstes Jahr im Oberhaus dabei zu sein.

Personell sieht die Situation auf Speyerer Seite etwas besser aus. Mit Tobias Teucke kehrt der etatmäßige Kämpfer in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm ins Team zurück.

15.09.2017


Polizeimeldungen 15.09.2017

Speyer: Falscher Microsoft Mitarbeiter

Ein 50-jähriger Mann aus Speyerer bekam auf sein Festnetztelefon einen Anruf eines englisch sprechenden angeblichen Microsoft-Mitarbeiters. Dieser sagte, er gehe davon aus, dass sein PC gefährdet wäre, deshalb bräuchte er die Seriennummer und er müsse auf jeden Fall seinen PC anschalten. Der Mann vermutete sogleich, dass es sich um eine Betrugsmasche handelt. Er stellte etliche Frage, die der Anrufer nicht beantworten konnte und deshalb an eine deutsch sprechende Person weitergab. Dieser sagte wiederum, dass sein Computer gehackt wurde und das Internet abgestellt wird, wenn er nicht tut, was man ihm sagt. Der 50-Jährige beendete das Gespräch mit dem Hinweis, dass er die Polizei anrufen wird.

Speyer: Radfahrerin leicht verletzt

15.09.2017


Donnerstag, 14.09.2017

Wort zum Tag

Die Leute, die bei jeder Gelegenheit ›meine Wenigkeit‹ im Munde führen, halten gewöhnlich am meisten von sich selbst.

Unbekannt

Bürgerbefragung zur Nachhaltigkeit zeigt großes Interesse an Natur- und Umweltthemen

v.l.: Prof. Dr. Dieter Beck, Beigeordnete Stefanie Seiler, Dr. Ulrike Becker-BeckSpeyer- „Insgesamt ziehen wir eine positive Bilanz für unsere weitere Arbeit in Sachen Nachhaltigkeit", kommentiert Umweltdezernentin Stefanie Seiler beim heutigen Pressegespräch (14.09.2017) im Stadthaus die Ergebnisse der Bürgerbefragung „Nachhaltiges Speyer 2017“. Gemeinsam mit Nachhaltigkeitsmanagerin Sandra Gehrlein freut sich Beigeordnete Seiler über den starken Willen mitzuwirken, wie allein 150 Anregungen zu Feldern des Natur- und Umweltschutzes belegen.

Für die Bürgerbefragung wurde aus dem Einwohnermelderegister eine nach Alter und Geschlecht repräsentativ ausgewählte Stichprobe von 1200 Speyerer Bürgern gezogen. 451 nutzten das Angebot der Bürgerbeteiligung. Das entspricht einem Rücklauf von 38 Prozent.

Die wissenschaftlichen Begleiter aus Saarbrücken, Prof. Dr. Dieter Beck und Dr. Ulrike Becker-Beck, zeigten Entwicklungen im Vergleich zur ersten Befragung aus dem Jahr 2012 auf, wozu ein gestärktes Bewusstsein für den Begriff „Nachhaltigkeit“ zählt.

14.09.2017


Kanzlerin Angela Merkel zu Gast in Neustadt

Neustadt- Punkt 18 Uhr betrat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag den prall gefüllten Marktplatz von Neustadt an der Weinstraße. Dort wurde sie von knapp 3.000 Personen meist begeistert empfangen. Die Regierungschefin und Vorsitzende der CDU war zur Unterstützung von Johannes Steiniger bei der Bundestagswahl am 24. September gekommen. Unweit des Hambacher Schlosses, der Wiege unserer Demokratie, hat sie eindrucksvoll auf den Punkt gebracht, warum es sich lohnt für unsere Werte in einer westlichen freien Welt zu streiten.

Die Kanzlerin stellte in einer guten Dreiviertelstunde das Programm der CDU vor. Unter dem Titel „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“ setzen die Christdemokraten Schwerpunkte bei Wirtschaft, Sicherheit und Familien. „Arbeitnehmer und Unternehmer gehören zusammen. Deshalb gilt für uns: keine Steuererhöhung für alle und Steuersenkung für kleine und mittlere Einkommen“, beschreibt Angela Merkel die Pläne. In der Inneren Sicherheit will die CDU mehr Möglichkeiten zur Videoüberwachung nutzen und ein „Muster-Polizeigesetz“ entwickeln, damit in ganz Deutschland die Manschen sicher leben. „Wir stehen zu denen, die uns schützen!“

14.09.2017


Neue Kreisbürgerinnen und -bürger

Rhein-Pfalz-Kreis- Landrat Clemens Körner hat in einer Feierstunde 48 Personen die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen. In seiner Ansprache dankte Landrat Clemens Körner allen, die sich für diesen Weg entschieden haben.

45 Erwachsene und drei Kinder wurden während des feierlichen Aktes eingebürgert. Die Altersspanne reicht dabei von 13 bis 67 Jahre. Die eingebürgerten Personen stammen aus insgesamt 22 verschiedenen Ländern.

„Ich freue mich sehr, dass Sie sich entschieden haben, deutsche Staatsbürgerinnen und –bürger zu werden und insbesondere freue ich mich, dass Sie hierfür den Rhein-Pfalz-Kreis ausgewählt haben“, so Landrat Clemens Körner. Weiterhin rief der Landrat die neuen Kreisbürgerinnen und -bürger dazu auf, sich zu integrieren und engagieren. Im Landkreis gibt es viele Vereine, Parteien und Organisationen, die vielfältige Angebote anbieten.

14.09.2017


Walderlebnistag in Hanhofen

Hanhofen- Die Ortsgemeinde Hanhofen und das Forstamt Pfälzer Rheinauen laden am Samstag, dem 23. September 2017 zu einem Erlebnistag für Kinder und Erwachsene in den Gemeindewald Hanhofen ein. Der Walderlebnistag beginnt um 10:00 Uhr und endet um 16:00 Uhr.

Die offizielle Eröffnung ist um 11:00 Uhr am Lagerfeuer mit Bürgermeisterin Friederike Ebli. Das Gelände des Walderlebnistages ist ab dem Aldi-Kreisel am östlichen Ortseingang von Hanhofen ausgeschildert. Für einen abwechslungsreichen Tag sorgen viele Menschen aus der Region, die sich ehrenamtlich oder beruflich für die Gestaltung und Erhaltung der Natur sowie für die Jugend einsetzen. Kleine und große Besucher erwarten viele erlebnisreiche Vorführungen und Informationen über die Natur, Spiele, eine Waldrallye mit Verlosung, kleine Überraschungen und ein Mittagessen am Lagerfeuer.

14.09.2017


Couchsurfing-Betrüger festgenommen

Erfolgreiche Fahndung des Polizeipräsidiums Westpfalz und des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz

Mainz- Im Rahmen umfangreicher Fahndungsmaßnahmen konnte der 27-jährige mutmaßliche Betrüger Raphael K. am 13.09.2017 in Kooperation mit der sächsischen Polizei in Leipzig festgenommen werden.

Vermutlich seit Sommer des vergangenen Jahres verschaffte sich Raphael K. zumeist über das Internetportal www.couchsurfing.com Übernachtungsmöglichkeiten bei den späteren Geschädigten. In deren Abwesenheit entwendete er EC-/Kreditkarten und die dazugehörigen PINs sowie Handys und Laptops. Die entwendeten Karten setzte er zeitnah ein, um Abhebungen an Geldautomaten zu tätigen oder Bahntickets zu erwerben.

14.09.2017


Gewalt zu Hause: Suchen Sie sich Hilfe

Mainz- Körperliche und seelische Gewalt sind mittlerweile zu einem Problem geworden, welches in jeder gesellschaftlichen Schicht vorkommt. Gerade in engen sozialen Beziehungen kommt es zu einer solchen Gewaltausübung. Oftmals findet diese "zu Hause" statt. Doch auch Gewalt zwischen bereits getrennt lebenden Partnern wird von dem Begriff der Gewalt in engen sozialen Beziehungen umfasst. Im Jahr 2016 hat die Polizei 10.164 Fälle von Gewalt in engen sozialen Beziehungen in der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Land Rheinland-Pfalz erfasst. Im Vergleich zum Vorjahr ist hierbei ein leichter Rückgang um 56 Fälle (-0,5%) zu verzeichnen.

Trotzdem bleibt das Thema "Häusliche Gewalt" oder auch Gewalt in Partnerschaften tabuisiert und gesellschaftlich nicht ernst genommen.

Leittragende dieser Gewalt sind meistens Frauen und die im Haushalt lebenden Kinder.

14.09.2017


Polizeimeldungen 14.09.2017

Speyer: Dunkler Opel gesucht

Der Spurwechsel eines "kleinen dunklen Opels" war die Ursache für einen Verkehrsunfall auf der B 9 in Fahrtrichtung Ludwigshafen. Kurz vor der Anschlussstelle Speyer-Nord wechselte der Opel abrupt von dem rechten auf den linken Fahrstreifen, so dass ein Mercedes Fahrer sein Fahrzeug abbremsen musste. Ein nachfolgender Opel Corsa Fahrer konnte nicht mehr anhalten und fuhr auf. Der Corsa war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die beiden Fahrer wurden nicht verletzt. ...

Speyer: Rollerfahrer gesucht

Gesucht wird der Fahrer eines schwarzen Rollers, der am Mittwochnachmittag aus dem verkehrsberuhigten Bereich am St.-Guido-Stifts-Platz nach rechts in die Petschengasse abgebogen ist und dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat. ...

14.09.2017


Mittwoch, 13.09.2017

Wort zum Tag

Es gibt ein Wort, das jedem als praktische Lebensregel dienen könnte: Gegenseitigkeit.

Konfuzius

Erdgas: Treue-Bonus verlängert

Preissenkung für Kunden mit Duo FIX-Verträgen

Speyer- Die Stadtwerke Speyer (SWS) verlängern die Treue-Bonus-Regelung für Privat- und Gewerbekunden mit Erdgas-Sonderverträgen von 1. Oktober 2017 bis 30. September 2018. Der Bonus macht 0,95 Cent je Kilowattstunde (brutto) auf den jeweiligen Arbeitspreis aus. Für die Bewohner eines Einfamilienhauses bedeutet das eine anhaltende Ersparnis von jährlich 190 Euro.

„Kunden, die sich länger an die SWS gebunden haben, erhalten ab 1. Oktober darüber hinaus einen Bonus von 0,24 Cent je Kilowattstunde auf den Arbeitspreis“, informierte SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring. Dabei handelt es sich um etwa 5.000 Kunden, die sich für einen Erdgas-Kombivertrag mit Preisgarantie (Duo FIX oder Duo FIX NaturPur) entschieden haben. „Die zusätzliche Ersparnis beträgt beispielhaft für ein Reihenhaus (Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden) 47,60 Euro im Jahr“, so der Stadtwerke-Chef.

13.09.2017


„Mords“- Gaudi im Wirtshaus am Dom

Eine kriminelle TatWort Lesung in drei Gängen

Speyer. Drei Gänge zwischen vier mörderischen Geschichten – das können Sie erstmals am 28. September um 20 Uhr im Wirtshaus am Dom erleben. Der Einlass ist bereits um 19 Uhr.

Zur Vorspeise ein kleiner Mord? Zum Hauptgang ein paar fiese Gestalten? Und zum Dessert dann ein Einblick in kranke Psychen? Die Gäste können sich auf einen unterhaltsamen Abend, ein kriminelles Rätsel und begleitende Musik von Walter Schunter aus Freinsheim freuen.

Servieren wird die Küche des Wirthauses am Dom ein „mörderisch“ gutes Drei- Gang- Menü in gewohnt guter Qualität.

TatWort ist eine Autorengruppe aus Freinsheim und Umgebung, die regelmäßig kriminelle Kurzgeschichten aus der eigenen Feder präsentiert.

13.09.2017


Gemeinsam anpacken und etwas bewegen

Erste Mitmachkonferenz der Initiative #inSPEYERed erfolgreich zu Ende gegangen

Speyer- Rund 25 Jugendliche und junge Erwachsene fanden sich vergangenen Samstag (2.9.) in der Jugendförderung ein, um bei der ersten Speyerer Mitmachkonferenz einen ganzen Tag lang gemeinsam Ideen für eine bunte, lebenswerte Stadt zu entwickeln. Am Ende entstanden verschiedene Projekte, die gemeinsam weiterverfolgt werden sollen.

Kurzvorträge zu bereits bestehenden Initiativen lieferten den Teilnehmern am Vormittag wichtige Impulse und die Erkenntnis, dass es oft keines großen Aufwandes bedarf, Dinge in die Hand zu nehmen und etwas zu bewegen. Ideen und Begeisterung sind der erste Schritt, dann einfach loslegen, ohne Angst vorm  Scheitern, waren sich die Referenten vom Buchbrett Speyer, der Engagierten Jugend Neustadt und dem Flüchtlingsfrauen-Frühstück Speyer einig.

13.09.2017


Jüdisches Leben in Speyer

Öffentlicher Stadtrundgang

Speyer- Der Stadtrundgang »Jüdisches Leben in Speyer« macht die Geschichte der jüdischen Gemeinde anschaulich, die 1084 mit den Privilegien des Bischofs beginnt.

Als eine der drei bis heute berühmten SCHUM-Gemeinden erlebten die Speyerer Juden eine große Blütezeit, von der das einmalige Ensemble aus Synagoge, Frauenbetraum und Mikwe (Ritualbad) Zeugnis ablegt. Diese große Zeit wurde in der Mitte des 14. Jahrhunderts gewaltsam beendet.

Die Führung nimmt auch die Geschichte der nachmittelalterlichen Gemeinde in den Blick: vom 18. Jahrhundert bis zu ihrer Vernichtung in der Shoa wird sie anhand von Biographien jüdischer Mitbürger lebendig. Den Abschluss bildet die Synagoge »Beith Shalom«. Sie ist der Mittelpunkt der jüdischen Gemeinde der Gegenwart.

13.09.2017


Vier Jahrzehnte Spaß am Singen

Jede Stimme zählt!

Dudenhofen- In diesen Tagen verbindet man einen solchen Ausspruch wie selbstverständlich mit einem Wahlslogan, doch zum 40-jährigen Jubiläum des Modern Choir Dudenhofen steht der Satz in einem anderen Kontext: Vom jüngsten Mitglied mit 14 Jahren bis zum (dienst-)ältesten mit 65 Jahren erhebt jeder Einzelne seine ganz eigene Stimme und trägt so dazu bei, dass die Freude am Gesang und Gesamtklang des Chores für Andere zu hören und zu spüren ist.

Den jüngsten Beweis dafür tritt der Modern Choir am 23. September 2017 um 18.30 Uhr in der Kirche Dudenhofen an. Zum Jubiläumskonzert treten neben dem Gastgeber auch das Vokalensemble „Creativ“ und der Junge Chor „Vocal Cords“ des MGV Esthal auf.

Das Konzert bietet Gelegenheit zurückzublicken auf die Anfänge aus dem Jahre 1977, als der Kinderchor „Die Spargelschlümpfe“ die ersten Töne von sich gab. Immerhin sechs Gründungsmitglieder von damals haben dem mittlerweile den Kinderschuhen entwachsenen Modern Choir bis heute die Treue gehalten.

13.09.2017


Als Jugendbotschafterin nach Panama

Miriam Weis aus Lingenfeld  war vor ihrer Abreise zu Besuch bei Landrat Dr. Fritz BrechtelGermersheim- Miriam Weis aus Lingenfeld geht als Jugendbotschafterin der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) nach Panama und wird dort ihre Heimat repräsentieren. Die 15-jährige Schülerin des Goethe-Gymnasiums Germersheim war vor ihrer Abreise zu Besuch bei Landrat Dr. Fritz Brechtel in der Kreisverwaltung Germersheim.

„Ein ganzes Jahr alleine im Ausland erfordert nicht nur große Aufgeschlossenheit, sondern auch eine gute Portion Mut. Es erweitert aber auch ungemein den Horizont und ist eine Bereicherung für das ganze Leben“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel: „Ich wünsche Ihnen eine schöne und spannende Zeit mit vielen neuen Erfahrungen.“

Um Jugendbotschafter MRN zu werden muss man aus der Metropolregion Rhein-Neckar kommen und Lust haben ein Jahr lang in einer Gastfamilie zu leben, dort die Schule zu besuchen, dabei Sprache und Kultur kennenzulernen sowie die eigene Region neuen Mitschülern und Freunden vorzustellen und über die Erlebnisse in einem Web-Tagebuch zu berichten.

13.09.2017


Hockenheim Classics mit dem fünffachen Weltmeister Toni Mang

Der fünffache Motorrad-Weltmeister Toni Mang mit dem Originalpokal vom 2. Platz in Hockenheim von 1982Motorrad-Weltmeister Anton Mang drehte nach 35 Jahren auf seiner Kawasaki in Hockenheim wieder seine Runden

Hockenheim- Am Wochenende drehte bei der 40. Jubiläumsveranstaltung der „Hockenheim Classics“ der fünffache Motorrad-Weltmeister Anton „Toni“ Mang aus Inning am Ammersee auf dem Hockenheimring seine Runden. Nach dem Start sagte Toni Mang, dass dies eine einmalige Geschichte sei und auf dem Geburtstag von seinem Freund und Mechaniker Sepp Schlögl entstanden ist.

Über 400 historische Rennmotorräder und Seitenwagen sowie auch Tourenwagen begeisterten die Besucher. Auch die Seitenwagen-Weltmeister Werner Schwärzel aus Meissenheim und Rolf Steinhausen aus Nümbrecht starteten in Hockenheim. Neben den deutschen Motorradmeistern Sepp Hage, Helmut Kassner und Horst Lahfeld wurden weitere Motorradasse in Hockenheim gesichtet.

13.09.2017


Von Grün zu Grün in St. Leon-Rot

Erfolgreicher Lokalmatador-Golfparklauf des TSV 05 Rot, 10 km-Lauf als letzte Station des Drei-Länder-Laufcups

St. Leon-Rot-  Der TSV 05 Rot konnte am Sonntag, den 10. September, fast 700 Starter zur 38. Auflage des Lokalmatador-Golfparklaufes willkommen heißen. Wie der Name schon sagt, führen die Strecken durch die sehenswerten Anlagen des Golfclubs und damit die Läuferinnen und Läufer von Grün zu Grün. Dies macht den besonderen Reiz dieser Veranstaltung aus. Zudem sind die bestenlistenfähig vermessenen Wege komplett asphaltiert und flach, und somit für schnelle Zeiten hervorragend geeignet: ein weiterer Pluspunkt der Veranstaltung.

13.09.2017


Polizeimeldungen 13.09.2017

Speyer: Roller Fahrer ohne Führerschein mit Promille

Bei der Kontrolle eines 44-jährigen Roller Fahrers in der Parkanlage zwischen Woogbach und der Friedrich-Ebert-Straße wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 0,73 Promille. Der Mann wurde zur Dienststelle gebracht, wo ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest durchgeführt wurde. Zudem ist der Mann nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

Speyer: Radfahrer auf falschen Radweg leicht verletzt

Die Fahrerin eines Ford Fiesta wollte von der Straße "Am Roßsprung" nach links auf die Wormser Landstraße einbiegen. Dabei übersah sie eine 21-jährige Radfahrerin, die verbotswidrig den linken Radweg in Richtung Innenstadt befuhr.

13.09.2017


Dienstag, 12.09.2017

Wort zum Tag

Strauchelt der Gute, und fällt der Gerechte,
Dann jubilieren die höllischen Mächte.

William Shakespeare

Zum Tod von Dr. Heiner Geißler - Nachrufe

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Trauer um einen prägenden Akteur der deutschen Politik

Julia Klöckner: "Wir verlieren einen großen Rheinland-Pfälzer und Christdemokraten"


Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann: „Ein Christ mit kritischem Geist, aber auch mit der Kraft zur Versöhnung“

Dr. Volker Wissing: Mit Heiner Geißler hat Deutschland einen streitbaren, kritischen Geist verloren
 
Alexander Schweitzer: Ein „streitbarer“ Macher und Ideengeber

Landrätin Theresia Riedmaier: Die Südliche Weinstraße trauert um Dr. Heiner Geißler

Oberbürgermeister Thomas Hirsch: Landau trauert um Dr. Heiner Geißler

Landrat Dr. Fritz Brechtel: Ich danke Dr. Heiner Geißler für sein aufrüttelndes Wirken

Dr. Tobias Lindner: Er wird der Südpfalz fehlen

Kurt Beck, Ministerpräsident a.D.: Heiner Geißler war ein streitbarer Politiker, der wichtige Zeichen gesetzt hat

12.09.2017


Der Bauernmarkt lockt nach Speyer

23. Bauernmarkt in Speyer am 16. und 17. September 2017

Speyer- Seit mehr als zwei Jahrzehnten findet in Speyer auf der Maximilianstrasse vor der Kulisse des Doms der größte Bauernmarkt in Rheinland-Pfalz statt.

Ihre hochwertigen selbst erzeugten Produkte aus dem landwirtschaftlichen oder weinbaulichen Betrieben, bäuerliches Kunsthandwerk und regionale Spezialitäten zeigen 99 Anbieter aus der Region Vorder- und Südpfalz präsentieren auf dem Bauernmarkt am 16. und 17. September in Speyer.

Mehrere Zehntausend begeisterte Besucher waren es, die im vergangenen Jahr dieser Einladung folgten.  Und sie die kamen nicht nur aus der nahen Umgebung, sondern reisten zu diesem Erlebnis aus ganz Deutschland an.

12.09.2017


Das etwas andere Musical

Der Rockmusikerverein präsentiert: Das Rock-Gothical 

Speyer- Brosius Satanus, so heißt die neue Produktion der 8köpfigen Gothic-Rock-Formation Musicum Theatrum.

Musicum Theatrum ist aus Musikern des Mannheimer Rocktheater e.V. entstanden, das sich schon seit vielen Jahren dem Thema Rockmusical verschrieben hat. Bisherige Produktionen waren unter anderem „Brückenkarl“, „Thor“, „Enomis“ und „Mannemer Dreck“. Musik, Drehbuch und Choreografie waren dabei immer aus eigener Feder.

Nichts bleibt wie es ist und so geht auch das Rocktheater neue Wege. Das neue Rockmusical bzw. Gothical ist stilistisch weit weg von den bisherigen und liegt nun eher im Gothic-Bereich. Daraus entstand auch die Notwendigkeit eines neuen Namens der Musicum Theatrum ist. Der Mannheimer Rocktheater e.V. bleibt als gemeinnütziger Verein bestehen.

12.09.2017


Comedian Osman Citir besucht die Peter-Gärtner-Realschule plus

Comedy macht Schule

Osman Citir mit der AG „Schule ohne Rassismus“ unter Leitung von Sascha Liebhauser und Schulleiterin Elisabeth Kasprowiak…

Böhl-Iggelheim- Der Entertainer aus Birkenau ist seit 2014 Pate des Projektes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Es soll Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bieten, das tägliche Miteinander an ihrer Schule zu gestalten, indem sie sich aktiv gegen jede Form von Rassismus, Mobbing und Gewalt wenden. Citir ist mit seiner ganz eigenen Mischung aus Comedy- und Motivationsprogramm „Comedy macht Schule“ für diese Rolle geradezu prädestiniert.

12.09.2017


Das Alfa-Mobil zu Gast in Germersheim

Viele Erwachsene haben Probleme mit dem Lesen und Schreiben

Germersheim- Zeitung lesen, Notizen für die Kinder schreiben, im Büro E-Mails verschicken - für fast 3.000 Germersheimer Bürgerinnen und Bürger sind diese Alltagshandlungen kaum zu überwindende Hürden. Um auf Hilfsangebote aufmerksam zu machen, kommt das Alfa-Mobil des Bundesverbandes Alphabetisierung und Grundbildung e.V. (BVAG) am 28.9.2017 im Rahmen der Interkulturellen Woche nach Germersheim. „Von 10 bis 14 Uhr wird es auf dem Nardini-Platz in Germersheim stehen“, informiert Landrat Dr. Fritz Brechtel.

„Viele Menschen sprechen uns spontan an und informieren sich über Kursangebote vor Ort“, sagt der Leiter des Projekts ALFA-Mobil, Tim Henning. Deshalb arbeitet das bundesweit tätige Projekt mit lokalen Ansprechpartnern zusammen. In Germersheim besucht das Alfa-Mobil seine Kooperationspartner, die Kreisvolkshochschule Germersheim und das GrubiNetz/Region Pfalz, um Werbung für die Lese- und Schreibkurse für Erwachsene sowie Werbung für das offene Angebot „Lerncafé“ zu machen.

12.09.2017


Öffentlicher Aufruf und dringender Appell der Kreisverwaltung

Afrikanische Schweinepest (ASP)

SÜW- Die afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine hochansteckende, anzeigepflichtige Virusinfektion mit seuchenhaftem Verlauf, die ausschließlich Haus- und Wildscheine befällt. Die Infektion führt zu einer schweren Erkrankung der Tiere und ist für diese fast immer tödlich. Es existieren keine Impfstoffe zur Bekämpfung der afrikanischen Schweinepest. Da das Virus von Wild- auf Hausschweine und umgekehrt übertragbar ist, kann ein Seuchenausbruch verheerende wirtschaftliche Folgen haben. Zudem wird die Jagd über lange Zeit erheblich beeinträchtigt sein.

12.09.2017


Neues Mitglied der südpfälzischen Rettungsfamilie

DLRG FunkmeldeempfängerStadt Landau und Landkreis SÜW statten DLRG Ortsgruppe Landau mit Funkmeldeempfängern aus

Landau/SÜW- „Willkommen in der Welt der digitalen Alarmierung“: So war es beim ersten Proberuf auf den Displays der Funkmeldeempfänger zu lesen, mit denen die Stadt Landau und der Landkreis Südliche Weinstraße kürzlich die DLRG Ortsgruppe Landau ausgestattet haben. Die DLRG verstärkt seit dem Sommer den gemeinsamen Katastrophenschutz von Stadt und Landkreis. Dank der digitalen Funkmeldeempfänger können die Helferinnen und Helfer bei einem Notfall künftig direkt alarmiert werden.

Stellvertretend für Stadt und Landkreis überreichte Landaus Stadtfeuerwehrinspekteur Dirk Hargesheimer die Melder an die Technischen Leiter der DLRG, Simon Nichterlein und Marcel Endres, sowie 13 weitere Helferinnen und Helfer. Die DLRG Ortsgruppe Landau verfügt über gut ausgebildete Sanitätskräfte, Strömungsretter und Bootsführer,

12.09.2017


Polizeimeldungen 12.09.2017

Speyer:  Zehnjährigen Radfahrer Übersehen

In der Gilgenstraße hat der Fahrer eines Transporters beim Ausfahren aus der Kapuzinergasse einen zehnjährigen Radfahrer übersehen, der in der Gilgenstraße auf dem Gehweg unterwegs war und die Einmündung in Richtung Innenstadt überqueren wollte. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde der Zehnjährige leicht verletzt. Er wurde vorsorglich zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Speyer:  Einbruch in Burgfeldschule

In der Nacht zu Montag brachen Unbekannte von der Theodor-Heuss-Straße aus ein Fenster zum Sekretariat der Burgfeldschule auf und öffneten mehrere Einbauschränke und Schreibtischcontainer.

12.09.2017


Montag, 11.09.2017

Wort zum Tag

Wer den Wert glücklicher Augenblicke zu schätzen weiß, sammelt Schätze fürs Leben.

Ernst Ferstl

"Rote Herzen" auf der Maximilianstraße

Speyer- SPD Bundestagskandidatin Isabel Mackensen und Bundesfamilienministerin Katarina Barley spazierten am gestrigen Sonntag über die sonnendurchflutete Maximilianstraße. Begleitet wurden sie von Stefanie Seiler, der Beigeordneten der Stadt Speyer, sowie Wahlkampfhelfern der SPD.

11.09.2017


Iggelheimer Kerwe 2017

Böhl-Iggelheim- Wie in jedem Jahr sind nun - 3 Wochen nach der Böhler Kerwe - auch die Iggelheimer dran mit Feiern. Denn von Samstag, den 16. September 2017 bis Dienstag, den 19. September 2017 findet die Iggelheimer Kerwe statt.

Offiziell beginnt die Kerwe zwar erst am Samstag, doch die Besucher können sich schon am Freitagabend ab 20.30 Uhr auf das Festwochenende einstimmen, denn die Band „alTballs“ wird den Kerweplatz bereits einen Tag früher einheizen.

Die offizielle Eröffnung findet dann am Samstag um 15.00 Uhr statt. Begleitet durch den Musikverein Iggelheim, wird Bürgermeister Peter Christ, mit dem traditionellen Fassbieranstich, den endgültigen Startschuss für das Kerwe-Wochenende geben. Die Besucher dürfen sich auf ein erfrischendes Freibier freuen.

Da im letzten Jahr anlässlich der Iggelheimer Kerwe eine Leistungsschau zu erkunden war, findet in diesem Jahr am Kerwesonntag, den 17.09.2017 ab 9.30 Uhr wieder ein Treffen toller Oldtimer-Traktoren und deren Besitzer statt.

11.09.2017


#GehWählen! Mitentscheiden und Zukunft gestalten

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Speyer ruft insbesondere junge Wahlberechtigte in Rheinland-Pfalz und im Saarland auf, sich aktiv an der Bundestagswahl 2017 zu beteiligen 

Speyer-  „Zeig deinen Bizeps! Mach Dich stark für Deine Zukunft! #gehwählen“. Mit diesem und ähnlichen Slogans ruft der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Speyer bis zur Bundestagswahl junge Menschen - insbesondere über Facebook auf - zur Wahlurne zu gehen. „Als Dachverband und Interessenvertretung für Kinder und Jugendliche fordern wir alle Wahlberechtigten auf, die Programme der Parteien einem Zukunftscheck zu unterziehen“ erklärt BDKJ-Diözesanvorsitzende Lena Schmidt. Eine Frage dabei laute: Helfen die von den Parteien vorgeschlagenen Ziele, zukünftigen Generationen ein gutes Leben zu ermöglichen?

„Unser Ziel ist es, so viele junge Menschen wie möglich dazu zu ermutigen, am 24. September ihr Stimmrecht wahrzunehmen und damit deutlich zu machen, dass sie eine wichtige Wählergruppe sind“, so Schmidt. „Denn wir stellen fest, dass die Interessen von Kindern und Jugendlichen durch den demografischen Wandel in Gefahr sind, ins Hintertreffen zu geraten.“ Dies spüre man schon heute daran, dass Themen der älteren Generationen eher im Fokus der Parteien stünden, als die Sorgen und Nöte junger Menschen. 

11.09.2017


Tag der offenen Tür an der Freien Reformschule

Speyer-  Eine Grundschule, die Spaß macht? In der Kinder gerne lernen? Sich den Schulstoff eigenständig aneignen? Morgens mit Lust kommen und nachmittags am liebsten noch länger blieben? Abends nicht noch Hausaufgaben zu erledigen sind? Und bei der Eltern nicht mit Elternsprechtagen und Kuchenbacken für Basare abgespeist werden?

Gibt es nicht, sagen Sie? Gibt es doch!

Wir laden Sie ein, unsere etwas andere Schule kennenzulernen.

11.09.2017


Lernen im interkulturellen Miteinander: Freiwilligendienste für Geflüchtete

Speyer/Berlin-  Anlässlich der Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 8. bis 17. September setzt sich die Diakonie dafür ein, das Sonderprogramm "Bundesfreiwilligendienst (BFD) mit Flüchtlingsbezug" auch nach 2018 fortzuführen. BFD-Stellen mit Flüchtlingsbezug sind einerseits Stellen, in denen Freiwillige mit Flüchtlingen arbeiten, andererseits BFD-Stellen für Flüchtlinge. Der Bundesfreiwilligendienst steht auch Menschen über 27 Jahren offen.

"Mit ihren Erfahrungen, auch mit ihren schweren Erlebnissen, bringen Flüchtlinge eine besondere Qualität in die Arbeit ein. Dazu gehört ihre Art, anderen Menschen zu begegnen und sich in schwierige Lebenssituationen von Menschen einzufühlen", sagt Albrecht Bähr, Landespfarrer für Diakonie. 

11.09.2017


Familienbüro in Rülzheim ist umgezogen

Erste Reihe von links nach rechts: Denise Hartmann-Mohr, Teamleitung Jugend- und Familienbildung, Janine Sabetz, Gemeinwesenarbeiterin des Familienbüros IGEL Rülzheim, Elisa Cecini, Interkulturelle Assistenz an der IGS Rülzheim, Nabiha Abdi, Interkulturelle Assistenz in Kitas der VG Rülzheim, Felicitas Richter, Geschäftsführerin des Trägers Haus Meilenstein. Zweite Reihe von links nach rechts: Reiner Hör, Ortsbürgermeister Rülzheim, Olfa Belfadhel, Willkomm-Fachkraft im Familienbüro IGEL Rülzheim, Hiba Katine, Interkulturelle Assistenz an Grundschulen in der VG Rülzheim. Dritte Reihe:Landrat Dr. Fritz Brechtel, Verbandsbürgermeister Matthias Schardt, Erster Kreisbeigeordneter Dietmar Seefeldt.Familienbüros - Beratung vor Ort für alle Familien gibt es in allen Städten und Verbandsgemeinden im Landkreis Germersheim – direkt und kostenlos

Germersheim- Unkomplizierte, direkte, schnelle und kostenlose Beratung für alle Familien gibt es in den Familienbüros des Landkreises. Sie sind Teil des landkreisweiten FamoSA-Konzepts (Familienorientierte Soziale Arbeit); es gibt sie inzwischen in allen Städten und Verbandsgemeinden. „Die Familienbüros sind ein niedrigschwelliges Beratungs- und Unterstützungsangebot. Vor Ort können sich Familien mit ihren Fragen und Problemen an Fachleute wenden“, erklärt Landrat Dr. Fritz Brechtel bei der Eröffnung des erst umgezogenen Familienbüros in Rülzheim. Es ist jetzt in neuen Räumen zu finden: Nicht weit von der Ortsmitte und in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof, in der Eisenbahnstraßen 32. Für diesen Standort und die Nutzung dieses Gebäudes u.a. durch das Familienbüro haben sich der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, Matthias Schardt, und Ortsbürgermeister, Reiner Hör, stark gemacht. „Wir sind froh, adäquate Räumlichkeiten für das Familienbüro als Anlaufstelle für unsere Familien vor Ort anbieten zu können“, so Schardt.

11.09.2017


Tag der Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft

v.l.: Michael König, stellvertretender Vorsitzender der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V., Umweltministerin und „Ökologia 2017“ Ulrike Höfken, Prof. Dr. Klaus Töpfer sowie Hans-Joachim Ritter, Vorsitzender der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V.Preisverleihung des „Goldenen Baumes“ an Herrn Prof. Dr. Klaus Töpfer

Rülzheim- Zum morgigen „Tag der Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft“ stellte der Vorsitzende der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V., Hans-Joachim Ritter, bei der Jubiläumsfeier der Stiftung anläßlich ihres 25-jährigen Bestehens am Sonntag auf dem Hambacher Schloss fest, dass die Preise immer noch nicht verursachergerecht die ökologische Wahrheit sagen. Den Grund sehe er darin, dass in Deutschland - wie überall - die Energie durch Subventionierung (weltweit mit über 500 Milliarden Dollar jährlich) zu billig sei und auch die Schadstoffkosten in den Energiepreisen nicht abgebildet seien.  

Den „Tag der Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft“ (12. September) hat die Stiftung bereits im Jahre 2000 gemeinsam mit dem damaligen Bundes-wirtschaftsminister Dr. Werner Müller ausgerufen, da es ihr Anliegen sei, die Soziale Marktwirtschaft zu einer Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft fortzuentwickeln, um mit der Dynamik des Marktes ökologische Verbesserungen zu erzielen. 

11.09.2017


Exklusives Titelthema „Achtsamkeit: Leben im Einklang mit der Schöpfung“

„Achtsamkeit: Leben im Einklang mit der Schöpfung“ lautet die aktuelle Titelgeschichte von Franz Alt, die exklusiv in der aktuellen Herbstausgabe von „der pilger – Magazin für die Reise durchs Leben“ erscheint.Leidenschaftliches Plädoyer von Franz Alt für mehr Achtsamkeit: „Wir müssen die Ausbeutung der Erde sofort stoppen, sonst wird die Menschheit untergehen!“

Speyer- Passend zum Titelthema – „Achtsamkeit: Leben im Einklang mit der Schöpfung“ – hält Bestseller-Autor Franz Alt in der Herbstausgabe des Magazins „der pilger“ ein leidenschaftliches Plädoyer für die sofortige ökologische, soziale und seelische Wende.

Radikaler Weckruf zur Rettung unseres Planeten: „Wir handeln, als seien wir die letzte Generation!“ 

Sein radikaler Weckruf zur Rettung unseres Planeten lautet: „Wir handeln, als seien wir die letzte Generation! Tagtäglich verschwinden unwiederbringlich 150 Tier- und Pflanzenarten, blasen wir 150 Millionen Tonnen Treibhausgase in die Luft und produzieren 50.000 Hektar mehr Wüstenflächen. Agieren wir weiter gegen die Naturgesetze, dann wird die Menschheit von diesem Planeten verschwinden!“

Aktuelle Herbstausgabe von „der pilger – Magazin für die Reise durchs Leben“

 

11.09.2017


Polizeimeldungen 11.09.2017

Speyer: Zeugenhinweis auf betrunkenen Autofahrer

Durch einen Zeugen wird ein Schlangenlinien fahrender Mercedes Fahrer gemeldet, der ihm auf der B 9 aufgefallen war und dem er bis nach Speyer-West gefolgt ist. In der Dudenhofer Straße ist der Fahrer zudem bei "rot" über eine Ampel gefahren. Nach Hinweis des Zeugen konnte der Mann in seiner Wohnung angetroffen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,43 Promille. Dem 59-Jährigen wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen, Führerschein und Fahrzeugschein wurden sichergestellt. Verkehrsteilnehmer, die durch den Autofahrer gefährdet wurden oder zu dessen Fahrweise weitwere Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Speyer, Telefon 1370, in Verbindung zu setzten.

Speyer:  PKW aufgebrochen

11.09.2017


Sonntag, 10.09.2017

Wort zum Tag

Moralische Ohrfeigen machen auch rote Backen.

Unbekannt

Gedenkveranstaltung mit Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard Vogel

Ehrenbürger der Stadt Speyer - Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Bernhard VogelSpeyer- Im Rahmen der Reihe „Zukunft braucht Erinnerung“ wollen wir am 29.09.2017 um 19.00 Uhr im Historischen Ratssaal der Stadt Speyer dem Tag der Deutschen Einheit gedenken. Für diese Veranstaltung haben wir Herrn Dr. Vogel gewinnen können, der anlassbezogen mit den Staatsministern a.D. Dr. Georg Gölter und Prof. Dr. Michael Krapp ins Gespräch kommen will.

Für die musikalische Gestaltung zeichnet Prof. Leo Kraemer mit Mitgliedern des PalatinaKlassik-Barock- und PalatinaKlassik-Vokalensembles verantwortlich.

Zur Aufführung kommen Werke von Franz Schubert, Felix Mendelssohn, Johannes Brahms u.a.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

10.09.2017


Diözesanes Forum stellt die Weichen für neue „Diözesanversammlung“

Diözesanversammlung soll künftig die Funktion des Diözesanpastoralrats übernehmen / Forumsmitglieder plädieren für Fortsetzung der Katholikentage in veränderter Form

Speyer- Mit einem neuen Seelsorgekonzept und der Errichtung von 70 neuen Pfarreien hat das Bistum Speyer zu Beginn des Jahres 2016 eine deutliche Zäsur gesetzt. Wo stehen die Pfarreien heute? Wie kann der christliche Glaube auch an anderen Orten gestärkt werden? Und wie gelingt es, mit neuen Angeboten auf die Menschen zuzugehen? Um diese Fragen ging es beim achten Diözesanen Forum, das am 8. und 9. September im Heinrich-Pesch-Haus in Ludwigshafen tagte.

Intensiv diskutierten die rund 85 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Bildung einer neuen „Diözesanversammlung“. Sie soll künftig die Funktion des Diözesanpastoralrats übernehmen. „Mit diesem Schritt wollen wir die Partizipation im Bistum Speyer stärken“, erklärte Generalvikar Dr. Franz Jung.

10.09.2017


Familienflohmarkt auf dem Berliner Platz

Speyer- Sie möchten Ihren Trödel loswerden oder sind auf Schnäppchenjagd? Dann bietet der Familienflohmarkt auf dem Berliner Platz die richtige Gelegenheit dafür.

Am 16.09.2017 veranstalten das Jugendcafé Speyer West (Förderverein für das Haus für Kinder St. Hedwig e.V.) und der Stadtteilverein Speyer West. e.V. diesen zum 6. Mal.

Aufbau ist ab 07:00 Uhr, Verkauf in der Zeit von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Der angefangene laufende Meter kostet 2,50 Euro.

Alles, was raus muss, ist willkommen. Schnäppchenjäger erwartet eine bunte Vielfalt an Plunder und den Dingen, die in Kellern und Dächern schlummern und zu schön sind zum wegwerfen.

10.09.2017


Speyerer Männer feiern Aufstieg in die 1. Bundesliga

Patrick StriegelKlarer 11:3-Sieg in Backnang besiegelt Rückkehr ins Oberhaus

Speyer- Die Männer des JSV Speyer kehren nach dreijähriger Abstinenz in die 1. Judo-Bundesliga zurück. Nach einem klaren 11:3-Sieg bei der TSG Backnang liegt die Speyerer Mannschaft mit fünf Siegen in fünf Kämpfen auf Platz eins der 2. Bundesliga Süd und hat fünf Punkte Vorsprung auf Tabellenrang vier. Angesichts von drei Aufstiegplätzen und nur noch zwei ausstehenden Kampftagen ist dem JSV der Sprung ins Oberhaus somit nicht mehr zu nehmen.

„Ein traumhaftes Ergebnis – das war so absolut nicht zu erwarten“, schwärmte Teamchef Michael Görgen-Sprau, er einen ganzen engen Kampfverlauf erwartet hatte. Stattdessen übernahmen die Speyerer von Anfang an das Kommando. Simon Glockner gewann den ersten Kampf gegen Vitalij Fuhrmann, und anschließend besiegte Michael Bantle den für Backnang startenden Italiener Daniel Lombardo kurz vor Schluss mit einer Kontertechnik – es war der erste Bundesligasieg für das JSV-Eigengewächs.

10.09.2017


Polizeimeldungen 09. und 10.09.2017

Speyer: Busfahrer unter Alkoholeinfluss

Am Samstag, gegen 15.00 Uhr, fuhr der 56-jährige Fahrer eines Linienbusses in der Dudenhofer Straße auf einen VW Polo auf, der an der Ampelanlage in Höhe der Freiherr-vom-Stein-Straße verkehrsbedingt wartete. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1200.- Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Busfahrer unter Alkoholeinfluss stand, ein Alco-Test ergab 0,64 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Speyer: Geschädigte gesucht

Am Sonntag, gegen 02.50 Uhr, sollen zwei Männer aus Hockenheim im Alter von 32 und 36 Jahren, in einem Tanzlokal in der Innenstadt Frauen auf der Tanzfläche belästigt haben.

10.09.2017


Freitag, 08.09.2017

Wort zum Tag

Auch im Orchester des Lebens dringt das Blech am meisten durch.

Unbekannt

Offener Brief - Ehrung von Dr. Helmut Kohl durch eine Straßenbenennung

... die SPD Fraktion regt an, dass das Thema wegen des überragenden Interesses der Bevölkerung sowie der gerade stattfindenden Diskussion im nächsten Stadtrat öffentlich diskutiert und abgestimmt wird. Wir äußern uns erst jetzt zum Thema, weil aus unserer Sicht pietätvolle Rücksichtnahme bei diesem Thema geboten ist und aus unserer Sicht keine Eile besteht.

08.09.2017


Mach mit, werde Mobiler Retter!

Nächste Schulung am 27. September – eine App, die Leben rettet

Germersheim- Wer qualifizierter Ersthelfer ist, also z. B. Rettungssanitäter, Notfallsanitäter Krankenschwester, Arzt, Rettungsschwimmer, Feuerwehrmann/-frau ist oder in seinem Beruf oder Ehrenamt mit medizinischen Notfällen zu tun hat, kann am Mittwoch, 27 September 2017 Mobiler Retter werden. An diesem Abend findet um 18 Uhr im Konferenzraum der Asklepios Südpfalzklinik in Germersheim, An Fronte Karl 2, 76726 Germersheim, wieder eine Schulung für Mobile Retter statt. Wer bereits eine Ausbildung in Herz-Lungen-Wiederbelebung hat, kann hier seine Kenntnisse auffrischen und sich registrieren lassen.

„Je dichter das Netz an Mobilen Rettern wird, desto höher ist Chance, dass Menschen mit bei Herz-Kreislauf-Stillstand sehr schnell Hilfe bekommen und überleben“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Er möchte alle, die in ihrem Ehrenamt oder Beruf regelmäßig mit Notfällen zu tun haben, animieren, ebenfalls Mobiler Retter zu werden.

08.09.2017


Tanzfieber bei SWR1 Night Fever in Bad Dürkheim

Party steigt bei der Lebenshilfe Bad Dürkheim

Bad Dürkheim- Tanzmuffel? Die gibt es hier nicht. Tanzfiebernde umso mehr. Bei den SWR1 Night Fever Partys haben die DJs immer den richtigen Riecher für genau den richtigen Kracher zum richtigen Zeitpunkt. Die nächste Party steigt am Samstag, 14. Oktober, bei der Lebenshilfe Bad Dürkheim e.V. Dann zieht es alle Dancing Queens, Blues Brothers und Billie Jeans in den Speisesaal der Lebenshilfe in Bad Dürkheim auf die Tanzfläche.

Mit „Roxanne“, „Last Night A DJ Saved My Life“ oder „Rappers Delight“ legt SWR1 DJ Oliver Franze die größten Dance-Klassiker auf. Spätestens wenn sich Jo Cocker, die Bee Gees und Nena auf dem Plattenteller drehen, bewegt sich die Partygemeinde im gleichen Takt.

08.09.2017


Erste Projektgruppensitzung „Alter Messplatz“ tagte

Oberbürgermeister Dr. PöltlSchwetzingen- Zur ersten Projektgruppensitzung „Alter Messplatz“ kamen am Dienstag sieben Vertreter der örtlichen Hotellerie, Vertreter IHK, der Stadt, des Stadtmarketingvereins und aller Gemeinderatsfraktionen im Rathaus zusammen. Moderiert und geleitet von Julia Bubbel, Projektleiterin der Firma Imakomm Akademie aus Aalen, ging es in dieser ersten Sitzung darum, gemeinsam das Arbeitsprogramm und weitere Vorgehen für die von der Stadt beauftragte Untersuchung zur Auswirkung eines möglichen Hotelprojekts mit ca. 110 Zimmern auf dem Alten Messplatz festzulegen.

Gleich zu Beginn waren alle Teilnehmer aufgerufen, ihre persönliche Einschätzung zu Vorteilen und Risiken des Projekts darzulegen. Als mögliche Chancen wurden unter anderem die städtebauliche Aufwertung des Platzes, die Stärkung des Hotelangebots in Schwetzingen sowie die zusätzlichen Übernachtungsgäste genannt, die wiederum Kaufkraft in die Innenstadt brächten. Als Risiken wurde vorrangig ein möglicher Preiskampf zu Ungunsten der bestehenden Hotels, dem damit verbundenen Verdrängungswettbewerb sowie der Verlust der ebenerdigen Parkplätze benannt. Ein neuer großer Wettbewerber im direkten Umfeld bringt Ängste bei der vorhandenen, deutlich kleineren Konkurrenz mit sich.

08.09.2017


Betrüger erbeuten Bargeld

Rhein-Neckar-Kreis: Am Donnerstag um 15:15 Uhr wurde eine 88-Jährige vor ihrem Haus in der Grabengasse von bislang Unbekannten angesprochen. Diese wiesen die Seniorin auf angeblich nasse Stellen am Haus hin.

Mit der Behauptung, das Haus könne bald zusammenbrechen, brachten sie die Geschädigte dazu, umgehend 7.500 Euro bei der Bank für Baumaterial abzuheben und in ihrem Haus an die beiden Betrüger zu übergeben.

Nachdem die beiden das Haus verlassen hatten ohne mit Arbeiten zu beginnen, zog die Betrogene die Polizei hinzu.

Zu solchen Betrügereien an der Haustür gibt die Polizei folgende Hinweise:

08.09.2017


Polizeimeldungen 08.09.2017

Speyer:  Flaschenwerfer schlägt Taxifahrer

Vor den Hauptbahnhof in der Bahnhofstraße warf ein 22-jähriger Mann Flaschen und Steine umher. Als er von einem dort wartenden Taxifahrer angesprochen wurde, reagierte der 22-Jährige aggressiv und schlug dem Taxifahrer mit einem Stein, den er noch in der Hand hielt, ins Gesicht. Dadurch trug der 45-jährige Taxifahrer eine kleine Platzwunde unter dem Auge davon. Auch gegenüber den eingesetzten Beamten verhielt sich der 22-Jährige aggressiv. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,23 Promille. Er wurde zur Dienststelle gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Anschließend wurde er bis zu seiner Ausnüchterung in Gewahrsam genommen.

Speyer:  Einbruch in Blumengeschäft

08.09.2017


Donnerstag, 07.09.2017

Wort zum Tag

Das böse Gewissen des Menschen hat die Tragödie erfunden.

Christian Friedrich Hebbel

OB ehrt und verabschiedet verdiente Mitarbeiter

Gruppenbild im Dienstzimmer des Oberbürgermeisters v.li. n.re. Reihe1: Simone Kratzin, Alexandra Bayer, Sandra Böhm, Silvia Schmitt 
v.li. n.re. Reihe2: Personalratsvorsitzender Martin Flörchinger, Andreas Eberhardt, Erwin Schuster, OB Hansjörg EgerVon Hobbygärtnern, Handwerkern  und „alten Ehepaaren“

Speyer- Wie hält man sich geistig und körperlich fit bis zum Ruhestand? Silvia Schmitt kennt die Antwort: Indem man in zwei unterschiedlichen Dezernaten zwei Vorzimmer betreut, seit 2003 das von Fachbereichsleiter Thomas Zander und seit 2008 übernimmt sie zusätzlich die Vorzimmertätigkeiten für die Rechtsabteilung. Für ihr hohes Maß an Flexibilität sprach ihr Oberbürgermeister Hansjörg Eger bei ihrer Verabschiedung in den Ruhestand Dank und Anerkennung aus. 28 Dienstjahre weist ihr Arbeitskonto bei der Stadtverwaltung Speyer aus, zunächst im Ordnungs- und Hauptamt, dann im Bürgerbüro Station, bevor sie im Jahr 2003 in das Vorzimmer der Fachbereichsleitung, wechselte. Damit sie auch als Rentnerin beweglich bleibt, dafür sorgen ihre Enkelkinder. Sie freut darauf, nach dem offiziellen Renteneintritt mehr Zeit für sie zu haben sowie auf einen bereits geplanten Familienbesuch im fernen Sydney.

Bereits 40 Dienstjahre kann der gelernte Groß- und Einzelhandelskaufmann Erwin Schuster feiern, der ursprünglich bei der Polizeidirektion Speyer in den Öffentlichen Dienst einstieg. 

07.09.2017


Iggelheimer Straße: geänderte Verkehrsführung

Kreuzungsumbau geht in nächste Bauphase

Speyer- Ab Montag, 11.09.2017,  wird  in der Landwehrstraße an der Brückenunterseite im Bahnbereich gearbeitet. Da diese Arbeiten der Brückensanierung nur in den Zugpausen zwischen ca. 00:30 Uhr und 04:00 Uhr erfolgen können, ist mit Beeinträchtigungen der Nachtruhe zu rechnen. Aus diesem Grund wird die Nachtarbeit, die im Bauzeitenplan mit einer Wochen veranschlagt ist, Samstag auf Sonntag und Sonntag auf Montag ausgesetzt.

Für die Umsetzung der nächsten Bauphase am Kreuzungsumbau Iggelheimer Straße/Landwehrstraße/Kurt-Schumacher-Straße wird die Verkehrsführung geändert. Stadtauswärts wird die Vollsperrung der Iggelheimer Straße aufgehoben

07.09.2017


Tod Matildas von England vor 850 Jahren

Der Steinsarg von Heinrich V. im Speyerer Dom 
© Domkapitel Speyer, Foto: Andreas LechtapeDeutsche Kaiserin und Englische Regentin – Ahnherrin von Richard Löwenherz

Speyer-  Am 10. September 1167 verstarb Matilda von England, die Frau des letzten salischen Kaisers Heinrich V. Als Kaiserin unterstützte sie ihren Mann, indem sie bei zahlreichen Konflikten als Vermittlerin auftrat und während seiner Abwesenheit Regierungsaufgaben übernahm. Als Heinrich 1125 verstarb, war sie 23 Jahre alt. Da die Ehe kinderlos geblieben war, erlosch damit die salische Dynastie. Heinrich V. liegt zusammen mit seinen Eltern, seinem Groß- und seinem Urgroßvater im Speyerer Dom begraben.

Nach dem Tod ihres Mannes regelte Matilda noch die wichtigsten Angelegenheiten zur neuen Wahl, bevor sie sich, auf Wunsch ihres Vaters, zurück in ihre englische Heimat begab. Der englische König Heinrich I. versuchte zunächst, seine Tochter als Herrscherin zu etablieren. Er ließ die englische Aristokratie und Geistlichkeit per Eid bezeugen, dass Matilda seine legitime Nachfolgerin auf dem Königsthron sei.

07.09.2017


Vorbereitungen fürs Mannheimer Oktoberfest laufen auf Hochtouren

Mannheim- Niemand muss nach München fahren, denn ab dem 13. Oktober lädt an vier Wochenenden das Mannheimer Oktoberfest seine rund 30.000 Besucher zu einer ausgelassenen Party im Festzelt in der Theodor-Heuss-Anlage am Carl-Benz-Stadion ein.

Mit dem Besten, was die weiß-blaue Feierkultur zu bieten hat, stellen die Macher der Platzhirsch GmbH einmal mehr sicher, dass sich jeder Gast auf hohem Niveau bestens amüsiert. Die Ingredienzien hat Veranstalter Arno Kiegele mit großer Sorgfalt zusammen gestellt: „Jedes Jahr aufs Neue ist es für uns wichtig, mit viel Liebe zum Detail unsere Qualitätsstandards zu verbessern. Besonders bei der Auswahl der Bands geht es nicht nur darum, die besten Musiker nach Mannheim zu holen sondern eben auch die authentischsten, denn ihr Auftritt bestimmt maßgeblich die Stimmung im Zelt.“

07.09.2017


Polizeimeldungen 07.09.2017

Speyer: Von Bremspedal abgerutscht

5000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall in der Dudenhofer Straße. Der Fahrer eines Mercedes musste an der Ampel zur Theodor-Heuss-Straße verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Fahrer eines Omnibusses rutschte vom Bremspedal ab und fuhr auf den Mercedes auf. Der Mercedesfahrer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt.

Speyer: Radfahrerin missachtet Vorfahrt

Bellheim: Ladendiebstahl im großen Stil

07.09.2017


Mittwoch, 06.09.2017

Wort zum Tag

Alle Armen sind freigebig.

Aus Arabien

Internationale Musiktage Dom zu Speyer 2017

Eröffnungskonzert am 16. September

Speyer- Seit vielen Jahren erfreuen die Internationalen Musiktage Dom zu Speyer ihr Publikum. Aus der ganzen Metropolregion Rhein-Neckar und darüber hinaus kommen die Gäste zu den Konzerten und können in der einzigartigen Atmosphäre der Speyerer Kathedrale Konzerte mit herausragenden Musikerinnen und Musikern erleben. „Dieser große Zuspruch verbunden mit einem hohen Qualitätsanspruch ist auch für 2017 unser Ansporn“, so der künstlerische Leiter und Domkapellmeister Markus Melchiori bei der Vorstellung des Programms.

Unter der Überschrift „Musica praeludium vitae aeternae“ - auf Deutsch: „Die Musik ist das Vorspiel des ewigen Lebens“ - wurden für die „Internationalen Musiktage Dom zu Speyer 2017“ verschiedene Musikwerke zu einem Gesamtprogramm zusammengetragen, die eines gemeinsam haben: die Auseinandersetzung mit der menschlichen Endlichkeit und dem ewigen Leben, mit dem Tod und dem Trost der Hinterbliebenen.

06.09.2017


TSV-Ehrenvorsitzender Heinz Kreutzenberger wird 90

Heinz Kreutzenberger feiert am 8. September seinen 90. Geburtstag

Speyer- Seinen 90. Geburtstag feiert der Ehrenvorsitzende des TSV Speyer 1847 e. V. Heinz Kreutzenberger am Freitag, dem 8. September 2017. Seit 1934 ist er Mitglied des Vereins und erlebte seitdem alle Höhen und Tiefen der Vergangenheit.

Sein sportlicher Weg begann beim Turnen, bis der Handballsport von 1939 bis 2015 seine sportliche Leidenschaft wurde. Kreutzenberger war in der Nachkriegszeit lange als Spieler aktiv, besonders als national und international erfolgreicher Torwart der TSV-Männer-Handballer auf dem Großfeld. Als Spielleiter der Handballer agierte der ehemalige Betriebsleiter Logistic Manager im US-Depot Germersheim verantwortlich bis 2015. Seit 1992 ist er im beruflichen Ruhestand.

TSV-Vorsitzender Wolfgang Behm und der amtierende Vorstand beglückwünschen Heinz Kreutzenberger zu seinem 90. Geburtstag, verbunden mit dem Dank für ein unvergleichliches Lebenswerk für den TSV Speyer.

06.09.2017


Speyer beteiligt sich am Internationalen Erzählfest der „Offensive Bildung“

Geschichten aus dem Märchenwald in der Gemeinschaftsunterkunft Birkenweg

Speyer- „Geschichten aus dem Märchenwald“  – vom steppenden Bär, dem kleinen Fuchs und der Hexe, für große und kleine Menschen zum Hören, Sehen und Staunen erzählt Selma Scheele am Dienstag, 19.09.2017, in der Gemeinschaftsunterkunft der Stadt Speyer im Birkenweg 94. Die Fachstelle Asyl freut sich, dass das rote Erzählzelt des VII. Internationalen Erzählfestes auch in Speyer aufgeschlagen wird. Entsprechend dem Festivalmotto „Geschichten suchen ein Zuhause“, entführt Selma Scheele von 14.20 bis 15.20 Uhr mit Worten, Gestik und Mimik Kinder ab drei Jahren und ihre Eltern in den Märchenwald. Dabei hilft der Erzählerin auch ihr Sprachtalent. Sie hat nicht nur an der Berliner Universität der Künste Theaterpädagogik studiert, sondern spricht auch fließend Türkisch und Englisch.

06.09.2017


US-Depot: Erörterungstermin wird verschoben

Landrat Brechtel: Intensive Prüfung der Einwendungen jetzt wichtig

Germersheim- Der vorgesehene Erörterungstermin im Rahmen der beantragten Erweiterung des US-Depots wird verschoben. Der für Dienstag, 19. September 2017, geplante Termin wird nicht stattfinden, da die Prüfung der eingegangenen Einwendungen mehr Zeit in Anspruch nehmen wird. „Die Sicherheit und das Sicherheitsbedürfnis der Menschen in unserer Region stehen an vorderster Stelle“, sagt Landrat Dr. Fritz Brechtel, „Die Kreisverwaltung Germersheim ist die Behörde, die über den Antrag der DLA Distribution Europe zur Erweiterung des bereits bestehenden Gefahrstofflagers im US-Depots Germersheim entscheiden muss. Dies regelt die entsprechende Zuständigkeitsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Doch bis zu einer Entscheidung ist es noch ein weiter Weg. Die Kreisverwaltung ist jetzt dabei die Einwendungen aus der Bevölkerung aufwändig und intensiv zu prüfen. Es sollen keine Fragen offen bleiben!“

06.09.2017


Mit Bus und Bahn zum Bad Dürkheimer Wurstmarkt

Sonderverkehre und Zusatzzüge bis spät in die Nacht, besonders in den Nächten an den Wochenenden

Bad Dürkheim- Vom 8. bis 12. September und vom 15. bis 18. September 2017 lädt Bad Dürkheim zu 600 Jahre Dürkheimer Wurstmarkt ein, dem größten Weinfest der Welt.

Die Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) sorgen im Auftrag und durch Finanzierung seitens der Aufgabenträger auch in diesem Jahr wieder mit einem guten Bus-und Bahnangebot für eine bequeme An- und Abreise, Sonderverkehre und Rückfahrten bis spät in die Nacht, besonders in den Nächten Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag.

06.09.2017


Den Herbst genießen

Winzerfamilie Braun lädt zum Herbstfest – prämierte Weine, Pfälzer Leckereien und Live-Musik

Meckenheim-  Bald darf wieder gefeiert und genossen werden im Weingut Braun: Ab Sonntag, den 10. September bis einschließlich Sonntag, den 22. Oktober öffnet das Familienweingut in Meckenheim abermals täglich von 11 bis 20 Uhr seinen beliebten Hofausschank. Die Gäste können neben dem neuen Wein auch die prämierten Gewächse der Familie Braun und darauf abgestimmte Köstlichkeiten der Pfälzer Küche genießen.

An den jeweiligen Wochenenden erwartet die Besucher zusätzlich ein umfangreiches Live-Musikprogramm – es spielen unter anderem Hossa, die Gitarrenhelden oder Footprint.

06.09.2017


Radsternfahrt Rhein-Neckar - Startpunkt auch in Schwetzingen

Teilroute führt von Schwetzingen über Heidelberg, Ladenburg und Heddesheim in die Quadratestadt / los geht es um 12.45 Uhr auf dem Schlossplatz

Schwetzingen- Ob aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz oder Hessen, am Samstag, 16. September geht’s zur 2. Radsternfahrt der Metropolregion Rhein-Neckar in die Geburtsstadt des Fahrrads! Von fünf Punkten ausgehend erwartet große und kleine Radlerinnen und Radler ein tolles Gemeinschaftserlebnis auf zwei Rädern.

Auch Schwetzingen, das ja bekanntlich im Jahr des Drais-Jubiläums auch „am Rad dreht“, ist einer der offiziellen Startpunkte. Los geht es um 12.45 Uhr auf dem Schlossplatz.

Ob Neustadt, Ludwigshafen, Worms, Viernheim oder Heidelberg, an 15 Treffpunkten besteht die Möglichkeit, sich beim großen Fahrradcorso in die Quadratestadt einzureihen.

06.09.2017


Waldwelten: Eine spannende Natur- und Kulturgeschichte des Waldes

Eintauchen in Waldlandschaften aller Art – von der Küste bis zu den Alpen

Wir haben ein besonderes Verhältnis zum Wald: heilige Haine der Germanen, märchenhafte Kulisse im Mittelalter und Seelenlandschaft in der Romantik.

Heute faszinieren Deutschlands Wälder als schützenswerte und vielfältige Lebensräume: Hochmoore, Baumriesen und meterhoher Farn. Kilian Schönberger, Meister des Mythischen, spürt dem nach: vom salzigen Küstenwald bis zum knorrigen Grün der Alpen. Ein wildromantischer Bilderzauber im grünen Herz Europas und das reine Blättervergnügen.

Kilian Schönberger

Kilian Schönberger, Diplom-Geograph, arbeitet seit 2013 als freier Architektur- und Landschaftsfotograf.

06.09.2017


Polizeimeldungen 06.09.2017

Speyer: Medizinischer Notfall

Ohne ersichtlichen Grund ist eine 20-jährige Frau in der Maximilianstraße auf den Boden gestürzt und mit dem Kopf auf den Gehwegplatten aufgeschlagen. Sie blieb bewusstlos liegen. Durch zwei Passanten wurde die aus Weil am Rhein stammende Frau in die stabile Seitenlage gebracht. Durch die Streife und eine zufällig anwesende Ärztin wurden bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Reanimationsmaßnahmen durchgeführt. Die junge Frau wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus nach Ludwigshafen gebracht. Über ihren aktuellen Gesundheitszustand ist derzeit nichts bekannt.

Speyer: Verdacht des versuchten Einbruchs in Wohnung

06.09.2017


Dienstag, 05.09.2017

Wort zum Tag

Urlaub ist die kürzeste Verbindung zwischen 2 Gehältern.

Unbekannt

bademaxx: Freibad noch bis 10. September geöffnet

Speyer- Das Sport- und Erlebnisbad bademaxx beendet am Sonntag, 10. September die Freibad-Saison 2017.

Von 15. Mai bis 31. August besuchten 153.688 Gäste das Sport- und Erlebnisbad. Der stärkste Tag war der 28. Mai mit 4.144 Gästen. Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Besucherzahlen leicht – um etwa drei Prozent – gesteigert werden. Die Freibadsaison begann in diesem Jahr witterungsbedingt schon früh und dauert 119 Tage.

05.09.2017


Julia Klöckner auf Pressereise in der Vorderpfalz

Speyer- Bereits in der letzten Woche besuchte die CDU Landesvorsitzende mit dem CDU Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl Patrick Schnieder und einigen in der Landeshauptstadt arbeitenden Journalisten verschiedene Einrichrichtungen in der Vorderpfalz. Der SPEYER-KURIER begleitete den Tross bei seinem Besuch im Pfalzmarkt und den Stationen, Dom und Grab von Helmut Kohl, in Speyer.

05.09.2017


Das größte Börsen-Planspiel Europas startet in die nächste Runde

Das Planspiel Börse der Sparkasse Vorderpfalz - ab 13.9.2017 anmeldenLudwigshafen- Vom 27. September bis zum 13. Dezember 2017 findet erneut das Planspiel Börse statt. Mit 50.000 Euro fiktivem Startkapital üben die Teilnehmer die Geldanlage in Wertpapieren und erhalten so kostenlos und ohne Risiko einen Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge und die Funktion der Börse. Zum Spielende werden alle Depots miteinander verglichen und die Siegerteams ermittelt. Die erfolgreichsten Schüler und Studenten der Sparkasse Vorderpfalz erhalten Geldpreise im Gesamtwert von 2.400 Euro und Teams mit dem höchsten Nachhaltigkeitsertrag zusätzlich 600 Euro. Auf Bundesebene werden die besten Teams zur Siegerehrung nach Frankfurt a. M. eingeladen. Das Planspiel Börse wird laufend aktualisiert. Dieses Jahr gibt es die Permanent-Abrechnung auch im Schülerspiel: durch die fortlaufende Abrechnung anhand der aktuellen Kurse wird das Planspiel Börse noch realitätsnaher. Die Planspiel-Börse-App bietet ebenfalls neue Features: So können sich die Teilnehmer nun Push-Nachrichten auf das Smartphone oder Tablet schicken lassen.

05.09.2017


Täglich mindestens 4 Tonnen CO2 mehr für Speyerer Rohöltransporte

Stellungnahme der Speyerer GRÜNEN zu den geplanten Erdölförder- und Transportwegen des Öl-Konsortiums Engie/GeoCon in Speyer und Umgebung

Ohnehin sehen BÜNDNIS ´90/DIE GRÜNEN das Fördern von Erdöl kritisch, auch wenn das hiesige Vorkommen angeblich keinen Rohstoff für den Antrieb von Verbrennungsmotoren liefern soll. Der Umgang mit dem Rohöl und dem begleitend geförderten Formationswasser birgt erhebliche Risiken und zieht Belastungen für die Umwelt nach sich.

Im aktuellen bergrechtlichen Planfeststellungsverfahren beantragt das Konsortium aus Konzessionsinhaberin Palatina GeoCon und Erdölproduzentin Engie E&P die Steigerung der Fördermenge über die bisher 500 Tonnen Erdöl pro Tag hinaus. Wie hoch die angestrebte Fördermenge sein soll, verrät der Antrag nicht. Gewiss ist jedoch, dass das Rohöl und die schwermetallbelastete Salzlauge mit Tankkraftwagen quer durch das Stadtgebiet verschafft werden sollen.

05.09.2017


Künstlerführung durch die Ausstellung "Willy Weiglein - Figur und Landschaft"

Speyer- Noch bis zum 8.10 2016 zeigt die  Städtische Galerie Speyer im Kulturhof Flachsgasse Gemälde und Zeichnungen des 1928  in Speyer geborenen Künstlers Willy Weiglein.
Zusammen mit den Künstlerkollegen Hein Albig, Rudolf Dister und Thomas Schubert gründete Weiglein 1966 die Speyerer Gruppe argo.

Das selten präsentierte Werk Weigleins reicht von Landschaftsformationen bis zu figuralen Verdichtungen. Die archaischen Figuren gelten als Höhepunkt seines Schaffens.

Am Sonntag, 17. September 2017, führt der Bildhauer  Professor Thomas Duttenhoefer, Darmstadt,  um  16 Uhr durch die Ausstellung.

05.09.2017


Sailor Moon trifft auf Game of Thrones

Synchronsprecher Dominik Auer zu Gast beim 10. Science Fiction Treffen im Technik Museum Speyer

Speyer-  Zum 10. Science Fiction Treffen „Fiktion trifft Realität“ im Technik Museum Speyer, wird neben den Star-Gästen Bai Ling und Hans-Georg Panczak nun auch der Synchronsprecher Dominik Auer vor Ort sein. Auer ist neben seiner Synchrontätigkeit auch als Dialogbuchautor und Dialogregisseur unterwegs. Bekannt wurde seine Stimme vor allem in den 1990ern durch die Synchronisation von David Faustino als Bud Bundy in der US-Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“. Den meisten Anime-Fans dürfte Dominik aber vor allem durch seine Rolle als Inu Yasha aus der gleichnamigen Serie und als Mamoru Chiba / Tuxedo Mask aus der Kultserie „Sailor Moon“ bekannt sein. Bei neueren Sprechrollen lieh er unter anderem Luke Evans in seiner Rolle als Bard der Bogenschütze in „Der Hobbit“ Filmtrilogie seine Stimme. Aktuell spricht er in der Erfolgsserie Game of Thrones die Rolle des Samwell Tarly. Gemeinsam mit Bai Ling und Hans-Georg Panczak gibt Dominik Auer am 23. und 24. September 2017 kostenlos Autogramme und steht den Fans bei Talkrunden Rede und Antwort.

05.09.2017


Mitarbeiter der BASF Werkfeuerwehr erliegt seinen Verletzungen

Ludwigshafen. In der vergangenen Nacht erlag ein Mitarbeiter der BASF Werkfeuerwehr den schweren Verletzungen, die er sich bei dem Unfall am 17. Oktober 2016 im Landeshafen Nord zugezogen hatte.

„Ich bin zutiefst betroffen, dass wir unseren Mitarbeiter verloren haben. Wir haben bis zuletzt gehofft, dass er seine Verletzungen überwinden wird und trauern mit seiner Familie und seinen Angehörigen“, sagt Kurt Bock, Vorsitzender des Vorstands der BASF SE.

05.09.2017


Bei Limburger-Regatta neun Siege errudert

Der siegreiche Masters-Mixed-Doppelvierer C.

Limburg-  Gut in Form zeigten sich die Rennsportler der Rudergesellschaft Speyer bei der Sprintregatta über die 500-Meter-Distanz in Limburg auf der Lahn. In neunzehn Rennen erkämpfte sich das Speyerer Team neun Siege, sieben zweite und drei dritte Plätze. Gleich drei Starter konnten drei Siege erringen. Trainer Martin Gärtner legte vor und David Martirosyan als auch Marion Peltzer-Lehr taten es ihm gleich.

05.09.2017


Beistehen statt rumstehen - Großbrand verhindert - Ehrung

v.l.n.r.: Bürgermeister Wolfgang Erichson, Geschäftsführer Reiner Greulich, Alexander Neuholz, Emma Maestrali, Frederic Maestrali, Kai Buntrock, Leitender Kriminaldirektor Siegfried Kollmar Bild: Sicheres Heidelberg e.V.

Heidelberg: Für ihr aufmerksames und couragiertes Verhalten wurden die 17-jährige Emma MAESTRALI, ihr 50-jähriger Vater Frederic MAESTRALI, der 24-jährige Alexander NEUHOLZ und der 43-jährige Kai BUNTROCK (alle aus Heidelberg) im Rahmen der Kampagne "Beistehen statt rumstehen" geehrt. Bürgermeister Wolfgang Erichson, Leitender Kriminaldirektor Siegfried Kollmar vom Polizeipräsidium Mannheim - Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, sowie Reiner Greulich, Geschäftsführer des Vereins Sicheres Heidelberg e.V. nahmen die Ehrung vor.

Was war geschehen? Die Helfer hatten am Morgen des 14. Mai 2017 in gemeinsamem Zusammenwirken einen Großbrand in der Heidelberger Hebelstraße verhindert,...

05.09.2017


Polizeimeldungen 05.09.2017

Speyer: Zehnjährige Radfahrerin leicht verletzt

An der Einmündung Waldseer Straße / Kiefernweg hat die Fahrerin eines Opel Corsa eine zehnjährige Radfahrerin übersehen, die auf dem Radweg in Richtung Otterstadt unterwegs war. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurde das Mädchen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro.

Speyer: Kaufhausdetektiv stellt Ladendieb

Zwei Rasierapparate im Wert von 80 Euro haben eine 45-jährige Frau und ein 28-jähriger Mann in der Auestraße im Einkaufsmarkt "Kaufland" entwendet. Nachdem sie das Diebesgut in der Tasche der Frau verstaut hatten, verließ die Frau den Markt über den Info-Ausgang, während der Mann an der Kasse lediglich eine Flasche Limonade bezahlte.

05.09.2017


Montag, 04.09.2017

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft bitten die Bevölkerung um Unterstützung bei den Ermittlungen im Fall Julia B.

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heidelberg und des Polizeipräsidiums Mannheim

Mannheim-  Wie mit polizeilichen Meldungen vom 01 . und 02. September berichtet, fanden am Freitagnachmittag Beamte der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg den Leichnam einer Frau. Im Zuge der Obduktion durch das Rechtsmedizinische Institut Heidelberg wurde zweifelsfrei festgestellt, dass es sich um die seit dem 12.08.2017 verschwundene Julia B. handelt.

Im Zuge der weiteren Ermittlungsarbeit ergaben sich für die Beamten des Dezernats für Kapitaldelikte neue Ansätze und Fragestellungen, insbesondere was den Bereich des Fundorts nahe Zwingenberg angeht.

04.09.2017


Zustellung der Wahlbenachrichtigung durch Post fehlerhaft

Stadt: Wahlverzeichnis kann bis Freitag eingesehen werden

Speyer- Bei der Stadtverwaltung häufen sich die Hinweise, dass die Zustellung der Wahlbenachrichtigungen nicht in allen Stadtteilen problemlos erfolgt. Dies hat das Wahlbüro der Stadt Speyer wiederholt bei der KommWis (Gesellschaft für Kommunikation und Wissenstransfer mbH) reklamiert, die rheinland-pfalzweit den Druckauftrag für die Wahlbenachrichtigungen erteilt und die Post mit der Zustellung beauftragt hat.

Aufgrund der Rückmeldungen im Wahlbüro sind vor allem Wahlberechtigte im Bereich östlich des Bahnhofs zwischen Speyerbach und Rützhaubstraße/Mörschgasse betroffen. „Teilweise wurden ganze Hausnummern nicht berücksichtigt, teilweise erhielten nicht alle Wahlberechtigten eines Haushaltes eine Wahlbenachrichtigung“, erläutert Thomas Berger, Leiter des Speyerer Wahlbüros.

04.09.2017


Erinnerung an Helmut Kohl: Ausstellung in Speyer wird verlängert

Helmut Kohl und Michail Gorbatschow am Domnapf in Speyer am 10.11.1990.
Bildnachweis: Foto: Bundesregierung/Wolfgang Lemmerz„Weltbühne Speyer. Die Ära der großen Staatsbesuche“ noch bis zum 29. Juli 2018 zu sehen

Speyer- In Erinnerung an Helmut Kohl verlängert das Historische Museum der Pfalz die Ausstellung „Weltbühne Speyer. Die Ära der großen Staatsbesuche“ bis zum 29. Juli 2018. Die Schau bietet eine bundesweit einzigartige Zusammenstellung von Fotografien und Dokumenten aus der Zeit seiner Kanzlerschaft. Der langjährige Bundeskanzler und Ehrenbürger Europas, Helmut Kohl, war mit Speyer eng verbunden. Während seiner Amtszeit machte er die vergleichsweise kleine Stadt zur Begegnungsstätte der Mächtigen und verband den europäischen Gedanken mit seiner Pfälzer Heimat. Heute ist Speyer Kohls letzte Ruhestätte und damit zum Gedächtnisort für den Verstorbenen geworden. „Mit der Ausstellung würdigen wir die besonderen Verdienste des verstorbenen Bundeskanzlers um Speyer. Wie sehr diese Präsentation die Menschen bewegt, sehen wir daran, dass seit der Eröffnung zahlreiche Ausstellungsexponate – zuletzt eine eindrucksvolle Porträtplastik von der Ike und Berthold Roland-Stiftung – als Schenkungen hinzugekommen sind. Auch wer die Schau bereits besucht hat, wird in der Zeit der Verlängerung einiges Neues antreffen“, so Alexander Schubert, Direktor des Historischen Museums der Pfalz.

04.09.2017


Familienfest bei Diakonissen Speyer-Mannheim

Die Tanzgruppe „Tausendfüßler“ animierte zum Mitmachen.

Speyer- Rechtzeitig zum Jahresfest der Diakonissen Speyer-Mannheim am ersten Septembersonntag kehrte der Spätsommer nach Speyer zurück: Entsprechend gut besucht war die Freiluftveranstaltung im Park beim Mutterhaus mit rund 600 Gästen.

Viele von ihnen kamen schon zum Gospel-Gottesdienst mit Vorsteher Pfarrer Dr. Günter Geisthardt, der musikalisch begleitet wurde vom Posaunenchor CVJM Schifferstadt und dem Schwegenheimer Gospelchor „Spirit of Sound“.

04.09.2017


Demenz – Die Vielfalt im Blick am Weltalzheimertag

Speyer- Das Geriatrische Zentrum Speyer am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus beteiligt sich am 21. September mit einem vielfältigen Informationsprogramm am Weltalzheimertag.

Von 17 bis 20 Uhr präsentieren sich im Diakonissen-Mutterhaus in der Hilgardstraße neben dem Geriatrischen Zentrum Pflegestützpunkte, Alzheimer Selbsthilfegruppe und Alzheimergesellschaft. Ein Kognitionstest wird angeboten und das Diakonissen Seniorenzentrum Haus am Germansberg bringt seine Therapierobbe mit.

Ab 18.00 Uhr informieren Chefarzt Dr. Nikolai Wezler und sein Team in Vorträgen über Demenz, Christiane Grünenwald vom Autorisierten Zentrum für Validation des Landesvereins für Innere Mission geht auf Wege der Kommunikation ein. Bürgermeisterin Monika Kabs hält ein Grußwort.

04.09.2017


Mögliche Schließung der Integrierten Leitstelle Südpfalz in Landau

Landrat Brechtel wehrt sich - Schreiben an Innenminister des Landes – „Innovativste Leitstelle in Rheinland-Pfalz“

Germersheim- Deutlich gegen eine mögliche Schließung der Integrierten Leitstelle Südpfalz in Landau spricht sich Landrat Dr. Fritz Brechtel aus. In einem Schreiben an Roger Lewentz, Minister des Inneren und für Sport Rheinland-Pfalz, fordert Brechtel den Erhalt der „innovativsten Leitstelle in Rheinland-Pfalz“. Brechtel verweist darauf, dass mit der Leitstelle Südpfalz die digitale Alarmierung ebenso professionell umgesetzt werden konnte wie die Implementierung der Einsatzleitsoftware „Cobra 4“. Auch der Digitalfunk werde noch in diesem Jahr voll funktionsfähig sein. Aufgrund des hohen Fachwissens und der technischen Kompetenz der Mitarbeiter in der Führung und Administration der Integrierten Leitstelle Südpfalz könnten laut Brechtel jederzeit Pilotprojekte übernommen und diese konstruktiv sowie sach- und fachorientiert begleitet werden.

04.09.2017


Alicia Bohn beeindruckt bei der Europameisterschaft

Kruszwica (Polen)-  Gleich in ihrem ersten Jahr nach dem Aufstieg aus dem Juniorenbereich zu den Senioren U23 überzeugte Alicia Bohn, Rudergesellschaft Speyer, die Bundestrainer des Deutschen Ruderverbandes und wurde für die Europameisterschaften in Kruszwica, Polen, nominiert. Die junge Speyererin stellte sich in ihrer Lieblingsdisziplin dem Frauen-Einer über die 2000-Meter-Distanz der Konkurrenz.

04.09.2017


Der AV03 Speyer gratuliert seinen erfolgreichen SportlerInnen

Südwestdeutsche Meister Caro Wüst und Christina SpindlerSpeyer/Mutterstadt- 4-mal Erster und einmal Vize, so lautet die Erfolgsbilanz der Gewichtheber des AV03 Speyer bei den Südwestdeutschen Meisterschaften in Mutterstadt. Am Samstag waren insgesamt 66 Rheinland-Pfälzische und Saarländische Sportler an der Hantel.

Den Anfang machten die männlichen Jugendlichen, der AV war hier mit 2 Sportlern vertreten. Dominik Hohmann, bedingt durch schulische Mehrbelastung nicht im optimalen Trainingsbetrieb, reichten 75 kg im Reißen und 95 kg im Stoßen zu einem ungefährdeten Titelgewinn bei der A- Jugend bis 69 kg.

Leon Carvalho das Silva Prior war es der bei der Jugend bis 77kg seine Dominanz aus spielte. 77 kg reichten um die Führung nach dem Reißen zu übernehmen. Diese gab er auch beim Stoßen nicht mehr her. 105 kg bedeuteten auch gleichzeitig die höchste bewältigte Last bei den Jugendlichen.

04.09.2017


Polizeimeldungen 04.09.2017

Speyer: Aus Kurve getragen

Zu schnell unterwegs war eine 36-jährige Opel Corsa Fahrerin aus St.-Leon-Rot, als sie von der B9 aus Richtung Germersheim kommend an der Anschlussstelle Dudenhofen/Universität abfahren wollte. Dort unterschätzte sie den Kurvenradius, geriet ins Schleudern, prallte gegen ein Verkehrszeichen und blieb entgegengesetzt zur Fahrtrichtung in der Ausfahrt stehen. Sie blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Die Auffahrt musste für 45 Minuten voll gesperrt werden. Der Corsa war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Speyer: Kanaldeckel ausgehoben

04.09.2017


Sonntag, 03.09.2017

Wort zum Tag

So lang' der Wirt nur weiter borgt, Sind wir vergnügt und unbesorgt.

Johann Wolfgang von Goethe

Erich Armbrüster aus Schifferstadt erhält Verdienstmedaille des Landes

Für ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Funktionen geehrt

Neustadt/Schifferstadt– Für seine besonderen Verdienste in langjähriger ehrenamtlicher Tätigkeit zum Wohle der Gemeinschaft hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an Erich Armbrüster aus Schifferstadt verliehen. Überreicht wurden Medaille und Urkunde am Dienstag durch den Präsidenten der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd, Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz.

Im Großen Sitzungssaal der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) in Neustadt würdigte Seimetz mit einer Laudatio das außerordentliche ehrenamtliche Engagement des 75-jährigen Schmied- und Schlossermeisters.

03.09.2017


Junge Botschafter für den Pfälzerwald

Sinnvolle Ferienbetreuung im Pfälzerwald: die frisch gebackenen Junior Ranger mit Umweltministerin Ulrike Höfken (hinten Mitte) und Bezirkstagsvorsitzendem Theo Wieder (links daneben)Die ersten 65 Junior Ranger erhalten ihre Urkunden

Kaiserslautern- Neuerdings hat das Biosphärenreservat Pfälzerwald 65 Junior Ranger, die als Botschafter agieren und andere über dieses einzigartige Schutzgebiet informieren. Nachdem die sieben- bis zwölfjährigen Kinder in drei Gruppen während der Sommerferien je ein fünftägiges Entdecker-Camp besucht, viel Wissenswertes erfahren und eine Prüfung ablegt haben, erhielten sie von der rheinland-pfälzischen Umweltministerin Ulrike Höfken und dem Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder eine Urkunde und ein T-Shirt.

„Junior Ranger sind wichtige Personen, denn sie haben die Aufgabe, ihr Wissen über Natur und Wald zu vermitteln“, sagte Höfken. Sie hätten auch gelernt, wie man die Natur schützen könne.

03.09.2017


Tanzmatineé zum Reformationstag

Tänzerinnen im Schloss mit einer, dem Lutherdenkmal nachempfundenen Spieluhr„Ein feste Burg ist unser Gott“ mit dem Atelier der Künste (Bruchsal)

Bruchsal- „Die Musik ist eine Gabe und ein Geschenk Gottes; sie vertreibt den Teufel und macht die Menschen fröhlich“, so beschrieb Martin Luther die Bedeutung von Musik für Glaube und Gemüt. In seinem Werk als Komponist und Lieddichter hat er die reformatorischen Glaubenssätze zu Musik verdichtet. Seine Lieder sowie die seiner Anhänger entfalteten große Wirkung bei der Ausbreitung der Reformation.

Zahlreiche Komponisten fertigten Liedsätze, geistliche Konzerte und Kantaten auf Luthers Texte oder aus Verbundenheit mit dem Geist der Reformation an. Darunter Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Max Reger.

Anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation haben das Atelier der Künste unter Leitung von Frau Christel Nowozamsky-Gharib und das Deutsche Musikautomaten-Museum ein Tanztheaterprojekt umgesetzt.

03.09.2017


Polizeimeldungen 03.09.2017

Speyer: Trickbetrüger unterwegs

Am Samstag, so gegen 14.00 Uhr, klingelten zwei männliche Personen an einem Haus im Hirschgraben und bettelten. Sie bekamen ein wenig Kleingeld. Anschließend baten sie um einen Besuch auf der Toilette. Dies benutzten sie um weiteres Bargeld zu entwenden. Anschließend konnten sie entkommen.

Speyer: Weitere Trickbetrüger unterwegs

Trickbetrüger unterwegs Speyer, 02.09.2017, 13.20 Uhr Eine ältere Frau in Speyer-West erhielt einen Anruf von einem angeblich Bekannten. Dieser gab an, dass er gleich seinen Sohn vorbeischickt. Kurze Zeit später klingelte es. Zwei Männer standen vor der Tür. Die Frau ließ die Männer in die Wohnung.

03.09.2017


Samstag, 02.08.2017

Wort zum Tag

Ein Held ist, wer einen Witz unterdrückt.

aus Israel

 

Kindermusical „Tuishi pamoja – Eine Freundschaft in der Savanne“

Böhl-Iggelheim- Die Songbirds, der Kinderchor der Sängervereinigung Iggelheim laden herzlich zu ihrem Kindermusical „Tuishi pamoja – Eine Freundschaft in der Savanne“ ein.

Am Samstag, 16.09.2017 findet die erste Aufführung um 16:00 Uhr und die zweite Aufführung um 18:00 Uhr im VfB-Clubhaus, Iggelheim, Am Neugraben 14 statt.

Der Eintritt ist frei! Die Songbirds freuen sich über eine Spende!

Zur Zeit wird im Sängerheim fleißig geprobt, Kulissen gemalt und Kostüme gerichtet, damit am Aufführungstag alles klappt.

Die Songbirds und ihre Chorleiterin Jessica Simon mit den Vorbereitungsteams freuen sich Sie im VfB-Clubhaus zu begrüssen.

02.09.2017


Polizeimeldungen 02.09.2018

Speyer: Mögliches Diebesgut aufgefunden

Am späten Freitagabend hörte eine Anwohnerin der Diakonissenstraße ein klirrendes Geräusch vor ihrem Haus und sah nach dem Rechten. Sie bemerkte zunächst noch, dass sich zwei Personen in unterschiedliche Richtungen zügig entfernten und stellte danach fest, dass auf der Straße unter anderem mehrere verschiedene Sammlermünzen lagen. Die Wertgegenstände wurden von der Polizei sichergestellt und es wird zur weiteren Erforschung des Sachverhalts um Hinweise gebeten, bei wem es sich um den rechtmäßigen Besitzer derselben handelt.

Harthausen: Widerstand, Körperverletzung und Beleidigung durch eine 16-Jährige

02.09.2017


Freitag, 01.09.2017

Wort zum Tag

Die Autorität ist ebenso gefährlich für die, die sie ausüben, wie für die, gegen die sie ausgeübt wird.

Oscar Wilde

Öffentlichkeitsfahndung nach 82-jährigem

Polizei bittet um Mithilfe

Berg (Pfalz)- Seit Montag, den 28.08.2017, gegen 07:00 Uhr, wird der 82-jährige Herr Heinrich Damrose vermisst.

Herr Damrose könnte mit einem schwarzen Damenfahrrad im Bereich Kandel, Wörth und Bad Bergzabern unterwegs sein.

Der Vermisste ist ca. 178cm groß und hager. Er ist bekleidet mit einer schwarzen Fellmütze und einer darüber gezogenen grauen Baseballcap. Zudem trägt er eine grau/silberne Jacke und eine blaue Stoffhose.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befindet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Wörth unter der Telefonnummer 07271-92210 oder piwoerth@polizei.rlp.de, sowie die Kriminalpolizei Landau unter der Telefonnummer 06341/287-0 oder kilandau@polizei.rlp.de entgegen.

01.09.2017


Der Umzug in das neue „Haus St. Matthias“ ist geschafft

v.l.: Christian Hassa, Anna Lewandowski, Timo Kittler, Karl-Ludwig Hundemer24 Plätze für Menschen mit fortgeschrittener Demenzerkrankung – Neueste Erkenntnisse zum Krankheitsbild Demenz im Bau umgesetzt

Schirfferstadt- Genau zum geplanten Umzugstermin ist der Neubau neben dem Caritas-Altenzentrum St. Matthias in Schifferstadt nach zwölf Monaten Bauzeit fertig geworden. Die 23 Senioren, die noch im alten Gebäude wohnten, konnten ihre neuen Zimmer beziehen. Das Caritas Altenzentrum St. Matthias in seiner bisherigen Form, in dem einst 110 Senioren wohnten, gibt es nun nicht mehr. Stattdessen ist das neu eröffnete „Haus St. Matthias“, das sich auf die Betreuung von Menschen mit fortgeschrittener Demenz spezialisiert hat, in Betrieb.

Es ist das erste Gebäude eines geplanten Ensembles von insgesamt fünf Gebäuden, die nach und nach fertig gestellt werden. Das „Haus St. Matthias“ ist kein eigenes Altenzentrum, sondern eine Außenstelle des Caritas-Altenzentrum St. Bonifatius in Limburgerhof, und ist somit Teil der größten Pflege-Einrichtung in der Diözese Speyer.

01.09.2017


Sternsinger sammeln seit 1959 mehr als eine Milliarde Euro

Rund 1,21 Millionen Euro kamen bei der Aktion Dreikönigssingen zu Beginn des Jahres im Bistum Speyer zusammen

Aachen/Speyer-  Die Kinder und Jugendlichen, die als Sternsinger unterwegs sind, haben seit dem Start ihrer Aktion Dreikönigssingen in Deutschland 1959 mehr als eine Milliarde Euro gesammelt. Rund 71.700 Projekte für benachteiligte Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa konnten damit seit Beginn der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder unterstützt werden. Die beeindruckende Gesamtzahl von rund 1.040.800.000 Euro wurde dank des Ergebnisses in diesem Jahr erreicht. Bundesweit sammelten die engagierten Sternsinger Anfang 2017 rund 46,8 Millionen und damit 550.000 Euro mehr als im Vorjahr. 300.000 Mädchen und Jungen sowie 90.000 jugendliche und erwachsene Begleiter in 10.328 Pfarrgemeinden, Schulen, Kindergärten und weitere Einrichtungen nahmen an der Aktion teil.

01.09.2017


Theologie-Studierende aus der Pfalz treffen Apostolischen Nuntius in Israel

Gemeinsame Studienfahrt der theologischen Fakultät der Universität Landau und der Hochschulabteilung des Bistums Speyer

Jerusalem/Speyer- Auf einer Studienfahrt der Theologie-Studentinnen und -Studenten der Universität Landau mit der Hochschulabteilung des Bistum Speyers gehört auch immer der Besuch des Tempelbergs in Jerusalem.

Bei der derzeitigen Fahrt traf die Gruppe mit Mentorin und Studienbegleiterin Birgitta Greif den Apostolischen Nuntius Monsignore Giuseppe Lazzarotto. Der seit 2012 für Zypern und Israel ständige Vertreter des Papstes vor Ort steht zurzeit in schwierigen politischen Diskussionen in Jerusalem. Vielen Besucherinnen und Besuchern ist der Besuch des geschichtsträchtigen Tempelbergs über Wochen nicht möglich gewesen.

01.09.2017


Kulinarische Lesung mit Germann Jossé

Der Spelzenhof in Altdorf eröffnet den Herbst mit dem bekannten Pfalzbuchautor und Erfinder des Weinstraßenmeters

SÜW- Der Spelzenhof in Altdorf feiert den Herbstbeginn in diesem Jahr mit einem prominenten Gast: Am 22. September liest der Pfalzbuchautor und Erfinder des Weinstraßenmeters Germann Jossé in der Altdorfer Weinstube aus seinen nunmehr drei Pfalz-Büchern. Dazu serviert Spelzenhof-Chefin Ursula Hitschler typisch pfälzische Gerichte – etwa ihren beliebten Spelzenhof-Teller aus Bratwurst, Saumagen, Leberknödel und Sauerkraut. Los geht es um 18 Uhr. „Der Herbst ist in der Pfalz die schönste Zeit des Jahres – gerade bei uns im Spelzenhof“, sagt Ursula Hitschler, die seit über 30 Jahren im Spelzenhof persönlich am Herd steht und sich mit ihren originellen Interpretationen traditionell pfälzischer Speisen einen Namen in der Region gemacht hat. „Den diesjährigen Pfälzer Herbst wollen wir mit einem Gast eröffnen, der die Pfalz kennt wie kein anderer“, so Ursula Hitschler.

Wer schon einmal eine Veranstaltung mit Germann Jossé erlebt hat, weiß: Die Lesungen des „Pfälzers aus Leidenschaft“, wie der gebürtige Speyerer sich selbst beschreibt, sind keine One-Man-Shows. Im Gegenteil: Jossé liebt die Interaktion mit seinen Zuhörern, er stellt sie gern vor Herausforderungen.

01.09.2017


Neue Auszubildende starten bei der Stadt Hockenheim

Vor der neuen Wirkstätte: v.l.: Auszubildende Manuela Werner, Personalleiter Andreas Walz, die Azubis und Praktikanten Linda Hambrock, Larissa Müller, Marlene Lang, Lars Hoffmann, Julia Bamberger, Marco Kürschner, Saskia Herm, Denis Kuranovic, Anja Thellmann und OB Dieter GummerHockenheim- Am heutigen Freitag, dem 1. September, begann für neun Auszubildende und eine Berufspraktikantin der sprichwörtliche „Ernst des Lebens“. Sie starteten mit den Einführungstagen in die Ausbildung beziehungsweise Praktikum bei der Stadtverwaltung und den Stadtwerken Hockenheim. Die Nachwuchskräfte wurden am Freitag von Oberbürgermeister Dieter Gummer und Andreas Walz (Leiter Fachbereich Personal) begrüßt. Außerdem erhielten sie erste Informationen über den Aufbau der Verwaltung und den Ablaufplan der Ausbildung.

Die Einführungstage gehen in der darauffolgenden Woche weiter. Am Montag (4. September) werden den Azubis Rechte und Pflichten vermittelt. Darüber hinaus können die „Neuen" ihre Kenntnisse über Hockenheim mit einer kleinen Stadtrallye testen. Am zweiten Einführungstag (Dienstag, 5. September) stehen die Themen Gesundheit und „Azubi-Knigge“ auf dem Programm. Am letzten Tag (Mittwoch, 6. September) organisiert die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) der Stadtverwaltung Hockenheim ein gemeinsames Kennenlernen mit Frühstück. Im Anschluss folgt ein ausführlicher Rundgang durch das Rathaus und die Stadtwerke Hockenheim. Danach geht es zum ersten Mal an die neuen „Wirkstätten“ in der Stadtverwaltung und in den Stadtwerken Hockenheim.

01.09.2017


Polizeimeldungen 01.09.2017

Speyer: Aus Kurve getragen

Vermutlich zu schnell unterwegs war eine 16-jährige Leichtkraftfahrerin aus Waldsee auf ihrem Weg von Speyer nach Römerberg. In der langgezogenen Linkskurve auf der Landstraße 507 in der Verlängerung der Landauer Straße kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Sie wurde leicht verletzt zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Speyer: Rollerfahrer schwer verletzt

Speyer: Betrunkener Radfahrer

Dudenhofen: Betrügerische Dachrinnensanierer

01.09.2017


Donnerstag, 31.08.2017

Wort zum Tag

Die Erde ist ein Paradies, zu dem wir aber den Schlüssel verloren haben.

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij

Arbeitsmarkt auch im August stabil

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer - Stand: August 2017

Speyer- Der Arbeitsmarkt setzt seine stabile Entwicklung auch im August fort. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer waren lediglich 41 Personen mehr arbeitslos gemeldet als im Vormonat. Insgesamt waren im August 2.564 Frauen und Männer ohne Beschäftigung, 220 weniger als im Vorjahresmonat.

Die Arbeitslosenquote, die auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen berechnet wird, beträgt wie im Vormonat 4,6 Prozent.

31.08.2017


Vorletzte öffentliche Führung im Judenhof

Speyer- Am Samstag, 2. September 2017, findet um 14 Uhr zum vorletzten Mal in diesem Jahr die öffentliche Führung im Judenhof Speyer statt. Es werden auch das Museum SchPIRA und die Mikwe, das beeindruckende Ritualbad, gemeinsam mit dem Judenhofbetreuer und Gästeführer Joachim Bechmann besichtigt. Sie erfahren in der rund einstündigen Führung hoch interessante Details vom einmaligen mittelalterlichen Judenareals in Speyer.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Treffpunkt ist die Kasse im Museum in der Kleinen Pfaffengasse 20/21.

Im Eintrittspreis (Erwachsene 6,- Euro, ermäßigt 4,- Euro, Familien 14,- Euro, Speyer-Card 4,- Euro) ist das Buchpräsent "Die Weisen von Speyer" vom Autor Johannes Bruno enthalten.

31.08.2017


SPD Bundestagskandidatin Isabel Mackensen im Wahlkampf

Isabel Mackensen an den Türen: Thema bezahlbarer Wohnraum am wichtigsten

Speyer- Viele Gespräche hat Isabel Mackensen am vergangenen Dienstag, 22. August 2017, und Samstag, 26. August, geführt. Zusammen mit der SPD Speyer besuchte die Bundestagskandidatin am Dienstag die Bürgerinnen und Bürger in Speyer-West, zusammen mit der Stadtverbandsvorsitzenden Stefanie Seiler und vielen Helferinnen und Helfern. In Speyer-Mitte war die Bundestagskandidatin mit dem Juso-Vorsitzenden Noah Claus und dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Philipp Brandenburger am Samstag an den Haustüren und fragte nach, was die Menschen in ihrem Wahlkreis bewegt.

Besonders liegt den Speyererinnen und Speyerern bezahlbarer Wohnraum am Herzen: Etliche der Gefragten gaben an, dass dieses Thema bei der SPD nach der Bundestagswahl ganz oben auf der Agenda stehen sollte. „Bezahlbarer Wohnraum spielt in unserem Wahlprogramm eine wichtige Rolle:

31.08.2017


Familien nachhaltig von Anfang an stärken

Schreiben der GRÜNEN FRAKTION an den OB zu der Stelle "Koordination Familienbildung", die aufrecht erhalten werden sollte.

Sehr geehrter Herr Eger,

in Speyer hat sich ein gutes Netzwerk für Familien entwickelt. Damit ist unsere Stadt auf dem richtigen Weg.

Mit der am 01.11. 2015 geschaffenen Koordinationsstelle Familienbildung in Teilzeit (50%) sind präventive Angebote und weitere Netzwerke geschaffen, ausgebaut und gefestigt worden. Dies wurde in der letzten Stadtratssitzung bei dem Thema „Familienbildung in Speyer- Entwicklung, Chancen und Perspektiven“ deutlich.

31.08.2017


Neuer Sparkassenvorstand: Oliver Kolb beginnt im Oktober

Ludwigshafen- Oliver Kolb nimmt am 9. Oktober seine Arbeit als Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorderpfalz auf. Er verantwortet das Vorstandsressort "Privatkunden" und kommt für Elke Rottmüller, die seit Juni in Ruhestand ist. Die Entscheidung der Sparkassengremien für Kolb fiel bereits im Mai, lediglich der Wechselzeitpunkt war noch offen. Der 41-jährige Diplom-Betriebswirt (BA) war zuletzt stellvertretendes Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und zuständig für das Privat- und Individualkundengeschäft. Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Linnebank betont, dass mit Oliver Kolb ein ausgewiesener Experte für die Weiterentwicklung des Privatkundengeschäfts an Bord kommt. Er bringe ausgezeichnetes Fach- und Erfahrungswissen in seine neue Funktion mit ein.

Oliver Kolb freut sich auf die Menschen und die Region. In den Mittelpunkt seiner Arbeit möchte er die Wünsche, Ziele und Zufriedenheit der Kunden und damit die Weiterentwicklung der Sparkasse als innovativen und modernen Finanzpartner stellen. "Mit individueller und kompetenter Beratung, umfassenden Leistungen, fairen Preisen und bestem Service wird die Sparkasse für hohe Zufriedenheit im täglichen Bankgeschäft sorgen. Meine Vorstandskollegen und ich werden mit ganzer Kraft daran arbeiten, das der Sparkasse Vorderpfalz entgegengebrachte Vertrauen täglich zu rechtfertigen", so Kolb.

31.08.2017


Gutes Spendenergebnis für Brot für die Welt

Evangelisches Hilfswerk legt Jahresbilanz für 2016 vor – über 1 Million Euro Spenden aus der Pfalz

Speyer- Die Menschen in der Pfalz und der Saarpfalz haben im vergangenen Jahr 1.029.609 Millionen Euro für Brot für die Welt gespendet. In dieser Summe sind Kollekten und Spenden, die in Kirchengemeinden gesammelt wurden, sowie direkte Überweisungen an das evangelische Hilfswerk zusammengefasst.

Das Spendenaufkommen bewegt sich trotz eines leichten Rückgangs auf dem Niveau des Vorjahres (1.030.258). Die meisten Spenden gingen mit 2,32 Euro pro Kirchenmitglied im Kirchenbezirk Bad Dürkheim ein, gefolgt vom Kirchenbezirk Neustadt mit 1,67 Euro pro Kirchenmitglied und dem Kirchenbezirk Frankenthal mit 1,59 Euro pro Kirchenmitglied.

31.08.2017


„Ritterparty“ im Museum

Teil der Aktionswoche zur Landesausstellung „Richard Löwenherz“

Speyer- „Prinzessinnen und Ihre Helden“ ist am Samstag, 28. Oktober, das Motto wenn das Historische Museum der Pfalz seine Pforten für eine rauschende Partynacht öffnet. In Anlehnung an die Sonderausstellung „Richard Löwenherz. König – Ritter – Gefangener“ sind alle Besucher eingeladen, verkleidet als Rittersleute, Prinzen, Prinzessinnen oder Burgfräulein zu den Beats von DJ Tim Starratt zu tanzen.

31.08.2017


Persönlichkeiten feiern ihr 25- bzw. 40-jähriges Dienstjubiläum

Landrätin Theresia Riedmaier (links) mit den Jubilaren Rolf Mäckel, Elli Wöschler, Carsten Pfaffmann und Gerlinde Klein (v.l.n.r.).

Dienstjubiläen bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße

SÜW- Vier Jubilare feierten am gestrigen Mittwoch ihre Dienstjubiläen bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße. In einer kleinen Feierstunde sprach ihnen Landrätin Theresia Riedmaier Dank und Anerkennung für die langjährige engagierte Tätigkeit bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und für die gute Zusammenarbeit über Jahre hinweg aus.

31.08.2017


Erika Sulzer-Kleinemeier erhält die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz

v.l.: Ministerpäsident a.D. Kurt Beck, Landrätin Theresia Riedmaier, Erika Sulzer Kleinemeier, SGD Süd-Präsident Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz.SÜW- Im Rahmen einer Feierstunde zeichnete der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd Prof. Dr. Hans-Jürgen Seimetz Erika Sulzer-Kleinemeier, aus Gleisweiler, mit der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz aus.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer verleiht ihr diese hohe Auszeichnung in Anerkennung ihrer kulturellen Tätigkeit im Dienste der Gemeinschaft. Landrätin Theresia Riedmaier hatte den Vorschlag der Ehrung gegenüber der Ministerpräsidentin formuliert; sie folgte damit ihrer Überzeugung, dass Erika Sulzer-Kleinemeier eine hochrangige Fotografin, engagierte Bürgerin und für Kunst und Kultur auch für Region und Gesellschaft eine bedeutende Persönlichkeit ist.

31.08.2017


Polizeimeldungen 31.08.2017

Speyer - BAB 61: Hund auf Abwegen, Hinweise auf Eigentümer erbeten!

Ein Hund sorgte am frühen Mittwochmorgen auf der A 61bei Speyer für größere Aufregung.

Gegen 09:10 Uhr wurde einer Streife des Verkehrskommissariats Walldorf mitgeteilt, dass ein kleiner Hund auf der Fahrbahn der Autobahn 61 in Höhe des Parkplatzes Spitzenrheinhof in Richtung Süden unterwegs sei. Tatsächlich sichteten die Beamten, die ganz in der Nähe eingesetzt waren, den Vierbeiner auf der Hauptfahrbahn. Das Tier wechselte mehrfach die Richtungsfahrbahn, um letztlich seinen Weg Richtung Rheinbrücke/Hockenheim fortzusetzen. Der Geistesgegenwart eines Rettungswagenfahrers sowie des Fahrers eines Sattelschleppers dürfte es zu verdanken sein, dass Fifi noch am Leben ist. Ersterer schaltete das Blaulicht ein und gemeinsam mit dem Lasterfahrer bremsten beide den Verkehr so weit herunter, dass die Polizei die Verfolgung zu Fuß fortsetzen konnte....

Speyer: Polizei stoppt Drogenfahrt - PKW-Fahrer flüchtet und leistet Widerstand

31.08.2017


Mittwoch, 30.08.2017

Wort zum Tag

Manche Menschen werden nie etwas lernen, weil sie alles so schnell begreifen.

Alexander Pope

 

Neue Spielzeit des Böhl-Iggelheimer Kulturvereins DorfArt

Böhl-Iggelheim- Mit dem Programm „100 Prozent Alko-Pop“ und einem ungewöhnlichen Frauenduo namens Suchtpotenzial eröffnet der Böhl-Iggelheimer Kulturverein DorfArt am Samstag, 7. Oktober 2017 um 20.00 Uhr in der VfB-Halle Iggelheim die neue Spielzeit 2017/2018.

Als die Berliner Sängerin Julia Gámez Martin, belastet mit übelster Gesangsneurose und dauerhaftem Darstellungszwang auf die schwäbische Pianistin Ariane Müller trifft, realisieren die beiden, dass eine konventionelle Therapie wohl keine Heilung bringen wird. Sie brechen aus und starten einen subtilen Selbstheilungstrip mit Songs über all die Suchtfaktoren, die das Leben nicht immer nur erschweren, sondern hin und wieder ja auch ein Stück lebenswerter machen.

Suchtpotenzial singt und sinniert über Penisneid, Gutmenschen, Körbchen-Größen und den Sinn des Seins: Sich mit Haut und Haaren den Süchten hinzugeben… Eifersucht, Spielsucht, Gelbsucht, Biersucht, Streitsucht, Fresssucht, Sehnsucht, Tobsucht, Drogen? Sex? Facebook?

30.08.2017


Topfußballerinnen trainieren in der Südpfalz-Kaserne

Dreifache Weltfußballerin Birgit Prinz im Trainerteam

Germersheim- Die Frauenfußballmannschaft des TSG 1899 Hoffenheim führte am 24.August 2017 eine Teambuildingmaßnahme in der Südpfalz-Kaserne in Germersheim durch. Als Vorbereitung auf die kommende Saison in der ersten Fußballbundesliga stärkten die Damen des Erstligisten auf besondere Art und Weise ihren Teamgeist.  

Tag der offenen Tür trägt Früchte

Beim Tag der Offenen Tür im vergangenen September in der Südpfalz-Kaserne war die Tochter von Hauptfeldwebel Wabnik, Arwen Wabnik, als Gast in der Südpfalz- Kaserne. Im Training erzählte sie, was sie alles beim Tag der offenen Tür so erlebt hat.

30.08.2017


Neuer Nachtclub „Jeanne d’Arc“ im Landauer Gewerbepark

Oberbürgermeister Thomas Hirsch (7.v.l.) und Betreiber Gerd Weber (6.v.l.) luden gemeinsam mit Unterstützerinnen und Unterstützern des Projekts zu einem Pressegespräch, bei dem der neue „Jeanne d’Arc“-Club der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.Eröffnung am 22. September 2017

Landau- Die Südpfalzmetropole tanzt: Im Gewerbepark am Messegelände in Landau läuft der Countdown für die Eröffnung des neuen Nachtclubs „Jeanne d’Arc“. Bis zu 1.000 Tanzfreudige soll der neue Club auf rund 1.100 Quadratmetern fassen. Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Betreiber Gerd Weber luden jetzt gemeinsam zu einem Pressegespräch, um das „i-Tüpfelchen“ im Landauer Vergnügungsstättenbereich der Öffentlichkeit vorzustellen.

Der neue Club ist Teil des „Funpark“-Komplexes und stellt gemeinsam mit der dortigen Trampolinhalle und dem Indoorspielplatz, die bereits im Juni eröffnet worden waren und sich großer Beliebtheit erfreuen, eine wichtige Ergänzung des Freizeitangebots in Landau dar.

30.08.2017


„Ich schwör, ich hab’s geschafft!“

14 Gesundheits- und Krankenpflegehelferinnen und –helfer der GRN-Kliniken feierten die bestandene Abschlussprüfung in der Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH

Wiesloch- Bereits bevor Regina Vogel, die Prüfungsvorsitzende des Regierungspräsidiums, am Mittwoch, 23. August 2017, in der Bildungszentrum Gesundheit Rhein-Neckar GmbH (BZG) die Zeugnisse überreichte, war der Jubel groß: 14 frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegehelferinnen und –helfer der GRN Gesundheitszentren Rhein-Neckar gGmbH (GRN) freuten sich nach einjähriger Ausbildungszeit über ihre soeben bestandene Prüfung. Andrea Senn-Lohr, Leiterin der in Wiesloch ansässigen Pflegefachschule BZG, ihr Stellvertreter Martin Fegert, Kursleiterin Barbara Schilling, GRN-Personalreferentin Susanne Simon sowie zahlreiche weitere Gäste gratulierten den glücklichen Absolventinnen und Absolventen im Rahmen der Abschlussfeier zu ihrem Erfolg. Die praktische Ausbildung hatten sie in den GRN-Kliniken Eberbach (zwei Auszubildende), Schwetzingen (vier), Sinsheim (sechs) und Weinheim (zwei) absolviert. Vier von ihnen wollen nun das erworbene Fachwissen weiter ausbauen und werden eine dreijährige Ausbildung in Gesundheits- und Krankenpflege anschließen; alle anderen werden ab sofort als staatlich anerkannte Gesundheits- und Krankenpflegehelferinnen und -helfer in den GRN-Kliniken oder bei anderen Arbeitgebern im Gesundheitswesen arbeiten.

30.08.2017


Polizeimeldungen 30.08.2017

Speyer: Zeugen gesucht

Eine Mutter befand sich mit ihren beiden Kindern und drei weiteren Kindern im Alter von sechs Jahren in einer Laufgruppe auf dem Gehweg im Mausbergweg. Im Kurvenbereich in Höhe der Salieschule kam ihnen ein PKW entgegen, dessen Fahrer die Kurve schnitt und an einem der Kinder in einem Abstand von circa 20 Zentimetern auf dem Gehweg vorbeifuhr. Alle Beteiligten waren durch das Fahrmanöver geschockt, verletzt wurde niemand. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzten.

Speyer: Warnung vor falschem Microsoft Mitarbeiter

Eine 42-jährige Frau aus Speyer wurde von einem angeblichen Mitarbeiter der Firma "Mircosoft Californien" angerufen. Dieser teilt ihr mit, dass sich mehrere Schaddateien auf ihrem PC befinden würden.

30.08.2017


Dienstag, 29.08.2017

Wort zum Tag

Wenn alle unsere Wünsche in Erfüllung gingen, würde es für unsere Mitmenschen schlecht aussehen.

Emanuel Wertheimer

Es gibt keine Enten mehr!

Die 1.500 Rennenten fürs Speyerer Altstadtfest sind restlos ausverkauft.

29.08.2017


Haueisen-Kunstpreis 2017 verliehen

Die Arbeiten von Natascha Brändli und Birte Svea Metzdorf überzeugten die Jury

Germersheim- Natascha Brändli (Burrweiler) und Birte Svea Metzdorfe (Langsur) heißen die beiden Gewinnerinnen des Albert-Hauseisen-Preises 2017. Die beiden Künstlerinnen haben jetzt von Landrat Dr. Fritz Brechtel ihre Preise in Höhe von 5000 bzw. 2000 Euro erhalten.

Für den diesjährigen Hauptpreis des Wettbewerbs überzeugte die Zeichnerin Natascha Brändli die Jury durch ihre 3D-Zeichnungen, eine innovative Verbindung von Zeichnung und modernes Zeichenmaterial.

Für den Förderpreis kürte die Jury die Nachwuchskünstlerin Birte Svea Metzdorf. Ihre Collage, zusammengesetzt zu einem surrealen Druck, birgt eine erzählerische Art.

29.08.2017


„Lerncafé“ in der KVHS in Germersheim ist für alle offen

v.l.: Anna Meinzer (KV GER, Koordination der Bildungsangebote für Neuzugewanderte) Lisa Göbel (Projektmanagerin GrubiNetz – Kompetenznetzwerk Grundbildung und Alphabetisierung Rheinland-Pfalz, Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.) Horst Thurau (Gast) Markus Eßwein (Lerner, Alpha-Botschafter im Landkreis Germersheim) Rosa Bachtler (Referentin des Lerncafé) Dietmar Seefeldt (1. Kreisbeigeordneter) Karin Träber (Leiterin der KVHS GER) Andrea Michel-Schilling (Regionale Netzwerkkoordinatorin -Region Pfalz, GrubiNetz – Kompetenznetzwerk Grundbildung und Alphabetisierung Rheinland-Pfalz).

Immer donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr in den Räumen der KVHS in Germersheim

Germersheim- „Mehr lernen, mehr leben (…) Wir unterstützen Sie dabei!“Zu dieser Aussage stehen die Mitarbeiter, Unterstützer und Gestalter des Lerncafés, das jetzt in den Räumen der Kreisvolkshochschule Germersheim, Ritter-von-Schmauß-Str. (Seiteneingang der Berufsschule) eröffnet wurde.

29.08.2017


Städtebauliche Entwicklung des Alten Messplatzes

Oberbürgermeister Dr. PöltlOB Pöltl: „Grundlagen zur möglichen Bebauung des Alten Messplatzes stehen noch nicht fest – detaillierte öffentliche Diskussion noch verfrüht“

Schwetzingen- Über die Presse und die sozialen Netzwerke erfolgt aktuell eine Diskussion über eine mögliche Umnutzung und Bebauung des Alten Messplatzes in Schwetzingen. Dabei werden viele Informationen verbreitet, die den bislang bekannten Fakten nicht entsprechen. Darüber hinaus wurde eine Unterschriftenaktion gestartet, die ebenfalls nicht zutreffende Informationen gibt. Oberbürgermeister Dr. René Pöltl stellt deswegen klar:

„Nachdem ein Schwetzinger Hotelbetreiber mit Informationen zu einer möglichen Umnutzung des Alten Messplatzes an die Öffentlichkeit getreten ist, wird in Teilen der Schwetzinger Bevölkerung eine Diskussionen über eine künftige Nutzung dieser innerstädtischen Entwicklungsfläche geführt. Es ist immer zu begrüßen, dass mögliche städtische Entwicklungsprojekte von der Bürgerschaft aufgegriffen, diskutiert und begleitet werden. Allerdings halte ich es doch für sinnvoll, solche Diskussionen erst zu führen, wenn allen Beteiligten die Rahmendaten und Fakten bekannt sind.

29.08.2017


Der Schwetzinger Schlossgarten im Spätsommer im Farbenrausch

Schwetzingen- Üppiger Glanz des Spätsommers: Der kurfürstliche Schlossgarten in Schwetzingen präsentiert sich im ganzen Reichtum der intensiven Farben der späten Sommerblüher. Der raffinierte Wechsel von offenem Gelände und baumbestandenen Partien machen den Schlossgarten zu einem perfekten Ziel nicht nur an warmen Tagen. Jetzt ist er auf dem Höhepunkt seiner Pracht – und besonders schön.

Blumenmeer im Parterre

Durchschreitet man den Durchgang unter dem Mitteltrakt von Schloss Schwetzingen, verändert sich die ganze Welt: Dafür haben die Gartenarchitekten des 18. Jahrhunderts gesorgt. Ein Paradies voller Harmonie und Regelmäßigkeit entfaltet sich vor den Blicken. Die plätschernden Brunnen und der knirschende Kies auf den Wegen schaffen eine ganz eigene Stimmung. Und die Beete im Kreisparterre, dem Herzstück des kunstvollen Schlossgartens, glänzen in den Farben des Spätsommers. Löwenmaul, Bechermalve, Ziertabak, Ziersalbei und Gartenfuchsschwanz liegen in ihrer derzeit bunten Pracht zu Füßen des Schlosses.

29.08.2017


Team Howard Biery holt sich erneut den Pokal

v.l.: Dieter Bauer, Rouven Bauer, Howard Biery, Yves SienzSpeyer- Der TSV Speyer Abt. Tennis veranstaltete am Samstag, den 26. August 2017, zum 9. Mal das Firmenturnier für seine Förderer. Bei  strahlendem Sonnenschein begrüßte Turnierleiter Klaus Maier die Teilnehmer und gab den Spielmodus für dieses Jahr bekannt. Gemeldet waren 8 Mannschaften: für die Fa.BestiMed spielten Markus Maier und Peter Meyerhöfer, für das Team Howard Biery Rouven Bauer, Yves Sienz und Dieter Bauer, für die Commerzbank Christian Hilbert und Torsten Wieland, für die Fa.Compas Michael Weber, Roland Buchholzer und Thomas Sieberling, für die Fa.Von der Heydt Christian Tolone und Josua Zinkgraf, für die Fa.Schenk Gabi Schenk und Stefan Hildebrand, die Württembergische Versicherung stellte 2 Mannschaften, Team 1 Pascal Dörr und Andreas Limmer, Team 2 Jürgen Dörr und Dennis Peterhans.

29.08.2017


Polizeimeldungen 29.08.2017

Speyer: Radfahrer übersehen

Beim Abbiegen von der Schwerdstraße in die Hilgardstraße hat eine 22-jährige Kia Fahrerin einen 72-jährigen Radfahrer übersehen, der von der Bartholomäus-Weltz-Straße kommend dem Verlauf der abknickenden Vorfahrtsstraße folgte. Der Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Speyer: Müllsäcke angezündet 

29.08.2017


Montag, 28.08.2017

Wort zum Tag

Dem Menschen, der der Menschlichkeit entbehrt, helfen keine frommen Gesten.

Konfuzius

 

„Großartige Werbung für die Pfälzer Lebensart“

250.000 Menschen beim 32. Erlebnistag Deutsche Weinstraße unter dem Motto „Wilde Pfalz“

Neustadt- Am Mußbacher Kreisel wummerten die Bässe, in Wachenheim wurde der Lukas gehauen und überall kreisten die Schoppengläser – der 32. Erlebnistag auf der autofreien Weinstraße lockte so viele Besucher wie selten in den vergangenen Jahren. Von etwa 250.000 Gästen sprach die Pfalzwein-Werbung, die den Erlebnistag gemeinsam mit den Gemeinden entlang der Deutschen Weinstraße organisiert. Vor allem das gute Radlerwetter mit Temperaturen von 25 bis 28 Grad und meist wolkenverhangenem Himmel sorgte bei den Besuchern für beste Laune: „Wir kommen immer wieder gern hierher, der Erlebnistag ist einfach ein wunderschönes Fest“, sagte ein Paar aus Duisburg. Auf den Parkplätzen entlang der Weinstraße standen neben Autos aus Rheinland-Pfalz Fahrzeuge mit Kennzeichen aus Thüringen, Hessen, dem Saarland und Baden-Württemberg, aber auch aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Die Polizei, die mit 119 Beamten im Einsatz war, meldete sechs Unfälle, bei welchen sich Radfahrer leicht verletzten. Sie sprach von einem „ruhigen Verlauf“.

28.08.2017


Blitzumfrage zu den laufenden Brexit-Verhandlungen

Brexit könnte Unternehmen finanziell erheblich belasten

Ludwigshafen-  Der Brexit könnte zu einer beträchtlichen Kostenbelastung der rheinland-pfälzischen Wirtschaft führen und beschäftigt daher die Unternehmen in zunehmendem Maße. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer Blitzumfrage, die die Arbeitsgemeinschaft der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) vom 9. bis 21. August durchgeführt hat.

Vor allem jene Firmen, für die Großbritannien einen bedeutenden Absatzmarkt darstellt, befürchten erhebliche Nachteile, wenn es durch den Brexit zur Wiedereinführung von förmlichen Grenzabfertigungen  kommen sollte. Sie rechnen durchschnittlich mit einem finanziellen Mehraufwand von 960 Euro pro Monat alleine für die Bearbeitung der Zollanmeldungen. Sollten nach dem Brexit weitere Unterlagen für den grenzüberschreitenden Warenverkehr erforderlich werden, könnten die Zusatzkosten noch deutlich höher ausfallen.

28.08.2017


Polizeimeldungen 28.08.2017

Speyer: Exhibitionist

In der Nähe des Kiosks am Binsfeld hat ein 52-jähriger Mann gegenüber zwei Frauen seine Hose herunter gelassen und an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Die beiden 45-jährigen Frauen schrien den Mann an und riefen den Kioskbesitzer zu Hilfe. Dieser hielt den Exhibitionist bis zum Eintreffen der Streife fest.

Speyer: Vorfahrt missachtet - Auto überschlägt sich

Speyer: Junger Mann auf Abwegen

Weil er nach dem Aufstehen wohl nicht wie üblich den Weg zu seinen Eltern ins Schlafzimmer gefunden hat, sondern die Haustür mit der Schlafzimmertür verwechselt hatte, lief ein Zweijähriger nach draußen in Richtung Landauer Straße

28.08.2017


Sonntag, 27.08.2017

Wort zum Tag

Beklage dich nicht über die Kürze deines Lebens, es gibt mehr Menschen, die zu früh als zu spät sterben.

Pythagoras von Samos

Zimmertheater feiert Saisoneröffnung mit "Abschiedsdinner"

„Abschiedsdinner“ - Komödie von Matthieu Delaporte & Alexandre de la Patellière

Speyer- Pierre und Clotilde, ein beruflich erfolgreiches Paar, bemerken, dass sie kaum mehr Zeit in Zweisamkeit verbringen können. Viele der wenigen freien Abende gehen drauf für lästige Einladungen mit noch lästiger gewordenen Freunden. Sie fassen einen Plan: Sie entledigen sich der nervigen Verpflichtungen, indem sie Abschiedsdinners geben. Ein letztes Mal werden die unwissenden Freunde eingeladen, der Abend wird perfekt auf den Gast abgestimmt und man geht schließlich mit einem positiven Gefühl auseinander – und danach meldet man sich nie wieder… Dass ein solcher Abend einige Turbulenzen mit sich bringt, vor allem, wenn der Gast erkennt, was gerade gespielt wird und mit allen erdenklichen Mitteln versucht diese Freundschaft zu retten, ist keine große Überraschung …

27.08.2017


„Der Funke muss überspringen“

Gruppenfoto in der Sakristei (v.l.n.r.: Nina Bender, Matthias Zech, Dominique Haas, Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Kerstin Humm, Amanda Wrzos, Sr. Maria Pura Escudero, Marianne Steffen)Bischof Wiesemann sendet vier junge Frauen in den seelsorglichen Dienst im Bistum Speyer aus

Speyer- Menschen aus allen Teilen des Bistums waren am Sonntag, den 27. August in den Speyerer Dom gekommen, um bei der Beauftragung und Aussendung der drei Pastoralassistentinnen Nina Bender, Dominique Haas und Kerstin Humm sowie der Gemeindeassistentin Amanda Wrzos in den seelsorglichen Dienst im Bistum Speyer dabei zu sein. Bischof Wiesemann begrüßte Familie und Freunde, Vertreter der Heimatpfarreien und der aktuellen Dienststellen der vier jungen Frauen zu einer feierlichen Messe. Der Gottesdienst stand unter dem Motto: „Macht euch keine Sorgen, denn die Freude am Herrn ist eure Stärke.“ (Neh 8,10). Diesen Bibelvers hatten die vier Beauftragten zu ihrem gemeinsamen Leitwort erklärt.

In seiner Predigt verglich Bischof Wiesemann die Motivation der vier jungen Frauen immer wieder mit einem Feuer: „In ihnen muss etwas brennen, damit sie sagen; ‚Ja, ich stelle mich in den Dienst der Kirche‘.“ Dabei machte der Bischof deutlich, wie sehr er sich über das „ja“ der vier jungen Frauen freue und dankte ihnen für ihre Bereitschaft zum Dienst in der Kirche.

27.08.2017


Minitag lockt 650 Messdiener nach Kaiserslautern

Rund 650 Messdiener aus der Pfalz und dem Saarland waren als "Agenten" unterwegs | Rätselspiel verknüpft Wissen und Kreativität mit Spaß und Action 

Kaiserslautern-  Da hätte James Bond mit Blick auf die Treppenstufen der Kirche Maria Schutz in Kaiserslautern heute seine helle Freude gehabt: Drei Nachwuchsagenten seilten sich mit professioneller Hilfe am Treppengeländer ab. Sie übten Knoten und Schlingen, testeten den Seilzug und vor Allem ihren Mut. Aus ihrer Heimatpfarrei in Ludwigshafen hatten sie sich heute auf den Weg nach Kaiserslautern gemacht. Rund um die Kirche im Stadtzentrum fand der Diözesane Ministrantentag - kurz: Minitag - statt, zu dem mehr als 650 Messdiener aus den Pfarreien des Bistums Speyer angereist waren. Das Messdienerreferat im Bistum Speyer sowie der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) Speyer hatten zur Veranstaltung eingeladen. Unter dem Motto "Secret Service" waren die kleinen und großen Teilnehmer inkognito als Agenten unterwegs. Ihre Tagesaufgabe hatten sie von den Profiagenten des Leitungsteams erhalten: In schwarze Anzüge gekleidet hatten Gruppenleitern aus den Verbänden im BDKJ zu Beginn der Veranstaltung die Kirche zum Sicherheitsbereich erklärt:

27.08.2017


Frauenhaus in Landau

Unterstützung für das Frauenhaus in Landau: Oberbürgermeister Thomas Hirsch (l.), Landrätin Theresia Riedmaier (2.v.l.) und Landrat Dr. Fritz Brechtel überreichten eine Sparkassenspende in Höhe von 10.500 Euro an Dr. Christine Altstötter-Gleich, Vorsitzende des Träger- und Fördervereins der EinrichtungOberbürgermeister Hirsch, Landrätin Riedmaier und Landrat Dr. Brechtel überreichen Spende für Sanierung der Sanitäranlagen

Landau- Im Frauenhaus in Landau finden Frauen und Kinder aus der gesamten Südpfalz Zuflucht, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind. Die Verwaltungsspitzen der Stadt Landau, des Landkreises Südliche Weinstraße und des Landkreises Germersheim, Oberbürgermeister Thomas Hirsch, Landrätin Theresia Riedmaier und Landrat Dr. Fritz Brechtel, unterstützen die laufende Sanierung der Sanitäranlagen in der Einrichtung mit 10.500 Euro aus Mitteln der jeweiligen Sparkassenstiftung. Die Spende wurde jetzt vor Ort an Dr. Christine Altstötter-Gleich, Vorsitzende des Träger- und Fördervereins des Frauenhauses, überreicht.

Im Frauenhaus werden aktuell die beiden Bäder im Erd- und Obergeschoss sowie eine separate Toilette im Obergeschoss saniert. Die Sanitäranlagen stammen noch aus der Anfangszeit der Einrichtung vor 27 Jahren und wurden jüngst durch einen Wasserschaden in Mitleidenschaft gezogen. Die Maßnahme kostet insgesamt rund 60.000 Euro und wird durch gesammelte Gelder des Frauenhaus-Fördervereins, Haushaltsmittel der Stadt Landau und die nun überreichte Sparkassenspende finanziert.

27.08.2017


Reiseziel Zukunft: Aufbruch in eine e-mobile Welt!

Elektromobilität im Caravaning: Dethleffs präsentiert als erster namhafter Hersteller die Studie eines vollelektrisch angetriebenen Reisemobils 

Düsseldorf- Die Dethleffs Entwickler sind sich sicher: Der Elektroantrieb für Reisemobile wird kommen, wenn auch aufgrund deren spezifischen Nutzung, nicht so schnell wie im Pkw-Sektor. Deshalb hat sich Dethleffs bereits jetzt als erster namhafter Hersteller von Freizeitfahrzeugen dem Thema „Elektromobilität“ in der Caravaning-Branche aktiv gestellt und mit der Reisemobil-Studie „e.home“ ein Gesicht gegeben. „Gerade unseren Anspruch, ein Freund der Familie zu sein, interpretieren wir auch als Bekenntnis zur Nachhaltigkeit und sehen uns deshalb ebenfalls in einer Vorreiterrolle im Bereich der Elektromobilität“, fasst Dethleffs Geschäftsführer Alexander Leopold zusammen.

Dabei ist für den Allgäuer Hersteller klar, dass Elektromobilität im Reisemobil viel mehr bedeutet, als nur ein elektrisch betriebenes Chassis unter den Aufbau zu setzen. „Mit der Umstellung auf einen vollelektrischen Antriebsstrang ergeben sich für das komplette Fahrzeugkonzept neue Herausforderungen und Chancen“, ist sich Leopold sicher. „Die Elektromobilität wird einhergehen mit einem fundamentalen Wandel in der Nutzung von Reisemobilen. Wir haben uns dieser Aufgabe gestellt und leisten damit Pionierarbeit.

27.08.2017


Polizeimeldungen 27.08.2017

Speyer: Illegale Müllentsorgung

Durch einen aufmerksamen Zeugen wurde mitgeteilt, dass am Parkplatz Spitzenrheinhof, neben der A 61, mehrere blaue Müllsäcke im Grünstreifen entsorgt werden. Vor Ort konnte ein 47-jähriger Mann ermittelt werden, welcher den Müll (Schaumstoffreste) dann wieder in sein Fahrzeug lud und versprach diesen legal zu entsorgen.

Dudenhofen: Gartenhecke fängt Feuer

Bei dem Versuch Unkraut abzuflammen, entzündete ein 59-jähriger Mann aus Dudenhofen seine eigene Gartenhecke. Die alarmierte Feuerwehr musste jedoch nicht mehr eingreifen, da der Mann das Feuer selbst löschen konnte.

27.08.2017


Samstag, 26.08.2017

Wort zum Tag

Besser, man ist ein gescheitertes Original als eine erfolgreiche Imitation.

Herman Melville

Stolpersteine für Speyer - es geht voran

Speyer- Wie Sie wissen, hat der Speyerer Stadtrat am 15. Dezember 2016 der Verlegung von Stolpersteinen in Speyer einstimmig zugestimmt. In verschiedenen Gesprächen mit der Stadtspitze sind wir uns darüber einig geworden, dass unsere Initiative von einem Gremium - bestehend aus Archivarinnen und Archivaren des Stadtarchivs, des Bistumsarchivs, des Landesarchivs und des Zentralarchivs der Evangelischen Kirche der Pfalz – bei der Recherche unterstützt und im Kulturausschuss geprüft wird. 


Somit soll gewährleistet werden, dass die Biographien der Speyerer Mitbürgerinnen und Mitbürger, für die wir Stolpersteine verlegen, ihrer Richtigkeit entsprechen. Parallel dazu haben wir Kontakt mit dem Künstler Gunter Demnig aufgenommen, um einen Termin für eine Erstverlegung zu finden. Insgesamt wird sich die Verlegung der Stolpersteine in Speyer über mehrere Jahre erstrecken.

Wir wissen, dass viele von Ihnen einer bestimmten Person mit einem Stolperstein gedenken möchten. Leider können wir nicht jedem Wunsch entsprechen - bitte haben Sie hierfür Verständnis.

26.08.2017


„Die Sicherheit in Person“

Verabschiedung von Peter Ruffra, langjähriger Leiter des Referates „Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz“ im Bistum Speyer

Speyer-  Am 31. Juli 2017 beendete Peter Ruffra seine langjährige Tätigkeit als Leiter des Referates „Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz“ im Bistum Speyer. Heute wurde er im Rahmen einer kleinen Feier im Priesterseminar St. German in Speyer offiziell verabschiedet. Seine Nachfolge tritt die 32-jährige Sicherheitsingenieurin Stefanie Mohr aus Rheinzabern an.

Peter Ruffra, der in Oberotterbach lebt, war rund 18 Jahre als Fachkraft für Arbeitssicherheit in der Diözese Speyer tätig. Nach einem Architekturstudium arbeitete er zunächst bei einem Ingenieurbüro und absolvierte ein Zusatzstudium der Baubiologie. 13 Jahre war Ruffra danach als selbständiger Architekt tätig. In dieser Zeit betreute er viele Baumaßnahmen im kirchlichen Bereich, bevor er im Januar 2000 die Aufgabe als Fachkraft für Arbeitssicherheit im Bischöflichen Ordinariat übernahm.

26.08.2017


„Franziskus – Kämpfer im Vatikan“

Vatikan-Kenner Andreas Englisch kommt für Vortrag nach Landau – Erlös geht an geplantes stationäres Hospiz

Landau- Auf Initiative von Oberbürgermeister Thomas Hirsch hält der bekannte Vatikan-Journalist und Bestseller-Autor Andreas Englisch am Dienstag, 10. Oktober, ab 20 Uhr einen Vortrag in der Landauer Marienkirche. Der Vorverkauf hat jetzt begonnen. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“ zugute.

In seinem Vortrag „Franziskus – Kämpfer im Vatikan“ gewährt Andreas Englisch seinem Publikum einen Blick hinter die Kulissen des katholischen Machtzentrums. Der langjährige Vatikan-Korrespondent analysiert auf Basis persönlicher Gespräche und Kontakte sowie genauer Kenntnis des Lebenswegs, der Ziele und der Persönlichkeit des Papstes die aktuelle Lage im Vatikan.

26.08.2017


Polizeimeldungen 25. und 26.08.2017

Speyer: Mit zwei Promille Unfall verursacht

Am Freitag, gegen 22.00 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall im Industriegebiet SP-Nordwest gemeldet. Eine 29-jährige Frau hatte beim Einparken einen ordnungsgemäß abgestellten VW-Golf beschädigt. Eine Überprüfung ergab, dass die Unfallverursacherin deutlich unter Alkoholeinfluss stand, ein Test ergab 1,98 Promille, und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Der Unfallschaden beträgt etwa 2500.- Euro

Speyer: Einbruch in Büro

Dudenhofen: Ohne auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn gelaufen

26.08.2017


Donnerstag, 24.08.2017

Wort zum Tag

Manchmal herrscht Frieden, aber niemals gibt es eine Garantie für Frieden.

Ovid

Achtung - Betrüger unterwegs

Pressemitteilung der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt

Speyer- "In der Region Bad Dürkheim, Wachenheim und Umgebung sind Personen unterwegs, die sich als Mitarbeiter der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt ausgeben.

Diese versuchen überteuerte Motivkarten zu verkaufen, welche angeblich von behinderten Menschen geschaffen wurden.

Wir weisen eindringlich darauf hin, dass es sich bei den beschriebenen Vertretern nicht um Mitarbeiter der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt handelt und die vorgelegten Ausweise gefälscht sind.“

24.08.2017


Neue Truppenpsychologin in Germersheim

Geballtes Fachwissen steht der Truppe ab sofort zur Verfügung

Germersheim- Frau Dr. Paula Schneider ist seit dem 18. August die neue Truppenpsychologin am Standort Germersheim. Sie hat im Luftwaffenausbildungsbataillon die Dienstgeschäfte von Frau Pinsdorf übernommen, die ihre Tätigkeit als Truppenpsychologin bei der Bundeswehr beendet hat. Derzeit pendelt Frau Dr. Schneider noch zwischen Köln und Germersheim, bis sie eine entsprechende Wohnung im hiesigen Raum gefunden hat.

Prüfpsychologin im Assessmentcenter

Frau Dr. Schneider hat bereits langjährige Erfahrung in der Truppe und ist mit den Verfahrensabläufen in der Bundeswehr vertraut. In der Zeit von 2010 bis 2015 war sie als Dozentin am Zentrum Innere Führung tätig. Anschließend wechselte Frau Dr. Schneider in das Bundesamt für Personalmanagement der Bundeswehr, dort im Assessmentcenter für Führungskräfte übernahm sie den Dienstposten der Prüfpsychologin im Auswahl- und Eignungsfeststellungsverfahren für Offiziere und wählte auch zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den höheren und gehobenen Dienst aus.

24.08.2017


Dienstjubiläen bei der Kreisverwaltung

Landrätin Theresia Riedmaier (links) und Erster Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott (links) mit den „Jubilarinnen“ Doris Weschke und Nadine Heintzmann (v.l.n.r.).Persönlichkeiten feiern gemeinsam 50 Dienstjahre

SÜW- Zwei langjährige Mitarbeiterinnen haben am gestrigen Mittwoch ihre Dienstjubiläen in der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße gefeiert. In einer kleinen Feierstunde sprachen ihnen Landrätin Theresia Riedmaier und Erster Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott Dank und Anerkennung für die langjährige engagierte Tätigkeit in der Kreisverwaltung und für die gute Zusammenarbeit über Jahre hinweg aus.

Nadine Heintzmann ist seit 25 Jahren bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße beschäftigt. 1992 begann sie ihre berufliche Tätigkeit als Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten, anschließend war sie in verschiedenen Abteilungen im Kreishaus beschäftigt. Seit Jahresbeginn ist sie bei in der Abteilung Jugend, Familie und Sport und dort in der Jugendpflege tätig.

24.08.2017


Frischzellenkur für den „Schwanenweiher“

Oberbürgermeister Thomas Hirsch (l.) ließ sich von Stephan Heuser, Geschäftsführer der beauftragten Fachfirma, das Vorgehen bei der Gewässersanierung des „Schwanenweihers“ im Landauer Ostpark erläutern.Landau- Das Umweltamt der Stadt Landau hat in Zusammenarbeit mit einer Fachfirma am Mittwoch, 23. August, Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität des so genannten „Schwanenweihers“ im Ostpark durchgeführt. Durch das Einbringen einer Mineralienkombination sollen sich die mikrobiologischen Aktivitäten so erhöhen, dass die Schlammschicht des Gewässers reduziert, Schadgase beseitigt und Phosphate gebunden werden.

Diese Methode habe sich in zahlreichen Gewässern als kostengünstige Alternative zum Ausbaggern bewährt, erläutert Ralf Bohde, beim Umweltamt für den Gewässerunterhalt zuständig. Das von einem Boot aus mit Lanzen in das Weihersediment eingebrachte Mittel habe keinerlei schädigende Wirkung auf Mensch, Tier und Umwelt, so Bohde.

Oberbürgermeister Thomas Hirsch machte sich vor Ort ein Bild von den Arbeiten.

24.08.2017


Museum für Zuhause

Neuauflage des Museumsbuchs der Technik Museen Sinsheim Speyer                                                     

Sinsheim/Speyer-  Die Geschichte der Museen begann im Spätjahr 1980 - heute sind die Technik Museen Sinsheim Speyer die größte private Sammlung Europas. Auf mehr als 200.000 m² Ausstellungsfläche bieten die Museen den Besuchern eine einzigartige Vielfalt der Technikgeschichte. Eben diese Vielfalt beschreibt das hauseigene Museumsbuch.

„Das große Museumsbuch“, gebunden mit Hardcover, ist ab sofort in der überarbeiteten und erweiterten 7. Auflage sowohl im Museums- und Onlineshop, beim Motorbuch Verlag als auch im Buchhandel für € 12,95 erhältlich. Seit der Erstauflage im Jahre 1999 wurden rund 500.000 Exemplare verkauft, somit ist es eines der erfolgreichsten technischen Bücher weltweit.

24.08.2017


Polizeimeldungen 24.08.2017

Speyer: Nebenmann beim Spurwechsel übersehen

Ein Leichtverletzter und 16.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls an der Kreuzung "Am Technik Museum / Industriestraße. Ein 73-jähriger Mercedes Fahrer aus Hockenheim bog von der Straße "Am Technik Museum" nach rechts auf die Industriestraße ein und wechselte nach links auf die Fahrspur in Richtung Innenstadt. Dabei übersah er einen dort in gleicher Richtung fahrenden Citroen C3. Bei dem folgenden Zusammenstoß überschlug sich der Citroen und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Speyer: Kontrollen

24.08.2017


Mittwoch, 23.08.2017

"inklusiv arbeiten" ist ein Gewinn für alle

Drei Beschäftigte und ihre Arbeitgeber zeigen beispielhaft, wie sie über schwer-begabt zusammen kamen und wie Inklusion im Betrieb gelingt

Bad Dürkheim/Landau/Speyer- Der gleichberechtigte Zugang zum Arbeitsmarkt ist für Menschen mit Behinderungen wichtige Voraussetzung für die Teilhabe an einer inklusiven Gesellschaft. Um sich die Situation in der Praxis anzuschauen, machte der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen, Matthias Rösch, vom 8. bis 11. August 2017 eine Sommerreise, die unter dem Motto „Inklusiv arbeiten“ stand. Auf dieser Reise besuchte er Menschen mit Behinderungen, die eine Arbeitsstelle auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt gefunden haben, in ihren Betrieben. Er informierte sich auch über die Arbeit der Dienste, die sie dabei unterstützt haben. „Mit positiven Beispielen will ich weitere Betriebe und die Menschen mit Behinderungen überzeugen, dass die Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ein Gewinn für alle ist“, erläutert der Landesbehindertenbeauftragte.

23.08.2017


„Oelbermanns literarischer Salon“

Ab dem 1. September startet die  Buchhandlung Oelbermann ihre neue Veranstaltungsreihe

Speyer- Mit dem Namen „literarischer Salon“ lehnt sich die alteingesessene Speyerer Buchhandlung an die Tradition des Lesesalon an, die es in Speyer zu Zeiten Sophie de la Rochs gegeben hat. Das Projekt soll hauptsächlich Speyerer Autorinnen und Autoren fördern.

23.08.2017


HAPPY FAMILY – der 1. Kinofilm von MackMedia

Kinostart: 24. August 2017

Rust- Mit über 40 Eigenproduktionen pro Jahr – von Dokumentationen über Imagefilme bis hin zu Werbeclips – prägt MackMedia den medialen Auftritt des Europa-Park maßgeblich. 2017 steigt das Medienunternehmen in die Liga der Kinofilmproduzenten auf. In Kooperation mit Ambient Entertainment produzierte Michael Mack mit MackMedia den 90-minütigen Film HAPPY FAMILY. Der Animationsfilm kommt am 24. August in die deutschen Kinos und wird dann auch weltweit in über 60 Ländern wie zum Beispiel Brasilien, Thailand, Mexiko oder Südafrika zu sehen sein. Er basiert auf der Romanvorlage von Bestseller-Autor David Safier und erzählt die bezaubernde Geschichte der Familie Wünschmann.

23.08.2017


"Beistehen statt rumstehen"

Aufmerksamer Helfer für sein couragiertes Verhalten geehrt

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis: Für sein aufmerksames und couragiertes Verhalten wurde der 28-jährige Mehmet Efetürk im Rahmen der Kampagne "Beistehen statt rumstehen" geehrt. Der Erste Bürgermeister der Großen Kreisstadt Weinheim Dr. Torsten Fetzner, Leitender Kriminaldirektor Siegfried Kollmar,  Leiter der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg und die Geschäftsführerin des Vereins Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V. Tanja Kramper nahmen die Ehrung vor.

Was war geschehen?

Am 11. März 2017 wurde eine junge Frau in der Straßenbahn Linie 5 im Bereich Weinheim von mehreren männlichen Personen belästigt und beleidigt. Der Zeuge Mehmet Efetürk hatte den Vorgang beobachtet, kam der Betroffenen zur Hilfe und versuchte schlichtend einzugreifen.

23.08.2017


Polizeimeldungen 23.08.2017

Speyer: Auf Vordermann aufgefahren

In der Oberen Langgasse hat die 35-jährige Fahrerin eines Skoda Superb einen verkehrsbedingt bremsenden PKW übersehen und schob diesen auf einen davor fahrenden Fiat Punto. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 7800 Euro. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Harthausen: Fünf Leichtverletzte und 103.000 Euro Sachschaden

Der 20-jährige Fahrer eines Kleintransporters war mit seinem Fahrzeug auf der B 9 in Fahrtrichtung Germersheim unterwegs, als er etwa zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Dudenhofen/Römerberg ein Fahrzeug überholte und beim Wiedereinscheren nach rechts von der Fahrbahn abkam.

23.08.2017


Dienstag, 22.08.2017

Wort zum Tag

Auf dem Volksfest hat mein Bruder einen Strauß künstlicher Blumen erschossen.

Aus einem Schüleraufsatz

34-jähriger Lebensgefährte der Gesuchten festgenommen

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft bitten Bevölkerung bei der Suche nach der verschwundenen Julia B. um Mithilfe

Mannheim- Am Sonntag, den 13. August, wurde nachmittags die 26-jährige, in Heidelberg-Emmertsgrund wohnhafte Julia B. bei der Polizei als vermisst gemeldet. Im Zuge ihrer Ermittlungen fahndeten die Beamten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg auch nach dem Geschäftswagen der Gesuchten. Den schwarzen Mercedes E-Klasse mit HD-Kennzeichen fand die Polizei schließlich am 15. August in der Mannheimer Innenstadt im Bereich der Quadrate J 5/K 5.

Vom Abstellort des Fahrzeugs aus wurde auch mit Personenspürhunden nach der Vermissten gesucht. Wir berichteten mit polizeilicher Meldung vom 15. August 2017.

Im Zuge der weiteren kriminalpolizeilichen Untersuchungen ergaben sich Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat. Die Ermittlungen konzentrierten sich während der nächsten Tage auf den 34-jährigen Lebensgefährten der Frau, der eingeräumt hat, mit ihr kurz vor ihrem Verschwinden eine Auseinandersetzung in der gemeinsamen Wohnung gehabt zu haben. Der dringend Tatverdächtige Johann N. wurde am Donnerstagnachmittag festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Heidelberg am Freitag bei der Haftrichterin des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt. Diese erließ U-Haftbefehl gegen den Heidelberger.Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Von Julia B. fehlt nach wie vor jede Spur. Die Ermittler des Dezernats für Kapitaldelikte der Kriminalpolizeidirektion in Heidelberg bitten daher die Öffentlichkeit um Mithilfe:

Wer hat am Samstag/Sonntag (12./13. August) Julia B. oder den ebenfalls abgebildeten Mann gesehen?

Wo und wann - ebenfalls ab Samstag, 12. August, frühmorgens - fielen der schwarze Mercedes E-Klasse mit dem amtlichen Kennzeichen HD-CS 88 bzw. der schwarze Mitsubishi Lancer Kombi des Lebensgefährten der Gesuchten mit dem Kennzeichen HD-A 1166 auf?

Mit wie vielen Personen waren das / die Fahrzeuge zu diesem Zeitpunkt besetzt?

War erkennbar, wer sich im Fahrzeuginneren befand?

Hinweisgeber werden gebeten, die Polizei unter 0621/174-5555 anzurufen.    Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

22.08.2017


Herzlich Willkommen bei uns in Schwetzingen

Schwetzingen/Speyer- Bürgermeister Steffan, in Speyer geboren und das Abitur gemacht,  begrüßte jeden der über 30 den Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger begleiteten RadlerInnen  im Palais Hirsch, der guten Stube der Stadt, mit Handschlag. In seiner kurzen Ansprache verwies Steffan, dass Schwetzingen derzeit „am Rad dreht“. Zum einen wegen  Karl Freiherr von Drais, der sei am 12. Juni 1817 mit seinem Laufrad von Mannheim bis zur Relaisstation in Rheinau gekommen - und diese Pferdewechselstation habe nun einmal auf Schwetzinger Gemarkung gelegen, meinte Steffan.

Zum anderen auf den Anfang September im Schwetzinger Schlossgarten stattfindenden Concours dÉlegance, einer der schönsten Präsentation von historischen Automobilen.  

Auch das Begrüßungsgeschenk war dem Rad gewidmet. Ein Pizzaschneidefahrrad, das auch, so Eger für Flammkuchen zu verwenden sei.  Weiterhin erhielten alle Speyerer Radler einen Sattelüberzug mit der Aufschrift: „Schwetzingen dreht am Rad“. Hansjörg Eger sah in diesem Geschenk auch die Möglichkeit dies als Kopfschutz für manche Gelegenheit zu nutzen.

22.08.2017


Fahrbahnerneuerung der B 9 Neupotz - Wörth

Germersheim- Der Landesbetrieb Mobilität Speyer teilt mit, dass am 28. August 2017 die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung der B 9 im Abschnitt Neupotz – Wörth beginnen. Die Maßnahme ist in 3 Bauabschnitte unterteilt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 1,7 Millionen Euro.

Im 1. Bauabschnitt wird die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 3.500 m in Fahrtrichtung Süd erneuert. Die Arbeiten dauern bis ca. Ende September 2017. Für die Dauer der Arbeiten steht jeweils nur ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süd und Nord zur Verfügung. Die in diesem Bauabschnitt gelegene Anschlussstelle Kieswerk wird ab ca. 04. September 2017 in südliche Fahrtrichtung für den Verkehr voll gesperrt. Der Verkehr wird entsprechend umgeleitet.

22.08.2017


Workshop-Tag des Weltladens

Der Wert der Arbeit

Speyer- Wir arbeiten um zu leben. Diese Binsenweisheit ist ebenso wahr wie unvollständig. Genauso wichtig ist, dass Arbeit Sinn und Identität stiftet. Denn schließlich beeinflusst das, was wir tun und wie wir es tun nicht nur unser eigenes Befinden, sondern hat Auswirkungen auf das gesamte gesellschaftliche Miteinander in der einen Welt. Wie müssen wir den Wert der Arbeit überdenken, um Wege in eine solidarische und gerechte Gesellschaft zu finden? Diesen Themen widmet sich der Weltladen Speyer an seinem Workshop-Tag am 23. September im Rahmen der fairen Woche 2017.

Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit sich an diesem Tag mit einem der folgenden Themen intensiv auseinanderzusetzen:

Workshop I: Gemeinwohlökonomie und Gemeinwohlbilanz. Beispiele aus der Praxis

22.08.2017


Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderförderprojekt

Von links: Tanja Gambino, Silvia Lösch, Brigitte Thalmann, Michaela Feiniler.„Kinder- und Jugenderholung an der Nordsee“ vom Diakonischen Werk Pfalz KdöR

Speyer- Die Town & Country Stiftung übergab anlässlich des Betreuerfestes vom Diakonischen Werk Pfalz in Speyer eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an die Einrichtung. Mit der Spende soll eine Ferienfreizeit für Kinder und Jugendliche an der Nordsee realisiert werden.

Der Town & Country Stiftungspreis wird 2017 bereits zum fünften Mal von der Town & Country Stiftung vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. Das Diakonische Werk Pfalz ist eine der 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllt hat. Aus allen nominierten Projekten wird eine unabhängige Jury jeweils ein Projekt pro Bundesland auswählen, an das im November 2017 ein weiterer Förderbetrag in Höhe von 5.000 Euro im Rahmen einer feierlichen Gala vergeben werden soll.

22.08.2017


Zukunft der Pflege mit der Sozialministerin

von links: Dr. Michaela Jung-Dittmer,  die Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, vom Pflegestützpunkt Frau Vera Bartscher und der Ortsvereinsvorsitzende Reinhard ReibschSozialministerin des Landes Rheinland-Pfalz Sabine Bätzing-Lichtenthäler beim SPD Ortsverein

Böhl-Iggelheim- „Gut versorgt – Zukunft der Pflege“ das Thema einer Veranstaltung des SPD Ortsvereins mit der Sozialministerin des Landes Rheinland-Pfalz Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Rund 35 SPD-Mitglieder und Gäste konnte der Ortsvereinsvorsitzende der SPD Böhl-Iggelheim Reinhard Reibsch dazu begrüßen – darunter auch Vera Bartscher, vom Pflegestützpunkt Hochdorf-Assenheim, die über die Angebote dieser Einrichtung in Ergänzung zur Ministerin berichtete.

Rheinland-Pfalz ist nach Darstellung der Ministerin nach der Verabschiedung der Pflegestärkungsgesetze 1-3 gut weiterhin aufgestellt. Die Änderungen haben eine Reihe von Leistungsverbesserungen gebracht, gleichzeitig ist es für Betroffene und Angehörige aber nicht einfacher geworden, die neuen Regelungen und Verbesserungen zu durchschauen und zu nutzen. Dem will sie mit einem 4-Punkte-Konzept begegnen:

22.08.2017


Kompetenz in Sachen Ultraschall unterstützt Hightech der Spätantike

Spende der Martin Walter AG über 1.500 Euro für Lusoria Rhenana

Germersheim- Im Rahmen eines Besuchs am Anleger der Lusoria Rhenana in Neupotz, hat Stefan Wind, Vorstand der Martin Walter Ultraschalltechnik AG, 75334 Straubenhardt, dem Vorsitzenden des Vereins zur Förderung von Umweltbildung und römischer Geschichte, Landrat Dr. Fritz Brechtel einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro überreicht. Mit dieser großzügigen Spende unterstützt er die Unterhaltung der Lusoria Rhenana, deren Eigner und Betreiber der Verein zur Förderung von Umweltbildung und römischer Geschichte ist.

Dabei zeigte sich Stefan Wind beeindruckt von dem originalgetreuen Nachbau eines römischen Patrouillenschiffes der Spätantike. Das Projekt habe einerseits eine enorme Bedeutung für die wissenschaftliche Forschung, verbinde andererseits aber auch auf einmalige Weise die Vermittlung historischer Fakten mit Spaß, Bewegung und dem Erlebnis einer einmaligen Naturlandschaft.

22.08.2017


Sommerreise führt in den Landkreis Südliche Weinstrasse

Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley besucht BBS Südliche Weinstraße, Standort Annweiler

SÜW- Im Rahmen ihrer Sommerreise besuchte Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley die Berufsbildende Schule Südliche Weinstraße in Annweiler.

Begleitet wurde sie dabei vom Bundestagabgeordneten Thomas Hitschler, dem Landtagsabgeordneten Alexander Schweitzer, Landrätin Theresia Riedmaier und dem für Schulen zuständigen Kreisbeigeordneten Bernd E. Lauerbach. Die Ministerin nahm sich Zeit, um den Berufsschulstandort Annweiler, an dem angehende Altenpfleger/innen und Erzieher/innen ausgebildet werden, kennen zu lernen und ins Gespräch zu kommen.

22.08.2017


Neue Erstklässler besuchen BusSchule in Bad Bergzabern und Herxheim

Schulleiter Christian Eberle und Bustrainer Dirk Lehnhoff konnten den kleinen „Fahrschülern“ noch etwas beibringen.SÜW- Für viele Erstklässler hat vergangene Woche die Grundschule begonnen. Um die zukünftigen „Fahrschüler“ auf die tägliche Busfahrt vorzubereiten, haben sie vor Schulbeginn an der BusSchule der DB Regio Bus unter der Leitung von Bustrainer Dirk Lehnhoff teilgenommen.

Da der Bus das sicherste Verkehrsmittel für die Grundschüler darstellt, ist die BusSchule ein wichtiges Instrument um die Kinder an dieses, für sie oft neue, Verkehrsmittel heranzuführen.

In der BusSchule werden sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse vermittelt. Bustrainer Dirk Lehnhoff klärte die Schüler über wichtige Verhaltensweisen auf. Sie erfuhren über Sicherheitshinweise an den Haltestellen und im Bus, Orientierung im Bus sowie das sichere Ein- und Aussteigen. Darüber hinaus wurden wichtige Fragen geklärt, wie zum Beispiel: Wie stelle ich mich an der Haltestelle richtig auf? Und wie verhalte ich mich richtig beim Buseinstieg und –ausstieg?

22.08.2017


Polizeimeldungen 22.08.2017

Speyer: Motorradfahrer leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein 74-jähriger Motorradfahrer in der Spaldinger Straße. Er hatte einen Toyota Yaris übersehen, der in Höhe der Kurpfalzkaserne auf einen Parkplatz abbiegen wollte und dazu seine Geschwindigkeit verringert hatte. Bei dem folgenden Anstoß wurde Motorradfahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Römerberg: Auto gestreift und weggefahren

Einen massiven Streifschaden hat ein unbekannter Fahrzeugführer in der Heiligensteiner Straße beim Vorbeifahren an einem geparkten Toyota Lexus verursacht.

22.08.2017


weitere Meldungen und Berichte

 

Bad Dürkheim: Kreishaus an Wurstmarktmontagen nachmittags geschlossen

 

22.08.2017


Montag, 21.08.2017

Wort zum Tag

So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das stillstehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung.

Leonardo da Vinci

Aus 5 Euro 5.000 gemacht

Freuten sich (v.l.n.r): Cassia Schädler, Eric Tremmel, Geschäftsstellenleiterin Franziska Eck und die glückliche Gewinnerin Hannelore Elzer.Speyer- Dieser Gewinn kam mehr als überraschend, dafür war die Freude aber umso größer: Hannelore Elzer, Kundin der Geschäftsstelle Speyer-Nord der Sparkasse Vorderpfalz hat bei der August-Auslosung der Sparlotterie "PS-Sparen" 5.000 Euro gewonnen. Ihre Kundenberaterin Cassia Schädler überbrachte die frohe Botschaft symbolisch mit einem Blumenstrauß.

Was die glückliche Gewinnerin mit dem Geld machen wird, steht schon fest. "Das Geld bekommt mein Enkel Eric, denn seinerzeit habe ich das Gewinnerlos für ihn gekauft und nun soll er auch davon profitieren“, meinte sie. Monatlich nehmen rund 21.000 Sparkassenkunden am PS-Los-Sparen teil. In diesem Monat haben sie insgesamt 64.042,50 Euro und seit Anfang diese Jahres bereits über 624.000 Euro sowie ein Auto gewonnen.

Um mitmachen zu können, benötigt man ein PS-Los, das es in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Vorderpfalz zum Preis von 5 Euro zu kaufen gibt. Vier Euro wandern auf ein Sparkonto und ein Euro beträgt der Einsatz für die Auslosung mit attraktiven Gewinnen im Gesamtwert von rund 900.000 Euro.

21.08.2017


Für attraktiven Radverkehr

Tabea Rößner (GRÜNE Spitzenkandidatin RLP) Dr. Gerhard Schick (Ba-Wü).Mehr Radschnellverbindungen für Pendlerinnen und Pendler in der Region

Speyer- Am Samstag, den 19. August nahmen zahlreiche Radfahrer und Radfahrerinnen an einer Fahrt entlang des geplanten Radschnellwegs Heidelberg-Schifferstadt teil. In Speyer fand die abschließende Kundgebung statt. Zu dieser Fahrt und der Kundgebung hatten die Grünen aus der Metropolregion eingeladen. Damit wollten sie ein Zeichen setzen für eine klima- und umweltschonende Mobilität, bessere Bedingungen für Radfahrer und Radfahrerinnen sowie für eine besser Förderung des Bundes von Radschnellwegen. Die Demo endete in Speyer. Siehe Bericht vom 20.08.2017

Für attraktive Alternativen für PendlerInnen

Mobilität muss auch in Zukunft so gestaltet sein, dass die Luftqualität nicht schlechter sondern besser wird. Was wir brauchen sind attraktive und flexible Verkehrsmittel und die dazu passende Infrastruktur, die sowohl klima- als auch umweltschonend sind. Der Umstieg vom Auto auf das Fahrrad wird durch schnelle und sichere Radverbindungen erleichtert. Wir möchten Pendlerinnen und Pendlern eine attraktive Alternative zum Auto ermöglichen, gerade in einem dicht besiedelten Ballungsraum wie die Metropolregion Rhein-Neckar.

21.08.2017


Wirtschaftspolitischer Mittagstreff mit Finanzstaatssekretär Jens Spahn MdB

Deidesheim- Der CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger MdB hat die Unternehmer  der Region zu einem wirtschaftspolitischen Mittagstreff mit Finanzstaatssekretär Jens Spahn MdB nach Deidesheim eingeladen.

Rund 100 Gäste sind der Einladung zu einem Impulsvortrag mit anschließender Diskussion gefolgt. Neben Finanz- und Steuerpolitik wurde auch über Fragenstellungen rund um die Themen Wirtschaft und Digitalisierung diskutiert. Aktuelle politische Entwicklungen wie der Brexit und die Herausforderungen für Deutschland innerhalb Europas und einer globalisierten Welt kamen ebenso zur Sprache. 

Der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger erklärt dazu:  „Ich freue mich sehr darüber, dass der Parlamentarische Staatssekretär und mein Kollege im Bundestag Jens Spahn zu uns in den Wahlkreis gekommen ist. Jens Spahn steht für klare Kante – er beweist immer wieder Haltung bei Themen, die zum Markenkern der Union gehören.“

21.08.2017


BeamtenanwärterInnen starten ins Berufsleben

Begrüßung im Kreishaus: Landrätin Theresia Riedmaier (rechts) und Ausbildungsleiterin Angelika Schlinck (links) mit den Kreisinspektoranwärter/innen Fabian Pfaffmann, Vanessa Hoyer, Anna Noltze und Bastian Dietrich (v.l.n.r.).SÜW- Insgesamt vier Inspektorenanwärterinnen und -anwärter haben zum 1. Juli ihre Ausbildung bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße begonnen. Bastian Dietrich (19) aus Ramberg, Vanessa Hoyer (23) aus Insheim, Anna Noltze (19) aus Neuburg und Fabian Pfaffmann (21) aus Böbingen wurden nach der Vereidigung und der Übergabe der Urkunden durch die Landrätin zu Kreisinspektorenanwärterinnen und Kreisinspektorenanwärtern ernannt.

„Ich freue mich über Ihr Interesse an unserem Hause als Arbeitgeber und an unserem Landkreis“, betonte Riedmaier. „Wir versuchen bei unseren Bewerbungsrunden und Auswahlverfahren immer die passenden Persönlichkeiten zu finden und ihnen gerecht zu werden. Für Sie beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt, der Sie formen wird. Bleiben Sie stets lern- und entwicklungsfreudig“, so die Landrätin.

21.08.2017


Polizeimeldungen 21.08.2017

Speyer: Fehler beim Spurwechsel

Beim Spurwechsel auf der B 9 zwischen der Anschlussstelle Speyer West und der Auffahrt zur A 61 vom rechten auf den linken Fahrstreifen hat ein 41-jähriger VW Caddy Fahrer einen Mercedes übersehen, der ihn in diesem Moment überholte. Die 25-jährige Mitfahrerin in dem Mercedes wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Speyer: Spiegel abgetreten

21.08.2017


Sonntag, 20.08.2017

Wort zum Tag

Kein Volk besteht nur aus Engeln und keines nur aus Teufeln. Es kommt auf den Prozentsatz an.

Gustave Flaubert

Dankbarkeit für viele gemeinsame Jahre

Der Walzer rund um den Domnapf bildete den Abschluss der Feier.Feier der Ehejubiläen mit Bischof Wiesemann im Dom zu Speyer

Speyer- Auch im zehnten Jahr hat die Feier der Ehejubiläen ihre Anziehungskraft nicht verloren – im Gegenteil. Wie vor drei Jahren konnte das Bistum Speyer die Feier nun wieder an zwei Tagen anbieten: Samstag wie auch Sonntag strömten hunderte Paare zum Pontifikalamt mit anschließendem Sektempfang und tanzten zum Abschluss Walzer um den Domnapf.

Dieses Jahr passte es terminlich gut für eine Doppelauflage der Feier – zur Freude der Paare, der Geistlichen und der Organisatoren. "Wir können der Nachfrage gerecht werden", erklärte Rita Höfer, die die Veranstaltung der Ehe- und Familienseelsorge im Bischöflichen Ordinariat mitorganisiert. Mit Bedauern habe sie in anderen Jahren Paaren absagen müssen, weil der Platz im Dom begrenzt ist. Letztes Jahr erneuerten rund 560 Paare ihr Eheversprechen, nun waren es insgesamt mehr als 650.

20.08.2017


Grüne setzen Zeichen für besseren Radverkehr

Radschnellweg Heidelberg - Schifferstadt. Abschlusskundgebung in Speyer vor dem Altpörtel.

Radschnellweg für Pendler in der Metropolregion wichtig

Metropolregion Rhein-Neckar- Am Samstag, den 19. August nahmen nahezu 100 Radfahrerinnen und Radfahrer an einer Fahrt entlang des geplanten Radschnellwegs Heidelberg-Schifferstadt teil. In Speyer fand die abschließende Kundgebung statt. Zu dieser Fahrt und der Kundgebung hatten die Grünen aus der Metropolregion eingeladen. Damit wollten sie ein Zeichen setzen für eine klima- und umweltschonende Mobilität, bessere Bedingungen für Radfahrer und Radfahrerinnen sowie für eine besser Förderung des Bundes von Radschnellwegen. Die Demo endete in Speyer. Damit wollten die Grünen verdeutlichen, dass der Radschnellweg über Schifferstadt nach Speyer und nach Neustadt verlängert werden sollte.

20.08.2017


Norbert Schneider erhält Landesehrennadel

Verleihung der Landesehrennadel im Kreishaus: MdB Dr. Thomas Gebhart, Landrätin Theresia Riedmaier, Tilla Schneider, Norbert Schneider, Bürgermeisterin Hedi Braun und Ortsbürgermeister von Rohrbach Peter Feser (v.l.n.r.).SÜW- Bei einer Feierstunde im Kreishaus SÜW zeichnete Landrätin Theresia Riedmaier Norbert Schneider mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz aus. Verliehen wurde im diese Auszeichnung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Anerkennung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Dienste der Gemeinschaft. Auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart, die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Herxheim Hedi Braun, sowie der Ortsbürgermeister von Rohrbach Peter Feser waren gekommen, um ihre Anerkennung zum Ausdruck zu bringen.

Das ehrenamtliche Engagement von Norbert Schneider ist lange und vielseitig. Er ist seit 1976 ununterbrochen im Gemeinderat seiner Heimatgemeinde Rohrbach tätig. Eine Wahlperiode lang, von 1984-1989, war er Beigeordneter der Ortsgemeinde mit dem Geschäftsbereich Landwirtschaft. Neben seiner kommunalpolitscher Tätigkeit war Norbert Schneider jahrzehntelang in der Feuerwehr und der Landjugend aktiv. Durch seine langjährige Mitwirkung im Verwaltungsrat der Katholischen Kirche und im Vorstand der Jagdgenossenschaft, reicht seine Tätigkeit auch über das Gemeindegebiet hinaus.

20.08.2017


Erna Bolleier aus Speyer spielte in der TV-Show „BINGO!“

Heute am Sonntag vor einem Millionenpublikum

Speyer-  Einmal im Fernsehen sein - dieser Traum vieler Menschen ist für Erna Bolleier (74) aus Speyer wahr geworden. Die sympathische Rentnerin war am Sonntag eine der beiden Kandidaten in der TV-Gewinn-Show „BINGO!“. Unter zehntausenden Mitspielern war sie ausgelost worden. 

Nach einem gemütlichen Abend in einem Hotel in Hannover, den sie mit ihrem Mann Albert verbrachte, wurde es am Sonntag Ernst für Erna Bolleier. Erna verlor im „BINGO!“-Quiz mit viel Pech gegen eine Kandidatin aus Bremerhaven in Niedersachsen.

Aber bei „BINGO!“ geht niemand leer aus -

20.08.2017


Wellnessresort inmitten der Natur

Seezeitlodge Hotel & Spa am Bostalsee begrüßt erste Gäste – Starke Verbundenheit zur Region und keltischen Tradition

Gonnesweiler- Die Seezeitlodge & Spa hat seit Anfang Juli 2017 als neuer Geheimtipp direkt am Bostalsee inmitten des Naturparks Saar-Hunsrück im nordöstlichen Teil des Saarlandes, eröffnet. In exponierter Lage auf einem kleinen bewaldeten Kap und mit Blick über den See, versteht sich das Wellnessresort im Sankt Wendeler Land als Rückzugsort inmitten der Natur. Der dreigeschossige Bau des Berliner Architekturbüros GRAFT ist so in die Hügellandschaft integriert, dass sich dem Gast erst beim Betreten der Hotellobby durch große Glasfronten der uneingeschränkte Blick auf den See zeigt.

20.08.2017


Polizeimeldungen 19. und 20.08.2017

Speyer: Nachträglicher Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall mit schwer verletztem Sechsjährigen

Am Montag den 31.07.2017 gegen 08:00 Uhr wurde in der Landauer Straße in Speyer ein sechsjähriger Junge von einem Pkw erfasst und schwer verletzt. (Wir berichteten) Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Hierbei ergaben sich Hinweise auf weitere, bislang noch unbekannte Zeugen des Unfalls, die unter Umständen wichtige Erkenntnisse liefern könnten. Die Polizei Speyer ruft daher nochmals alle Bürger auf sich zu melden, sollten sie den Unfallhergang beobachtet haben.

Speyer: Betrug durch falsche Microsoft-Mitarbeiter

Speyer: Abbiegeunfall mit drei Verletzten

20.08.2017


Freitag, 18.08.2017

Wort zum Tag

Alles richtet sich nach der Zeit.
Nur die Zeit richtet sich nach nichts.

Unbekannt

Speyer auf Wachstumskurs

v.l.: Stadtrat Friedel Hinderberger, Beigeordnete Stefanie Seiler, OB Hansjörg Eger, Johannes Merz, Christian Hanemann, Stadträtin Helga SpitzerGewerbegebiet Nachtweide erschlossen

Speyer- Gewerbetreibende in Speyer können sich über eine neue Fläche freuen. Gestern Nachmittag hat Oberbürgermeister Hansjörg Eger gemeinsam mit Christian Hanemann, Obermeister der Glaserinnung Vorderpfalz, das Band in den Stadtfarben rot-weiß zur offiziellen Eröffnung des Gewerbegebietes Nachtweide durchgeschnitten.

Bei der Nachtweide handelt es sich um eine Erweiterung von rund drei Hektar Fläche des bestehenden Gewerbegebietes Schlangenwühl. Hierzu wurden städtische Feld-, Wald- und Wiesenflächen in Gewerbeflächen umgewandelt. Die Fläche liegt an der neu angelegten 500 m langen Verbindungsstraße zwischen Tullastraße und der Straße Am Rübsamenwühl.

18.08.2017


Bischof Wiesemann sendet vier junge Frauen in den seelsorglichen Dienst aus

Sie werden von Bischof Wiesemann für ihren Dienst beauftragt (von links): Nina Bender, Kerstin Humm, Amanda Wrzos und Dominique Haas.

Beauftragungsfeier am 27. August im Dom zu Speyer

Speyer- Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann wird am Sonntag, 27. August, die drei Pastoralassistentinnen Nina Bender, Dominique Haas und Kerstin Humm sowie die Gemeindeassistentin Amanda Wrzos in den seelsorglichen Dienst im Bistum Speyer aussenden. Die Beauftragung erfolgt im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes, der um 10 Uhr beginnt, im Speyerer Dom.

18.08.2017


Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim begrüßt die neuen Fünftklässler

Die 5c mit ihren beiden Klassenleiterinnen Svitlana Weisenburger (l.) und Christina Fuchs-Risch

Böhl-Iggelheim- Am Dienstag, dem 15.08.2017, war für 55 frischgebackene Fünftklässlerinnen und Fünftklässler endlich der große Tag gekommen. Im Rahmen einer Willkommensfeier in der Wahagnies-Halle wurden drei fünfte Klassen begrüßt. Endlich erfuhren die Kinder, ob die beste Freundin oder der beste Freund tatsächlich in dieselbe Klasse kommt und wer die neuen Klassenlehrerinnen sind. Dies war gleich doppelt spannend, ist es doch an der Peter-Gärtner-Realschule plus (PGRS+) üblich, den Klassen gleich zwei Klassenleitungen zur Seite zu stellen.

18.08.2017


Lernen für den Katastrophenfall

v.l.: Dietmar Seefeldt, Mike Schönlaub, Andreas Back, Uwe Keller, Heiner Butz, Landrat Brechtel

Hilfsorganisationen und Verwaltung informieren sich in Deggendorf über Hochwasserkatastrophe 2013

Germersheim- Lernen aus den Erfahrungen anderer, war das Ziel einer Informationsfahrt von Vertretern der Katastrophenschutzeinheiten und der Kreisverwaltung Germersheim ins bayerische Deggendorf. Im Jahr 2013 hatte die Region mit katastrophalem, bisher nicht erlebtem,  Hochwasser zu kämpfen. Die Wassermassen aus Donau und Isar ließen Deiche brechen, ganze Dörfer bzw. Stadtteile waren bis in die ersten Obergeschosse überflutet, Autobahnen und Verbindungsstraßen überschwemmt, Evakuierungen, Rettungsaktionen, Helfer mussten koordiniert werden.

18.08.2017


Kleiner Luther, großes Theater

Gemeinschaftsprojekt: Oberbürgermeister Thomas Hirsch (r.), Dekan Volker Janke vom Protestantischen Kirchenbezirk Landau sowie Felix S. Felix und Thomas Kölsch (l.) vom Chawwerusch-Theater haben gemeinsam das Stationentheater „Der kleine Luther“ auf den Weg gebracht.Kartenvorverkauf für das Stationentheater „Der kleine Luther“ des Chawwerusch Theaters startet am 24. August

Landau- Der Countdown läuft! Vom 21. September bis einschließlich 3. Oktober präsentiert das Chawwerusch Theater rund um die Landauer Stiftskirche das Stationentheater „Der kleine Luther“. Veranstalter sind die Stadt und der Protestantische Kirchenbezirk Landau. Während die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen und fleißig geprobt, gebaut und genäht wird, beginnt der Kartenvorverkauf für das Highlight im Landauer Lutherjahr in Kürze. Ab 24. August sind die Karten für die 36 Vorstellungen des Stationentheaterprojekts im Büro für Tourismus Landau, unter der Ticket-Hotline 0 63 41 / 13 41 41 oder online unter www.ticket-regional.de für 18 Euro, ermäßigt für 14 Euro, erhältlich.

„Der kleine Luther – eingebettet in die große Geschichte der Reformation. Auch wenn wir uns in der Stadt in diesem Jahr auf vielfältige Weise mit dem Reformationsjubiläum beschäftigen, so ist das Stationentheater mit Sicherheit zu Recht als das Highlight der Veranstaltungsreihe zu nennen“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

18.08.2017


Polizeimeldungen 18.08.2017

Speyer: Fußgänger beim Abbiegen übersehen

Schwer verletzt wurde ein 83-jähriger Fußgänger an der Einmündung Wormser Ladstraße / Alter Postweg am Donnerstagvormittag. Eine 60-jährige Ford Kuga Fahrerin bog bei Grünlicht vom Alten Postweg nach links ab und hat den Rentner, der ebenfalls bei Grünlicht die dortige Fußgängerfurt überquerte, übersehen. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Speyer: Auffahrunfall

Waldsee: Unglücksfall mit glücklichem Ausgang - Nachbar rettet Rentner das Leben

18.08.2017


Donnerstag, 17.08.2017

Wort zum Tag

Der Tag, vor dem wir uns fürchten, eilt auf uns zu.
Der Tag, nach dem wir uns sehnen, kriecht heran.

Aus Schweden

SWS-Homepage in neuem Look

Die neue Homepage der Stadtwerke Speyer ist online.

Speyer- Jetzt können auch Nutzer von Smartphones und Tablets die Website komfortabel abrufen. Die Seiten sind nun „responsive“, passen sich also automatisch an die unterschiedlichen Endgeräte an.

Der Internetauftritt im neuen Design überzeugt durch funktionelle Klarheit und Übersichtlichkeit dank einer modernen Informations- und Systemarchitektur. Auf dieser kann sich der Nutzer schnell und intuitiv zurechtfinden.

Neu ist die Unterteilung der Angebote für Privat- und Geschäftskunden sowie die Integration eines Tarifrechners an prominenter Stelle auf der Startseite.

17.08.2017


Pilger- und Wallfahrtsführer für das Bistum Speyer - 40 spirituelle Tagesziele in der Pfalz und Saarpfalz

Auswahl der „Pilgertouren“ zu Kirchen und Kapellen reicht von Blieskastel über Kirrweiler bis Zell  

Speyer- Heilige Orte bewegen die Menschen seit Jahrtausenden. Auch im Bistum Speyer befinden sich viele christliche Wallfahrtsorte und Pilgerstätten, deren besondere Anziehungskraft bis heute ungebrochen ist. Damit Pilger und Wallfahrer diese Kleinode vor der eigenen Haustür besser für sich entdecken können, hat die Autorin Marianne Backenstraß, Mitarbeiterin in der Pilgerstelle des Bistums Speyer, ein „Wallfahrtsbuch für das Bistum Speyer“ verfasst. 

„Gesucht … und gefunden“ führt zu vielen Kleinoden vor der Haustür

„Gesucht … und gefunden“ lautet der passende Titel des neuen Wallfahrts-, Pilger- und Kulturführers, der 40 ausgewählte „Tagesziele“ in der Pfalz und der Saarpfalz auf besondere Art und Weise vorstellt.

17.08.2017


Dr. Lindner zur Erweiterung des Gefahrenstofflager Lingenfeld/Germersheim

Tobias Lindner: „Unter Transparenz verstehe ich etwas anderes“

Landau- Zu Medienberichten über das Treffen von Verteidigungsministerin von der Leyen mit Vertreterinnen und Vertretern der Bürgerinitiative gegen die Erweiterung des Gefahrstofflagers Lingenfeld/Germersheim erklärt Dr. Tobias Lindner, Bundestagsabgeordneter aus der Südpfalz und Mitglied des Verteidigungsausschusses:

„Es ist gut, dass die Ministerin sich mit Kritikern des Gefahrstofflagers getroffen hat, aber mit den Umständen des Treffens hat sie der Transparenz in dieser Sache einen Bärendienst erwiesen.

Es ist schwer nachzuvollziehen, warum von der Leyen in ihrer offiziellen Funktion als Ministerin und mit Begleitung der Präsidentin des zuständigen Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) Gespräche führt, zu der lediglich Abgeordnete der Großen Koalition eingeladen werden. Ich weiß nicht, ob die Veranstaltung als Wahlkampfaktion von CDU und SPD gedacht war, oder ob bewusst kritische Fragen der Opposition nicht zur Sprache kommen sollten.

17.08.2017


Religion neu in die Schule bringen

v.l.: Fabian Lauer, Angela Purkart, Bernhard Kaas, Irina KreuschBistum Speyer mit neuem Fortbildungsteam

Speyer- Mit dem neuen Schuljahr legt das Bistum Speyer neue Schwerpunkte im Schulbereich. Für die Fortbildungsleitung beginnen Angela Purkart aus Sandhausen, Bernhard Kaas aus Speyer und Fabian Lauer aus Radolfzell ihre Tätigkeit im kirchlichen Auftrag.

Im Bistum Speyer gibt es rund 2.300 Religionslehrerinnen und -lehrer, davon ein Großteil im Einsatz von Klasse 5 bis 10, der Sekundarstufe I. Sie sind wie alle Pädagogen mit den Entwicklungen an den Schulen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland gefordert auf ihre Schülerinnen und Schüler einzugehen. Mit dem Fach katholische Religion ermöglichen sie Zugänge für Kinder und Jugendliche zu Sinn- und Lebensfragen aus christlicher Perspektive.

17.08.2017


Franz Mohr – der Federweißerpionier der Pfalz

Jeder Weinbaubetrieb hat sein Steckenpferd – unseres heißt Federweißer – der erste Vorgeschmack auf den beginnenden Herbst in der Pfalz.

Neustadt-Duttweiler- Federweißer hat eine lange Tradition in unserem Hause, denn schon vor über 60 Jahren spezialisierte sich mein Großvater, Franz Mohr, Anfang der 50er Jahre auf die Herstellung von Federweißer. Zu dieser Zeit beherrschte noch italienischer Federweißer den Markt. Dies lag nicht nur an der früheren Reife, sondern auch an der strengen deutschen Leseordnung, welche den Erntestart oft erst im Oktober erlaubte.

Doch Franz Mohr umging diese Bürokratie mit einer pfiffigen Idee. Er bepflanzte einen Weinberg mit einer frühreifen Rebsorte, für dessen Lese er eine Ausnahmegenehmigung bekam, um die Trauben vor Bienenfraß und Verderb zu retten. So konnte er den ersten Federweißen im Lande anbieten und wurde damit schnell über die Grenzen der Pfalz hinaus bekannt.

17.08.2017


Vor den Bundestagswahlen

Versand der Wahlbenachrichtigungen und Öffnungszeiten des Briefwahlbüros

Landau- Am 24. September wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Im Vorfeld der Wahlen informiert die Stadt Landau über den Versand der Wahlbenachrichtigungen sowie die Öffnungszeiten des Briefwahlbüros.

Die Wahlbenachrichtigungen für die Stadt Landau werden in der Zeit vom 26. bis 30. August an die Wahlberechtigten zugestellt. Wie bereits bei vergangenen Wahlen liegen die Benachrichtigungen in Brief- und nicht in Kartenform vor.

Wer nach dem 30. August noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, jedoch glaubt wahlberechtigt zu sein, wird gebeten, sich unter 0 63 41/13 11 04, -11 01 bzw. -11 07 bis spätestens 8. September an das städtische Wahlamt zu wenden.

17.08.2017


Polizeimeldungen 17.08.2017

Speyer: Körperverletzung am Domplatz

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am Mittwochabend am Domplatz. Ein 14-jähriger aus Harthausen stammender Jugendlicher hat einen 16-jährigen aus Germersheim stammenden Jugendlichen angerempelt. Zunächst kam es zu verbalen Streitigkeiten bezüglich einer zurückliegenden Beleidigung. Der 16-Jährige wollte einem Streit vermutlich aus dem Weg gehen und entfernte sich in Richtung Domgarten, wurde aber von dem 14-Jährigen und zwei weiteren Jugendlichen im Alter von 14 und 16 Jahren verfolgt.

In der nun folgenden körperlichen Auseinandersetzung wurde dem aus Germersheim stammenden Jugendlichen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und in den Bauch getreten. Er wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. ...

Speyer: Vorbeifahrenden PKW übersehen

17.08.2017


Mittwoch, 16.08.2017

Wort zum Tag

Die Seele hat keine Steckdose.

Unbekannt

Speyerer Tag der Artenvielfalt wieder stark nachgefragt

Umweltdezernentin Stefanie Seiler und Stadtimkerin Doris HoffmannBiene, Hummel und Co im Fokus

Speyer- „Bienen sind nicht nur Honigproduzenten, sondern tragen durch ihre Bestäubungsleistung auch zum Erhalt unserer Artenvielfalt bei“, betont Umweltdezernentin Stefanie Seiler gestern bei der offiziellen Einweihung des Bienen-Schaukastens bei der Stadtgärtnerei.

Mit dem Bienen-Schaukasten wollen Stadt und Stadtimkern in Speyer ein Zeichen setzen. Seiler bedankte sich bei der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz für ihre finanzielle Unterstützung für Bienen-Schaukasten, Kinder-Imkerhüte und Utensilien sowie Exkursionen zum diesjährigen Speyerer Tag der Artenvielfalt. Auf die Dankesworte folgte eine Verkostung der diesjährigen Honigernte. „Bienen-Schaukasten und natürlich die Bienen-Kästen auf dem Gelände der Stadtgärtnerei selbst, helfen, auf die Gefährdung dieser wichtigen Blütenbestäuber hinzuweisen“, ist Seiler überzeugt und kündigt weitere Angebote für das nächste Jahr an.

16.08.2017


Mehrgenerationenhaus bietet kostenlose Rechtsberatung

Speyer- Gerne kam der Speyerer Rechtsanwalt Winfried Müller der Einladung der Leiterin des Mehrgenerationenhauses, Jana Schellroth, nach und nahm an dem an jedem ersten Freitag im Monat stattfindenden Frühstück im Mehrgenerationenhaus in Speyer-Nord als besonderer Gast teil. Bevor sich die Gäste an dem reich- und vielfältigen Frühstücksbuffet laben konnten, hatte Rechtsanwalt Müller die Gelegenheit, seine Dienstleistung, die er im Rahmen des Gesamtangebotes des Mehrgenerationenhauses den Speyerer Bürgerinnen und Bürgern anbietet, vorzustellen.

Er wies daraufhin, dass die Bürgerinnen und Bürger an jedem ersten Mittwoch im Monat kostenlos eine 30-minütige Rechtsberatung, nach vorheriger telefonischer Anmeldung, in Anspruch nehmen können.

16.08.2017


Mehrheit der Deutschen findet Deutschland sozial ungerecht

Diakonie Deutschland veröffentlicht neue Umfrage und Sozial-O-Mat zur Bundestagswahl / Landespfarrer Bähr: Wählen gehen!

Berlin, Speyer-  61,7 Prozent der Deutschen sind der Meinung, in Deutschland ginge es nicht sozial gerecht zu. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Diakonie Deutschland, die vom Berliner Meinungsforschungsinstitut Civey erstellt wurde.

„Die Ergebnisse der Umfrage sind nicht überraschend“, sagt der pfälzische Landespfarrer für Diakonie und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Diakonie in Rheinland-Pfalz, Albrecht Bähr. „Viele Menschen in unserem Land sehen eine wachsende soziale Ungleichheit. Es braucht mehr politisches Engagement, damit Deutschland sozial gerechter wird!“

16.08.2017


„Voller Optimismus in den Herbst“

Pfälzer Winzer erwarten einen guten Jahrgang /Erntemenge leicht unter Durchschnitt

Neustadt- In den Pfälzer Weinbergen reifen kerngesunde Trauben, und wenn es die nächsten Wochen überwiegend sonnig und trocken bleibt, können sich die Weinliebhaber auf einen hervorragenden Jahrgang freuen. „Wir gehen voller Optimismus in den Herbst. Es sieht bestens aus und auch die Menge ist absolut marktkonform“, sagte Klaus Schneider, der 1. Vorsitzende der Pfalzwein-Werbung, bei der traditionellen Weinlese-Eröffnung im Weingut Mohr-Gutting in NeustadtDuttweiler. Schneider schätzt, dass in der Pfalz etwa 2,1 Millionen Hektoliter Wein geerntet werden, etwas weniger als im langjährigen Mittel (2,2 Millionen Hektoliter). Größter Wermutstropfen: Die Frostschäden am 20. und 24. April, die in Einzelfällen verheerend waren – in der Summe aber weniger schlimm als in anderen deutschen Anbaugebieten. „Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen“, berichtet Dr. Jürgen Oberhofer von der Abteilung Weinbau und Önologie des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz (DLR) in Neustadt-Mußbach. Er freut sich vor allem auf Weine mit ausgeprägtem Aromenspiel durch die für August relativ kühlen Nächte: „Bukettsorten wie Sauvignon blanc, Muskateller oder Scheurebe werden davon sicher stark profitieren.“

16.08.2017


Aus Eritrea in die Pfalz

Im Service aus Leidenschaft: Filmon Hailay, Flüchtling aus Eritrea, wurde im Wohlfühlhotel Alte Rebschule zur Fachkraft im Gastgewerbe ausgebildet.Flüchtling beendet Ausbildung im Hotel – Vorlieben: Pfälzer Saumagen und Fußball

Rhodt unter Riedburg- Er flüchtete mit wenig mehr, als er am Leib trug und freut sich nun über eine abgeschlossene Ausbildung in Deutschland: Filmon Hailay aus Hadish Adi in Eritrea hat jetzt seine Prüfung zur Fachkraft im Gastgewerbe abgelegt.  Und sein Ausbildungsbetrieb, das Wohlfühlhotel Alte Rebschule in Rhodt, bot dem jetzt 23-Jährigen direkt einen Anschlussvertrag an. An der Theke und im Barbetrieb entpuppte sich der hochgewachsene Eritreer als Naturtalent.  

Im Sommer 2015 war Filmon Hailay, der als knapp 20-Jähriger allein auf der Flucht war, als Auszubildender nach Rhodt gekommen. „Anfangs konnte ich noch schlecht Deutsch“, so der junge Mann. „Deshalb habe ich manchmal gezweifelt, ob ich die Ausbildung überhaupt schaffen kann.“ Doch der Hotelinhaber Stephan Hafen und seine Chefin Sonja Schäfer machten ihm Mut.

Lehrherrin Sonja Schäfer, Hotelfachfrau und studierte Betriebswirtin, überlegte mit Familie, im Kollegenkreis und mit Filmons ehrenamtlichen Betreuern, wie man den Branchenneuling unterstützen könnte.

16.08.2017


Polizeimeldungen 16.08.2017

Speyer: Betrunkener Radfahrer meldet Unfall

Weil er nach eigenen Angaben in der Straße "Am Sandhügel" beim Linksabbiegen in einen Seitenweg von einem schwarzen Ford mit LU-Kennzeichen angefahren wurde, verständigte ein 38-jähriger Radfahrer die Polizei. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Mann deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,66 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Mann wies leichte Verletzungen an den Knien und dem linken Ellenbogen auf. Der schwarze Ford hat sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Speyer: Spiegelglas zerschlagen

Ein Anwohner wurde im Mausbergweg durch ein lautes Geräusch aus dem Schlaf gerissen.

16.08.2017


Dienstag, 15.08.2017

Wort zum Tag

Fragen sind niemals indiskret; nur Antworten sind es bisweilen.

Oscar Wilde

Polizei sucht mit Foto und Personenspürhund nach vermisster 26-Jähriger

Heidelberg/Mannheim: Die Polizei sucht mit einem Foto nach Julia B., die seit Samstag vermisst wird. An diesem Tag verließ die 26-Jährige ihre Wohnung im Stadtteil Heidelberg-Emmertsgrund mit unbekanntem Ziel.

Die Vermisste könnte sich möglicherweise im Bereich der Mannheimer Innenstadt aufhalten. Dort, im Bereich der Quadrate I5/K5, fanden die Ermittler das von ihr genutzte Fahrzeug, einen Mercedes Kombi der E-Klasse. Im Laufe des Dienstages ist die Intensivierung der Suche mit einem Personenspürhund in der Mannheimer Innenstadt vorgesehen.

Es wird nicht ausgeschlossen, dass sich die Frau in einer hilflosen Lage befindet.

Sie wird wie folgt beschrieben:

Ca. 175 cm groß, kräftige Gestalt, europäisches Erscheinungsbild, schulterlange glatte Haare, Tätowierung im Halsbereich. Zuletzt trug sie dunkelblaue Kleidung.

Zeugen die Hinweise auf den Aufenthaltsort von Julia B. geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

15.08.2017


Ministerin im Wohnzimmer

Pressereise der Ministerin zum Thema „gute Pflege“ führt nach Speyer West

Speyer- Hoher Besuch in Speyer West: Eine Pressereise zum Thema "gute Pflege" führte Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die rheinland-pfälzische Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, am 10. August zu drei ausgewählten Pflegeprojekten in Rheinland-Pfalz, die einen Einblick in neue Angebote geben und wichtige Lösungsansätze für die Weiterentwicklung einer guten pflegerischen Versorgung veranschaulichen. Eine ihrer Stationen war die Domstadt. Hier informierte sie sich in der Quartiersmensa plus St. Hedwig ("Q + H"), aber auch direkt bei Betroffenen über "am liebsten daheim", das aktuellste Projekt des städtischen Wohnungsunternehmens GEWO Wohnen.

„Ich freue mich sehr, dass unser Projekt durch diese Pressereise weitere Aufmerksamkeit bekommt", so GEWO-Geschäftsführer Alfred Böhmer. Schon seit Jahren hat es sich die GEWO auf die Fahnen geschrieben, das Gemeinwohl, den Zusammenhalt und den langen Verbleib in den Quartieren zu fördern.

15.08.2017


„Glaube ist Beziehung“

Bischof Karl-Heinz Wiesemann stellte die Marienfrömmigkeit in den Mittelpunkt seiner Predigt.Bischof Wiesemann predigt zum Patronatsfest Mariä Himmelfahrt in voll besetztem Dom - Weitere Gottesdienste am Nachmittag und Abend

Speyer- Mariä Himmelfahrt ist nicht nur ein Hochfest in der katholischen Kirche, sondern gleichzeitig das Patronatsfest des Doms und des Bistums Speyer. Gleich zwei Gründe, die die Gläubigen an diesem Tag in den Dom strömen ließ. Viele hatten gemäß der alten Tradition Sträuße mit Blumen und Kräutern mitgebracht, um sie segnen zu lassen. Den offiziellen Auftakt des Festtages bildete ein Pontifikalamt mit Bischof Karl-Heinz Wiesemann.

Der Bischof von Speyer ließ die Gläubigen an seiner Freude über diesen besonderen Tag teilhaben. „Wir wollen diesen Gottesdienst als Festgottesdienst in der Freude über die Erlösung feiern“, rief er ihnen zu Beginn zu. In seiner energisch vorgetragenen Predigt widersprach Bischof Wiesemann Kritik und Vorbehalten gegenüber der Marienfrömmigkeit, die in der katholischen und orthodoxen Kirche hohen Stellenwert besitzt.

15.08.2017


Drehscheibe Girokonto

Der kostenfreie Ratgeber „Drehscheibe Girokonto“ informiert und gibt Hilfestellung. Er kann unter www.geld-und-haushalt.de kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden.Sparkasse Vorderpfalz: Kostenfreier Ratgeber informiert und gibt Hilfestellung

Ludwigshafen- Girokonten können viel mehr als nur Geld aufbewahren: Sie sind die Drehscheibe für den Zahlungsverkehr und ermöglichen den Zugang zu Finanzdienstleistungen. Obwohl sie im finanziellen Alltag selbstverständlich und unverzichtbar sind, wird doch selten über sie informiert. Eine erste Hilfestellung dabei gibt der Ratgeber „Drehscheibe Girokonto“. Die Broschüre wird von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe herausgegeben und ist kostenlos erhältlich, teilt die Sparkasse Vorderpfalz in einer Pressemeldung mit.

Wissenswertes rund ums Konto
Der Ratgeber informiert über alle grundsätzlichen Themen beim Girokonto: Zahlungsverfahren, Onlinebanking/Mobile Banking - Sicherheit beim Bezahlen im Internet, Dispokredit, Kontoauszug und Kontomodelle. Außerdem wird informiert, wie man am besten im Ausland bezahlt, welche Kontomodelle es für Paare gibt, ab wann ein Taschengeldkonto Sinn macht und wie der Kontoumzug gelingt.

15.08.2017


Polizeimeldungen 15.08.2017

Speyer: Vier Autos beschädigt

Eine 29-jährige BMW Fahrerin befuhr die Wormser Landstraße aus Richtung Aral Tankstelle kommend in Richtung St.-Guido-Stifts-Platz. Dabei kam sie wohl alkoholbedingt zu weit nach rechts und streifte einen am Fahrbahnrand geparkten Opel Vectra und einen VW Multivan. Danach stieß sie auf das Heck eines BMW X7 und schob diesen auf einen davor geparkten Audi A 3. Bei dem Unfall wurde die aus Germersheim stammende Frau leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 38.000 Euro. Die Frau stand augenscheinlich unter Alkoholeinwirkung, ein Test ergab einen Wert von 1,76 Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt.

Speyer: Leichtkraftradfahrer schwer verletzt

15.08.2017


weitere Meldungen und Berichte

Speyer: Vollsperrung Bismarckstraße

 

15.08.2017


Montag, 14.08.2017

Geplante Umgestaltung des Westeingangs Adenauerpark

Presserklärung der FREIEN WÄHLER SPEYER

Der Bereich Stadtplanung der Verwaltung der Stadt Speyer sieht den Platz im Bereich des Eingangs Adenauerpark an der Bahnhofstraße als Platz ohne „Aufenthaltsqualität“ und plant deshalb eine mehrere 100 000 Euro teure Umgestaltung des Vorplatzes zu einer „multifunktionalen Zone“, „die zur Rast einlädt“.

Hierzu sollen in diesem Bereich Sitzbänke, Spiel- und Informationsmöglichkeiten, ja sogar Schließfächer, abschließbare Fächer zum Laden von E-Bike-Akkus und sogar „Tret-Pedalos für Fußgymnastik installiert werden!

Welch ein Unfug und wieder einmal welch eine sinnlose Verschwendung von Steuergeldern!

14.08.2017


Einladung zur Eröffnung an alle Interessierten

Eröffnung des „Lerncafés“ der KVHS in Germersheim

Germersheim- Gemeinsam lernen und die Begegnung von Menschen in ähnlichen Situationen gehört zu den zentralen Anliegen des Lerncafés, dass am Donnerstag, 24. August 2017, 16 Uhr, von der Kreisvolkshochschule Germersheim  in der KVHS-Geschäftsstelle, Ritter-von-Schmauß-Str. (Seiteneingang der Berufsschule), in Germersheim eröffnet wird. Gemeinsam mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Dietmar Seefeldt stellt die KVHS-Leiterin Karin Träber allen Interessierten das Lerncafé vor.

Das Projekt „GrubiNetz“ und die KVHS Germersheim bieten Erwachsenen mit Grundbildungsbedarf einen Ort zum Lernen und möchten den Weg zu Unterstützungs- und Lernangeboten erleichtern. „Um die Hemmschwelle zum Besuch eines Lernangebots zu senken, bietet das Lerncafé jeder Besucherin oder jedem Besucher die Möglichkeit, kostenlos, unverbindlich und ohne Anmeldung ihre jeweiligen Anliegen bearbeiten zu können“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Neben einem Ort zum Lernen gibt es im „Lerncafé“ auch eine Ansprechperson, die beratend, unterstützend und informierend tätig ist. Das „Lerncafé“ ist künftig immer donnerstags in der Zeit von 16 bis17.30 Uhr geöffnet.

14.08.2017


Gemeinsamer Ferienpass 2017

Kreativ werden mit dem Ferienpass: Malen und Basteln gehörten ebenso zum Ferienpassangebot in diesem Jahr wie Klettern, Erlebnisse mit Tieren oder ein Besuch bei der Polizei.Stadt Landau und Landkreis Südliche Weinstraße ziehen positives Fazit 

Landau/SÜW- Die Sommerferien sind vorbei – und mit ihnen die Ferienpassangebote der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße. Rund 1.200 Ferienpässe wurden in diesem Jahr verkauft; mehr als 750 Kinder und Jugendliche nahmen die knapp 200 verschiedenen Betreuungsangebote in Anspruch. „Unser Fazit fällt durchweg positiv aus“, fassen Stadtjugendpfleger Arno Schönhöfer und Kreisjugendpfleger Wolfgang Giessen stellvertretend für alle Organisatorinnen und Organisatoren zusammen.

Auch die beiden Jugenddezernenten, Oberbürgermeister Thomas Hirsch für die Stadt Landau und Erster Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott für den Landkreis Südliche Weinstraße, zeigen sich mit dem gemeinsamen Ferienbetreuungsangebot von Stadt und Kreis zufrieden. „Sechs Wochen Sommerferien können sich gerade für berufstätige oder alleinerziehende Eltern sehr lang gestalten“, fassen Hirsch und Ehrgott zusammen.

14.08.2017


Den Menschen hinter der Uniform sehen

Polizeiseelsorgerin Anne Henning spricht über die momentanen Stresssituationen der Polizei und über die Herausforderungen, die sich dadurch für sie als Seelsorgerin ergeben

Neustadt- Seit zwei Jahren ist Anne Henning als Evangelische Seelsorgerin im Bereich Polizei- und Notfallseelsorge in Rheinland-Pfalz tätig.  Davor war sie zwölf Jahre Oberpfarrerin bei der Bundespolizei in St. Augustin bei Bonn. „Christ sein bedeutet nicht nur Kirchenbesuch, wir müssen auch für die Menschen in ihrem alltäglichen Leben da sein“, begründet Henning ihren Wechsel zur Polizeiseelsorge. „Dies betrifft auch die Menschen mittleren Alters, die fest im Beruf stehen und vermeintlich nur wenig Hilfe benötigen. Bei den Polizisten kommt außerdem noch hinzu, dass viele nur den Beamten in Uniform sehen, wenige blicken auf den Menschen, der dahinter steht.“ Besonders in den letzten Monaten sei der Berufsalltag für die Polizeibeamten in Rheinland-Pfalz belastend gewesen.

Zwei Ereignisse seien hierfür maßgeblich, meint die Seelsorgerin. Zum einen werden die Beamten in Rheinland-Pfalz, so wie bereits in diversen anderen Bundesländern, seit Beginn dieses Jahres einer speziellen Antiterrorausbildung unterzogen. Diese soll den Beamten, die im Falle eines Anschlages meist schon vor den Spezialkräften am Tatort eintreffen, den Umgang mit der dortigen Situation ermöglichen. Zum anderen wurden auch viele Beamte aus Rheinland-Pfalz beim G20-Gipfel am 7. und 8. Juli nach Hamburg beordert.

14.08.2017


RPR1. baut Qualitätsoffensive aus

Moderator Jens Baumgart führt vom 14. August an täglich durch die neue Nachrichtenshow „RPR1. Die Top-Themen am Mittag“.Neue RPR1.-Nachrichtensendung am Mittag erweitert Informationsangebot

Ludwigshafen-  Der Radiosender RPR1. erweitert seine Nachrichtenformate: Am 14. August startet die neue Sendung „RPR1. Die Top-Themen am Mittag“, die werktags von 12 bis 13 Uhr ausgestrahlt wird. Das Format enthält News, Interviews und Reportagen aus Deutschland, Europa und aller Welt. Die RPR1.-Reporter fassen außerdem zusammen, was zwischen Frühstück und Mittagessen zwischen der Südpfalz und Köln passiert ist – kompakt und verständlich. Moderiert wird die neue Sendung von Jens Baumgart.

 Die neue einstündige Newsshow ergänzt das Flaggschiff der RPR1.Informationsangebote „Der Tag in Rheinland-Pfalz“, das weiterhin täglich von 18 bis 19 Uhr die wichtigsten Themen des Tages abbildet.

14.08.2017


Stolze Ergebnisse von der GOC

Sören Senger und Susanne KosmalaSpeyer- In der letzten Woche fanden in Stuttgart die German Open Championships, kurz „GOC“, statt. Drei unserer Speyerer Paare traten in den international geprägten Feldern gegen starke Konkurrenten an. Auch unsere aktuelle BAS-Trainerin Petra Bischoff-Hiel war vor Ort und stand den Tänzern mit Rat und Tat zur Seite.

Markus und Vasinee Auer tanzten in zwei Turnieren mit. In der Senioren I A-Standard Klasse verpassten sie nur knapp das Halbfinale und belegten den 15. Platz von 21 Paaren. Im WDSF Turnier der Senioren I Klasse tanzten die beiden auf Platz 102 von 113 Teilnehmern.

Sören Senger und Susanne Kosmala standen nach einer verletzungsbedingten 18-monatigen Pause bei der GOC das erste mal wieder auf der Tanzfläche. Das WDSF Turnier der Hauptgruppe A/S Standard-Klasse war auch gleichzeitig das erste internationale Turnier für die beiden.

14.08.2017


Polizeimeldungen 14.08.2017

Speyer: Unrühmlicher Zwischenstopp von Fans der SpVgg Greuther Fürth

Auf der Rückreise vom DFB-Pokalspiel in Pirmasens gegen den SV Morlautern machten zwei Fanbusse der SpVgg Greuther Fürth mit circa 80, teils stark alkoholisierten Fans Zwischenstopp in einem Speyerer Schnellrestaurant. Hier kam es dann zunächst zu einem verbalen Streit mit einem 41-jährigen Mann aus Waldsee, der als Gast in dem Imbiss war. Nach massiven Bedrohungen und Beleidigungen flüchtete der Mann im weiteren Verlauf in seinen Pkw und schloss sich ein....

Speyer: Versuchter Diebstahl einer Sitzbank

Durch einen Zeugen wurde beobachtet, wie ein Mann eine zusammengeklappte Sitzbank, die am Postplatz auf einem Stapel mit weiteren Biertischgarnituren lag, entwendete und sich mit dieser nun in Richtung Mühlturmstraße entfernte...

14.08.2017


weitere Meldungen und Berichte

 

 

Speyer: Freiluftkino für Jugendliche am 01.09.2017 in der Walderholung

 

14.08.2017


Sonntag, 13.08.2017

Wort zum Tag

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!"

DDR-Staats- und Parteichef Walter Ulbricht am 15. Juni 1961

Höhepunkt der Musikwallfahrt - Theater-Oratorium „Psalm 2016“

Erste Musikwallfahrt der katholischen Jugend mit Komponist Gregor Linßen führt von Bad Dürkheim nach Speyer | Inszenierung und Aufführung des Theater-Oratoriums mit Projektchor in der Friedenskirche St. Bernhard in Speyer 

Speyer/Bad Dürkheim- Die Aufführung des Oratoriums "Psalm 2016" von Gregor Linßen in der Friedenskirche St. Bernhard in Speyer beschloss am 11.8.17 die erste Musikwallfahrt des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) Speyer. Das Publikum gab den rund 80 Musikern, Schauspielern und dem Projektchor Standing Ovations für eine wort- und bildgewaltige Inszenierung. Sie verband die gesellschaftliche Diskussion des Jahres 2016 um Flucht, Vertreibung und Migration mit alttestamentlichen Psalmentexten. Der Komponist Gregor Linßen stand selbst am Dirigentenpult. Der Musiker aus Köln hatte den Projektchor zuvor bereits durch die Proben- und Wallfahrtswoche geführt. Sie begann am 4.8. in Bad Dürkheim und führte die Pilgergruppe über Haßloch nach Speyer.

13.08.2017


Mehr Platz für Vitamine & Co.

Einweihungsfeier der dritten Lagerhalle der PM-International AG – nahezu Verdreifachung  der bisherigen Lagerkapazität

Speyer-  Auf dem Speyerer Firmengelände der PM-International AG wurde die neu errichtete dritte Lagerhalle des europäischen Logistikcenters eingeweiht. Auf 1.750 Quadratmetern Fläche bietet der rund zwei Millionen Euro teure Neubau 2.160 zusätzliche Palettenstellplätze. Das entspricht nahezu einer Verdreifachung der bisherigen Lagerkapazität – bisher standen bei einer Lagerfläche von insgesamt 2.840 Quadratmetern 1.340 Palettenstellplätze zur Verfügung.

PM-Vorstand Finanzen & Logistik Gerd Niedernhuber freut sich über die Fertigstellung: „Wir sind froh, dass die neue Lagerhalle trotz des verzögerten Baustarts, planmäßig in diesem Sommer fertiggestellt werden konnte.

13.08.2017


Polizeimeldungen 13.08.2017

Harthausen: Fund eines neugeborenen Leichnams

Bei Arbeiten auf einem Aussiedlerhof in Harthausen wurde am Morgen des 12.08.2017 der Leichnam eines neugeborenen Kindes aufgefunden. Die Polizei leitete daraufhin umfangreiche Ermittlungen ein um die Identität der Mutter, und mit Unterstützung der Rechtsmedizin Mainz, die genaue Todesursache des Kindes zu klären. Es handellt sich bei dem Kind um einen Jungen, der nur wenige Stunden gelebt haben soll. Die Ermittlungen dauern an.

Wer Hinweise zur Tat machen kann wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Ludwigshafen, Tel.: 0621/963-2773 oder der Polizei in Speyer, Tel.: 06232/1370, in Verbindung zu setzen.

Speyer: Kaisertafel am Samstag

13.08.2017


Samstag, 12.08.2017

Wort zum Tag

Für jede Gewalt der Welt ist es ein Unglück, keine großen Erfolge zu haben.

Leopold von Ranke

27. Kaisertafel bei Schietwetter durch Weihbischof Otto Georgens eröffnet

Speyer- Deutlich weniger Besucher als in den vergangenen Jahren kamen gestern zur Eröffnung der Kaisertafel auf die Maximilianstrasse. Das Speyerer Urgestein Renzo Bertolini begrüßte die Gäste traditionell mit dem Ruf: "Seid Ihr Alle da?" Seine durchaus launig gehaltene Rede zeigte, dass die zum Stadtjubiläum 1990 ins Leben gerufene Kaisertarfel ihren festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt hat.  

Auch eine lieb gewordene Tradition ist, dass Menschen oder Institiutionen für ihr Engagement in und für die Stadt Speyer bei der Kaisertafeleröffnung geehrt werden. In diesem Jahr zeichnete der Verein der Hotelerie und Gastronomie Speyer den Künstler Klaus Fresenius für sein kulturelles Engagement für Speyer aus. Er ist halt ein wahres Multitaltent, der Klaus Fresenius.

12.08.2017


Eine Broschüre zum 1000. Geburtstag von Kaiser Heinrich III.

Das Magazin mit Geschichten zu Kaiser Heinrich III. und seiner Rolle für die Stadt Goslar soll Lesern Lust auf die Ausstellung in der Kaiserpfalz machen, die im September eröffnet wird.Informationen zu Veranstaltungen und Geschichte – Kooperation mit Speyer

Goslar/Speyer-  Es ist eine Hommage an Kaiser Heinrich III.: Ein Magazin erzählt zu seinem 1000. Geburtstag die Geschichte Heinrichs III. und erklärt den Zusammenhang zwischen dem Kaiser, dem Bau der Kaiserpfalz, der Blütezeit des Bergbaus und dem damit verbundenen Aufschwung der Stadt Goslar. Auch Heinrichs Bezug zum Dom von Speyer sowie das berühmte Evangeliar, das im September für sechs Monate nach Goslar kommen wird, werden im Magazin beleuchtet. Ebenso wird die Diskussion um das genaue Geburtsjahr des Kaisers aufgegriffen – unter dem Motto: „Wenn zwei sich streiten… feiern wir trotzdem!“

Zum Jubiläumsjahr hat der Museumsverein Goslar e.V. in Kooperation mit der Stadt Goslar ein Programm mit Ausstellung der Prachtbibel, Festakt zum Geburtstag und mehr erstellt, um die Geschichte um Heinrich III. und seine Bedeutung für die Stadt ins Bewusstsein zu rücken. Zum „Geburtstagsprogramm“ gehören weiterhin eine hochrangig besetzte Vortragsreihe des Geschichtsvereins Goslar e.V., das Jubiläumskonzert „Ein Tusch für Heinrich III.“ der Kulturinitiative Goslar e.V. und ein von einem weiteren Vortragsprogramm begleitetes neues Diorama in „Deutschlands schönstem Zinnfigurenmuseum“.

12.08.2017


Polizeimeldungen 12.08.2017

Speyer: Sekundenschlaf > Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Ein 65 Jahre alter Mann aus Karlsruhe befuhr mit seinem Pkw Skoda die B 9, aus Richtung Ludwigshafen kommend, in Richtung Germersheim. Hierbei kam er in Folge Übermüdung und Sekundenschlaf nach rechts von seinem Fahrstreifen ab und prallte auf einen Pkw Opel Corsa, welcher gerade an der Anschlussstelle Speyer-West auf die B 9 auffahren wollte. Die beiden Insassen des Opel Corsa wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Westheim: Unfall mit Überschlag

Am Freitagvormittag (11.08.17, gegen 11 Uhr) befuhr ein 74-jähriger Mann die Hauptstraße in Westheim aus Richtung Bellheim kommend. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dortigen Treppenabsatz.

12.08.2017


Freitag, 11.08.2017

Wort zum Tag

Die Schwierigkeiten wachsen, je näher man dem Ziele kommt.

Johann Wolfgang von Goethe 

Dienstjubiläen und Verabschiedungen im Stadthaus

Von König Fußball und „der Allzweckwaffe“ der öffentlichen Verwaltung

Speyer- Vom Azubi bis zum Stadtoberinspektor führte Holger Lorfing sein beruflicher Werdegang durch die Speyerer Stadtverwaltung. Anlässlich seines 25jährigen Dienstjubiläums dankte ihm Oberbürgermeister Hansjörg Eger für seine Treue zur Stadt Speyer. Seit 2009 ist Lorfing fest im Team der Rechtsabteilung verankert. Hier habe er gelernt, Bescheide zu schreiben, „die Allzweckwaffe der öffentlichen Verwaltung“ kommentiert Lorfing Augenzwinkernd. Nach Stationen in der Sozialhilfe, der Gesellschaft für Arbeitsmarktintegration und dem Ausländer- und Staatsangehörigkeitswesen hat ihn die Juristerei wieder. In seiner Freizeit gilt seine Leidenschaft König Fußball. Ein Ticket für das WM-Qualifikationsspiel Nordirland gegen Deutschland in Belfast hat er schon in der Tasche.

Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit in der WoLa- Ein Haus für Kinder sprach OB Eger auch Undine Stoecker anlässlich ihres 25-jährigen Dienstjubiläums aus.

11.08.2017


Sparkassenstiftung übergibt Spenden

Ludwigshafen- Eine von fünf Stiftungen der Sparkasse Vorderpfalz mit dem Förderzweck Kultur schüttet 41.740 Euro aus. Neun Vereine und Projekte aus dem Rhein-Pfalz-Kreis freuten sich über die Unterstützung der "Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz". Landrat Clemens Körner sowie Sparkassenvorstand Clemens G. Schnell übergaben die Fördergelder.

11.08.2017


Polizeimeldungen 11.08.2017

Speyer: Streit um Parkplatz eskaliert

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung um einen Parkplatz kam es am Donnerstagmittag Im Hafenbecken. Ein 57-jähriger Autofahrer aus Ruppertsweiler ließ seinen Sohn nach Erblicken der Parklücke aussteigen, um den Parkplatz für sich zu sichern. Damit war ein 46-jähriger PKW Fahrer aus Wiesbaden nicht einverstanden, er reklamierte die Parklücke für sich. Im Rahmen des nun folgenden Streitgesprächs kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der aus Wiesbaden stammende Mann seinem Kontrahenten auf die Backe schlug. Beide Parteien erlitten durch die Handgreiflichkeiten leichte Verletzungen. Der Streit wurde durch die gerufene Streife beendet.

Speyer: Fehlalarm bei der Deutschen Rentenversicherung

11.08.2017


Donnerstag, 10.08.2017

Wort zum Tag

Dem Groll des Augenblicks entsagen - erspart Verdruß von vielen Tagen.

Tsao Hsüe Kin

Junge Europäer bringen am Dom „Steine zum Sprechen“

Die ARC-Domführer 2017: v.l.:  Pierre Fabry (Frankreich), Katharina Scholz (Deutschland), Mathijs Zoeter (Niederlande) und Travis LaCouter (USA).Spontan und kostenlos laden ARC-Domführer zum Erkunden der Kathedrale und UNESCO-Welterbestätte ein

Speyer- Vom 12. bis zum 27. August erwartet die Besucher des Doms in Speyer ein besonderes Angebot: Pierre Fabry aus Frankreich, Travis La Couter aus den USA, Katharina Scholz aus Deutschland und Mathijs Zoeter aus den Niederlanden bieten kostenlos und spontan Domführungen in ihrer jeweiligen Landessprache an. Sie sind damit Teil eines Projekts der ökumenischen Organisation ARC. Diese entsendet junge Leute aus ganz Europa an bedeutende Kirchen, um mit dem Projekt für ein internationales und überkonfessionelles Miteinander zu werben. Der Dom zu Speyer unterstützt das Projekt bereits seit vielen Jahren.

„Die Anwesenheit der ARC-Teilnehmer ist für uns und unsere Besucher immer eine besondere Bereicherung“, so Bastian Hoffmann, Leiter des Dom-Besuchermanagements. „Es ist schon toll, wenn man aus dem Ausland nach Speyer kommt und dort in seiner Muttersprache begrüßt wird.“

10.08.2017


CDU: Radverkehrskonzept zügig umsetzen

„Durchstich“ Raiffeisenstraße/Fritz-Ober-Straße vorziehen

Speyer- Die CDU-Fraktion der Stadt Speyer hat am Montag unter der Führung des Radverkehrsbeauftragten der Stadt, Karl-Heinz Hepper, wichtige Problemstellen für den Radverkehr in der Stadt Speyer angefahren und besprochen.  Mit dabei waren der Fraktionsvorsitzende Dr. Axel Wilke, seine Stellvertreterin Angelika Wöhlert, die CDU-Stadträte Dr. Martin Moser, Georg Emes und Alfred Zimmermann, Bernd Fleddermann, Mitglied der CDU im Verkehrsausschuss, weiter der Vorsitzende des ADFC Werner Zink, sowie SeniorTRAINER Hans Wels.  

Für die CDU ist es wichtig, nach der Verabschiedung des umfangreichen Radverkehrskonzepts im Stadtrat im Mai den Worten auch zügig Taten folgen zu lassen. „Wir wollen die Bedingungen fürs Radfahren verbessern, ohne Fußgängern und Autofahren dadurch das Leben schwer zu machen“, so Axel Wilke, „von gut durchdachten Maßnahmen profitieren im Idealfall sogar auch diese Verkehrsteilnehmer gleich mit“.

10.08.2017


Dank für langjähriges Engagement

Reservistenkameradschaft Landau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge geehrt

Landau- Fast 8.000 Euro hat die Reservistenkameradschaft Landau bei der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im vergangenen Jahr gesammelt. Das Geld fließt in die Pflege von Kriegsgräbern, aber auch in die Friedensarbeit, vor allem mit Jugendlichen. Um das jahrelange Engagement der Reservistenkameradschaft zu würdigen, wurden die Mitglieder jetzt im Rathaus mit Urkunden und einer Medaille geehrt.

10.08.2017


Der sichere Schulweg: das LKA informiert, an was Eltern denken sollten

Mainz- Verkehrsreiche Kreuzungen, unübersichtliche Straßenabschnitte und andere Gefahrenpunkte sollten nach Möglichkeit nicht zum Schulweg gehören. Auch der kürzeste Weg ist nicht immer der geeignete. Fragen Sie in der Schule nach, ob es einen Schulwegplan oder regionale Konzepte (z. B. "Aktion gelbe Füße") gibt. Diese geben Hinweise auf sichere, verkehrsarme Wege.

Sagen - Zeigen - Selbermachen

Der Schulweg sollte bereits vor der Einschulung gemeinsam mit dem Kind geplant, besprochen und geübt werden. Erklären und zeigen Sie Ihrem Kind, wie es sich beim Überqueren der Fahrbahn verhalten soll.

Tauschen Sie mal die Rollen: lassen Sie sich von Ihrem Kind führen und auf richtiges Verkehrsverhalten aufmerksam machen. Bedeutend beim Üben ist, dass das Kind zunächst am Fahrbahnrand stehenbleibt, um die Verkehrssituation genau und in Ruhe beobachten zu können.

10.08.2017


Polizeimeldungen 10.08.2017

Speyer: Zigarettenautomat aufgebrochen

Vermutlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben Unbekannte den Zigarettenautomat am Naturfreundehaus in der Geibstraße aufgebrochen und daraus Zigaretten und das Bargeld entwendet. Schaden: circa 2500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Harthausen: Betrunkener Beetle Fahrer ohne Führerschein

Am frühen Mittwochabend meldete eine Anruferin einen teilnahmslos wirkenden Mann mit, der auf dem Netto Markt Parkplatz in Harthausen in einem VW Beetle sitzen würde. Die Streife konnte den Beetle vor Ort zunächst nicht mehr antreffen. Zeitgleich teilte ein Anrufer mit, dass er einen fahrunsicheren VW Beetle vom Netto Parkplatz habe weg fahren sehen, der im Moment die komplette Fahrbahnbreite zum Fahren benötigen würde.

10.08.2017


Mittwoch, 09.08.2017

Wort zum Tag

Es ist nicht im Entferntesten daran zu denken, daß im Augenblick ein Staat das Asylrecht aufgibt, weil ein solches Aufgeben ihn den Staaten gegenüber, auf deren Verlangen es geschieht, politisch annullieren würde.

Georg Büchner ( Briefe. An die Familie, Juni 1836.)

Stellungnahme der GRÜNEN-Fraktion zum Adenauerpark

Die GRÜNEN-Fraktion nimmt Stellung zu den Planungen, den Eingangsbereich des Adenauerparkes neu zu gestalten

Speyer- Die Planungen dazu sollten in der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses im Juni 2017 vorgestellt und abgestimmt werden. Wegen Einwänden des Landesdenkmalamtes wurde das Thema jedoch von der Tagesordnung genommen und nicht behandelt.

Tatsächlich war der Vorplatz im „Stadtumbaubauprojekt Kernstadt Nord“ als einer  von mehreren verbesserungswürdigen Plätzen genannt worden. Die im Bau und Planungsausschuss vorgelegte Planung stellt aber aus Sicht der Grünen ein überfrachtetes Sammelsurium von Ideen dar, deren Sinnhaftigkeit sich auch für sich genommen teilweise nicht erschließt.

09.08.2017


DEHOGA Präsident Gereon Haumann und MdB Johannes Steiniger auf Pfalztour

Bad Dürkheim/Speyer-  Zum Auftakt der politischen Sommerreise des DEHOGA Rheinland-Pfalz durch die Tourismusregionen des Landes besuchte Präsident Gereon Haumann gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Johannes Steiniger (CDU) Bad Dürkheim und Speyer in der Pfalz.

Im Rahmen dieser Tour besichtigt Präsident Haumann mit den örtlichen Bundestagsabgeordneten einzelne gastgewerbliche Betriebe, um die Auswirkungen der politischen Entscheidungen der letzten Jahre auf das Gastgewerbe vor Ort mit den betroffenen Unternehmern zu diskutieren.

Dabei stehen auch die brennenden Branchenanliegen der Zukunft im Fokus. Gleiche Steuern auf Speisen, Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes, Gewinnung von Fachkräften und die Unternehmensnachfolge.

09.08.2017


Vorsicht: Falscher Polizist am Telefon - Thema heute in der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst"

Trickbetrüger versuchen vorwiegend ältere Menschen zur Herausgabe ihrer Wertsachen zu bringen

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Trickbetrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus, um vorwiegend ältere Menschen zur Herausgabe ihrer Wertsachen zu bringen.

Das Telefon klingelt, auf dem Display die 110, am Apparat ein Polizeibeamter. Der Polizist erkundigt sich, ob Wertsachen in der Wohnung seien, man müsse diese in Sicherheit bringen bzw. Spuren sichern. Gleich würde deshalb ein weiterer Beamter vor der Haustür stehen, um die Wertsachen in Empfang zu nehmen. So oder ähnlich versuchen derzeit Trickbetrüger im gesamten Bundesgebiet vorwiegend ältere Menschen um ihre Ersparnisse zu bringen. Sogar vermeintliche Haftbefehle wurden schon verschickt, mit dem Hinweis, diese seien nur durch das Zahlen einer hohen Summe abzuwenden. Die Fälle häufen sich.

09.08.2017


Polizeimeldungen 09.08.2017

Speyer: Trickdiebstahl

Zwei Unbekannte klingelten bei einer 80-jährigen Frau in der Diakonissenstraße und wollten deren Sohn sprechen. Da er nicht da war, wollten sie auf ihn warten. Die Rentnerin ließ die beiden in die Wohnung. Einer der Täter wollte dann zur Toilette, während der andere die 80-Jährige in ein Gespräch verwickelte. Plötzlich hörte die Geschädigte die Haustür zuschlagen, worauf der zweite Täter blitzartig die Wohnung verließ.

Die Rentnerin schaute sofort nach ihrer Handtasche, die noch unversehrt im Flur stand. Erst am folgenden Morgen bemerkte sie, dass aus ihrem Schlafzimmer drei Schmuckschatullen mit wertvollem Schmuck fehlten. Der Schaden dürfte bei mehreren tausend Euro liegen.

Täterbeschreibung: Beide südländische dunkle Hauttypen, schlank, mit schwarzen Haaren, 40 bzw. 18-20 Jahre alt, ca. 170 cm groß. Gaben an, Vater und Sohn zu sein. Trugen gelbe T-Shirts und Jeans.

Speyer:Dreister Diebstahl

09.08.2017


Dienstag, 08.08.2017

Wort zum Tag

Weder kann die Welle, die vorbei ist, zurückgerufen werden, noch kann die Stunde, die entschwunden ist, zurückkehren.

Ovid

Neue SWS-Azubis starten durch

SWS-Azubis und ihr Ausbildungsziel v. l.: Luca Witt (Fachkraft für Wasserversorgungstechnik), Tim Gubener (Bachelor of Science, Wirtschaftsinformatik), Nico Scheurich (Anlagenmechaniker), Kim Sambale (Informatikkauffrau), Sven Braun (Anlagenmechaniker), Dominik Kauz (Industriekaufmann), Michael Nett (Bachelor of Engineering, Energiewirtschaft), Elias Kolbenschlag (Elektroniker für Betriebstechnik), Annika Nau (Bachelor of Arts) und Samuel Hock (Elektroniker für Betriebstechnik)Speyer- In dieser Woche begann die Berufsausbildung bei den Stadtwerken Speyer für die zehn Neuzugänge mit einer Aufwärmphase. Gemeinsam mit den Azubis fünf weiterer Stadt- und Gemeindewerke aus der Umgebung nehmen sie an einer Kennenlern- und Einstimmungswoche in der Jugendherberge Altleinigen teil. Neben viel Theorie zu den Rahmenbedingungen im beruflichen Umfeld gibt es Ausflüge zu Anlagen der beteiligten Unternehmen, um die große Vielfalt der Aufgaben kommunaler Versorger zu erfassen, und natürlich auch ein Grillfest.

Die Stadtwerke Speyer bilden seit vielen Jahren erfolgreich den eigenen Nachwuchs in kaufmännischen und technischen Berufen aus und sind Partner der Dualen Hochschule in Mannheim.

Die kommunale Wirtschaft ist eine zukunftsorientierte Branche, die den Jugendlichen gute berufliche Entwicklungschancen bietet. Die Auszubildenden erwarten interessante und herausfordernde Aufgaben beim Betrieb und der Weiterentwicklung der modernen Infrastruktur.

08.08.2017


Heinrich Zertik MdB am CDU Informationsstand in Speyer-Nord

Speyer- Die Flucht und Vertreibung der Deutschen am Ende des Zweiten Weltkriegs und die spätere Integration der Heimatvertriebenen haben die Bundesrepublik wirtschaftlich, sozial, kulturell und religiös wesentlich geprägt. Deshalb setzt sich die CDU schon immer besonders für die Belange von Vertriebenen und Spätaussiedlern ein.

Der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger hatte deshalb Heinrich Zertik MdB zu einem Besuch im Wahlkreis Neustadt – Speyer eingeladen. Geboren in Kasachstan als Angehöriger einer Deutschen Minderheit ist er 1989 nach Lippe in Nordrhein-Westfalen ausgewandert. Seit 2013 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages. Das aktive Mitglied der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. ist Vorsitzender des Bundesnetzwerks Aussiedler der CDU seit 2014.

08.08.2017


Bereitstellungszinsen beim Immobilienkauf vergleichen

Wer einen Immobilienkredit aufnimmt, achtet auf den Effektivzins. Aber auch andere Faktoren wie zum Beispiel Bereitstellungszinsen spielen eine Rolle bei der Wahl des richtigen Darlehens.Ludwigshafen-  Wer eine Immobilie kauft, muss mit hohen Kosten rechnen: Das Haus hat seinen Preis, der Makler möchte sein Honorar, es fällt Grunderwerbsteuer an, das Ganze wird schließlich teurer als erwartet. "Darum sollte man dort sparen, wo es möglich ist – beispielsweise bei den Bereitstellungszinsen", rät Peter Bausch, Leiter ImmobilienCenter der Sparkasse Vorderpfalz.

Wer ein Haus oder eine Wohnung kauft, kommt im Regelfall nicht ohne Darlehen aus. Weil es sich dabei um hohe Summen handelt, ist es ratsam die Konditionen der Institute zu vergleichen. Doch man sollte nicht nur auf den Effektivzins schauen, denn auch andere Faktoren spielen bei der Kreditvergabe eine Rolle – beispielsweise wie wichtig einem der persönliche Kontakt zum Bankberater ist oder ob man ihn im Zweifelsfall schnell erreichen kann. Legt man darauf großen Wert, akzeptiert man vermutlich eher einen höheren Effektivzins. Und noch ein Punkt wird gerne übersehen: "Vor der Vertragsunterschrift sollten Sie einen Blick auf die Bereitstellungszinsen werfen", betont Bausch.

 

08.08.2017


Künftiger Bischof von Mainz Professor Dr. Peter Kohlgraf legt Treueeid ab

Speyer- Der ernannte Bischof des Bistums Mainz, Professor Dr. Peter Kohlgraf, hat heute in der Mainzer Staatskanzlei vor der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier den Treueeid abgelegt. Grundlage ist das Reichskonkordat, nach dem ein Bischof vor der Landesregierung, in deren Gebiet sein Bistum liegt, einen Treueeid ablegt, bevor er das Bischofsamt antritt. Das Bistum Mainz erstreckt sich über Gebiete in Rheinland-Pfalz und Hessen.

In Anwesenheit seines Vorgängers im Bischofsamt, Karl Kardinal Lehmann, und weiteren Vertretern der Kirche sowie zahlreicher Mitglieder ihres Kabinetts unterstrich Ministerpräsidentin Malu Dreyer die traditionell überaus guten Beziehungen zwischen der Landesregierung und dem Bistum. „Das Bistum Mainz ist und bleibt für die Landesregierung ein unschätzbarer Partner, wenn es um das Wohl der Menschen geht“, unterstrich Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Sie hob insbesondere hervor, wie wichtig der Beitrag der Kirche für den Zusammenhalt der Menschen ist, der in diesen Zeiten wichtiger denn je sei. Diesem Ziel seien Landesregierung und Kirche gleichermaßen verpflichtet.

08.08.2017


Flinkster Carsharing kooperiert mit VRN

VRN Abo-Kunden erhalten Ermäßigung bei Registrierung und Fahrguthaben

Mannheim- Seit dem 1. August kooperieren die Deutsche Bahn Connect und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) in Sachen Carsharing. Flinkster bietet nach einer Bus- oder Bahnfahrt die optimale Anschlussmöglichkeit im größten Carsharing-Netzwerk Deutschlands. Für VRN-Abo-Kunden ermäßigt sich die Registrierungsgebühr von 29 Euro auf 15 Euro. Nach erfolgter Anmeldung werden zusätzlich 15 Euro als Fahrguthaben gutgeschrieben.

„Mit Flinkster erweitern wir unser Carsharing-Angebot und bieten unseren VRN Abo-Kunden mehr Mobilität zu vergünstigten Konditionen“, sagt Volkhard Malik, Geschäftsführer des VRN.

08.08.2017


Polizeimeldungen 08.08.2017

Speyer: Geldbeutel aus Einkaufswagen gestohlen

Opfer eines Geldbeuteldiebstahls wurde eine 52-jährige Frau vor dem Kaufland in der Auestraße. Sie schaute sich vor dem Markt ausgestellte Blumen an. Dafür legte sie kurzzeitig ihre Tasche in ihren Einkaufswagen. In einem unbeaufsichtigten Moment wurde durch den oder die Täter daraus ihr Geldbeutel entwendet. Es handelt sich um einen rot-weißen Stoffgeldbeutel mit buntem Blumenaufdruck. Inhalt: diverse Ausweispapiere und 150 Euro Bargeld.

Germersheim: Randalierer mit 5,2 Promille

Gestern gegen 23.40 Uhr, wurde die Polizei über einen Randalierer im Krankenhaus verständigt. Polizisten stellten den alkoholisierten Mann auf einer Liege im Eingangsbereich fest.

08.08.2017


Montag, 07.08.2017

bademaxx: Poolparty zum zehnten Geburtstag

Speyer- Die große Geburtstagsfeier zum zehnjährigen Bestehen des Sport- und Erlebnisbades bademaxx am 5. August war ein spritziges Vergnügen. Mit der Poolparty hatten die Stadtwerke Speyer als Betreiber auf das richtige Seepferdchen gesetzt. Tanzen, wetteifern, wohlfühlen - alles war drin im Tagesverlauf, der einen Einblick in die Angebotsvielfalt der Einrichtung gab und zum Wiederkommen motivierte.

„Das bademaxx ist aus Speyer nicht mehr wegzudenken“, stellte Oberbürgermeister Hansjörg Eger bei der offiziellen Eröffnung der Party am Mittag fest. Er selbst hat noch im ehemaligen Hallenbad in der Butenschönstraße schwimmen gelernt. Die Kombination aus Frei- und Hallenbad samt Sauna lobte er als strategisch richtigen Schachzug. Phänomenal sei die große Grünanlage, die zum Verweilen einlade. „Im bademaxx“, machte Eger deutlich, „herrscht immer Urlaubsfeeling.“ 

07.08.2017


LUFA Speyer führt Analysen durch

Fipronil-Rückstände in Eiern

Speyer- Nachdem in den meisten Bundesländern das Breitband-Insektizid Fipronil, das gegen Flöhe, Läuse, Zecken, Schaben und Milben eingesetzt wird und nicht bei lebensmittelliefernden Nutzieren verwendet werden darf, in Eiern nachgewiesen wurde, hat auch die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) Speyer inzwischen erste Analysen durchgeführt.

In den bisher untersuchten Proben (regionale Erzeuger) wurden keine Rückstände von Fipronil ermittelt. Eine Untersuchung dauert etwa zwei Tage. Hierfür wird der Ei-Inhalt mit geeigneten Lösemitteln extrahiert und nach entsprechender Reinigung mittels Gaschromatographie, gekoppelt mit Massenspektrometrie, vermessen.

07.08.2017


US-Depot: Bürgerinitiative überreicht Unterschriftenliste

Landrat: Einwendungen sorgfältig prüfen – Alle Fragen eindeutig klären

Germersheim- Vertreter der Bürgerinitiative „Gegen Gefahrstofflager“ haben heute, Montag, 7. August, eine Liste mit, nach eigenen Angaben, 3333 Unterschriften an Landrat Dr. Fritz Brechtel übergeben. Die Unterzeichner sprechen sich dafür aus, den Erweiterungsantrag zur Vergrößerung des Gefahrstofflagers zurückzuweisen. Landrat Brechtel nahm den Ordner mit Respekt entgegen: „Ich bin beeindruckt, wie viele Unterschriften die Initiative innerhalb der kurzen Zeit gesammelt hat. Ich sehe es sehr positiv, dass sich die Bürgerinnen und Bürger unserer Region für ihre Interessen, für ihre Sicherheit und ihre Zukunft einsetzen. Ihre Ängste und Sorgen nehme ich sehr ernst.“

Daher werde die Kreisverwaltung als verfahrensführende Behörde alle Einwendungen sehr genau prüfen und bei inhaltlichen, nicht eindeutig zu klärenden Fragen, auch externen Sachverstand hinzuziehen. „Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit.

07.08.2017


Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages beim Luftwaffenausbildungsbataillon

Germersheim- Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages zu Gast beim Luftwaffenausbildungsbataillon in Germersheim. Bei seinem Besuch in der Südpfalz-Kaserne am 3. August 2017 verschaffte sich Dr. Hans-Peter Bartels einen Überblick über das letzte verbliebene Ausbildungsbataillon der Luftwaffe. Nach dem Eintrag in das Gästebuch folgte die Vorstellung des Verbandes durch den Kommandeur.

Im Gespräch

Im weiteren Verlauf des Besuches sprach der Wehrbeauftragte mit den Kompaniechefs, den Kompaniefeldwebeln und dem Personalrat des Verbandes. Anschließend stand die Besichtigung der Waffenausbildung auf dem Programm. Bei dieser Gelegenheit sprach Dr. Bartels auch mit jungen Rekrutinnen und Rekruten. Für die jungen Soldatinnen und Soldaten war dies eine ganz neue Erfahrung.

07.08.2017


Polizeimeldungen 07.08.2017

Speyer: Sekundenschlaf

Der Fahrer eines Toyota RAV4 befuhr mit seinem Pkw die linke Spur der B9 in Richtung Germersheim. Kurz nach der Ausfahrt Dudenhofen kam der 25-Jährige nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Infolge dessen kam das Fahrzeug ins Schleudern, dreht sich 180 Grad um die eigene Achse. Hier prallte der PKW nochmals gegen die Schutzplanke und kam auf dem Seitenstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Es wurden keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der aus Strasbourg stammende Fahrer gab an, dass er am Steuer eingeschlafen sei und infolge dessen das Lenkrad nach links verzogen habe. Er wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Schaden: 8500 Euro.

Böhl-Iggelheim: Schaufensterpuppe löst Polizeieinsatz aus

07.08.2017


Sonntag, 06.08.2017

Wort zum Tag

Die größte Entfernung ist die, welche zwei Herzen voneinander trennt.

Aus Arabien

Die Fledermäuse schwärmen – und die Besucher auch

Heidelberg- Immer im Hochsommer ist Hochsaison für Fledermäuse in Schloss Heidelberg: Die flugfähigen Säugetiere erkunden in dieser Zeit die Ruinenmauern der Schlossanlage als Winterquartier – in großen Schwärmen. Unter strengen Auflagen gibt es in jedem Jahr Führungen zu diesem spektakulären Ereignis. Zusammen mit Brigitte Heinz von der Koordinationsstelle für Fledermausschutz erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein beeindruckendes nächtliches Naturschauspiel: das sogenannte Schwärmen, bei dem vor allem die Jungtiere sich mit ihrem zukünftigen Winterquartier vertraut machen. Von Oktober bis April gelten dann strenge Regeln zum Schutz dieser nützlichen Tiere.

Faszinierende Schlossbewohner

Das bedeutende Kulturdenkmal hat mehr Seiten, als die meisten seiner Besucher ahnen: Das Heidelberger Schloss ist das bedeutendste Winterquartier Nordbadens und ein Treffpunkt für die Fledermäuse der Region. Die nächtlichen Führungen zu den Fledermausquartieren, die Ende Juli und Anfang August im Programm der Staatlichen Schlösser und Gärten stehen, sind immer sofort ausgebucht: Termine und Plätze sind streng limitiert. Bei der Führung mit Diplom-Biologin Brigitte Heinz, der Koordinatorin für Fledermausschutz, kommt man den Quartieren der Fledermäuse ganz nahe. Ausgerüstet mit Geräten, die die Ultraschall-Rufe der Fledermäuse hörbar machen, kann man die faszinierenden Säugetiere beim nächtlichen Schwärmen im Bereich des Burggrabens beobachten.

06.08.2017


Polizeimeldungen 06.08.2017

Speyer: Trickdiebin gesucht

Am Samstag, gegen 10.00 Uhr, wurde ein 66-jähriger Mann aus Römerberg in einem Einkaufsmarkt in der Auestraße von einer jungen Frau angesprochen und gefragt, ob er Geld wechseln könne. Kurz darauf wollte sie eine andere Stückelung des Betrags und griff nach der Geldbörse des Mannes. Der stellte wenig später fest, dass seine EC-Karte fehlte. Die junge Dame war aber bereits verschwunden. Nur wenige Minuten später wurden 2000.- Euro vom Konto des Geschädigten abgebucht. Die Täterin soll ca. 18-20 Jahre alt sein, ca. 155 - 160 cm groß, dunkler Teint. Sie trug ein weißes T-shirt und sprach hochdeutsch ohne Akzent. Zeugen, die Hinweise auf die Täterin geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Speyer, Tel.: 06232/1370, zu melden.

Römerberg: Zeugen gesucht

06.08.2017


Samstag, 05.08.2017

Wort zum Tag

Es ist mir nicht aufgefallen, daß die Ehrlichkeit der Menschen mit ihrem Reichtum zunimmt.

Thomas Jefferson

Doppelter Anlass zum Feiern

Pflege-Examen und 65 Jahre Schule für Gesundheits- und Krankenpflege im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer

Speyer- Seit 65 Jahren werden im Sankt Vincentius Krankenhaus Pflegekräfte ausgebildet – dabei hat sich an der familiären und persönlichen Betreuung der Schüler nichts geändert. Das bestätigen auch die 16 „frisch-gebackenen“ examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w).

Seit 1952 werden im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer Pflegefachkräfte ausgebildet. Mehr als 1000 Absolventinnen und Absolventen sind in dieser Zeit aus der hauseigenen Schule für Gesundheits- und Krankenpflege hervorgegangen.

Doch die Inhalte der Pflegeausbildung und die tägliche Pflegepraxis haben sich seither gravierend verändert. Als besondere Schwerpunkte sind zuletzt unter anderem die Prävention von Krankheiten und der wichtige Aspekt der Gesundheitsberatung hinzugekommen.

05.08.2017


Polizeimeldungen 05.08.2017

Speyer: Mehrere Fahrraddiebstähle

Auch am Freitag kam es zu mehreren Fahrraddiebstählen im Bereich Speyer. Tatorte wurden hier die typischen Schwerpunkte: die Bahnhöfe und Schulen im Stadtgebiet. Die Polizei Speyer weist in diesem Zusammenhang auf die Wichtigkeit von korrekter Diebstahlssicherung bei Fahrrädern hin: Schließen sie ihr Fahrrad stets an festen Punkten an, Verwenden sie hochwertige Fahrradschlösser und wählen sie gut einsehbare Abstellplätze in der Öffentlichkeit.

Speyer: Verkehrsunfallflucht in Löffelgasse

Eine böse Überraschung gab es für eine 40-Jährige aus Neuhofen. Während sie ihren Audi am 03.08.2017 auf dem Parkplatz der Löffelgasse abgestellt hatte, fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen ihren Wagen, beschädigte

05.08.2017


Freitag, 04.08.2017

Wort zum Tag

Wer nichts zu schaffen hat, dem macht ein Nichts zu schaffen.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Freitag, 28.07.2017

Sparkasse Vorderpfalz bittet um Entschuldigung

Ludwigshafen- Ein Fehler einer Mitarbeiterin der Hauptstelle Ludwigshafen der Sparkasse Vorderpfalz löste gestern unberechtigter Weise eine Polizeifahndung aus. Dadurch wurde ein unbescholtener Bürger mit Foto polizeilich gesucht. Ihm wurde zur Last gelegt, am 22. Februar 6.300 Euro von einem fremden Konto bei der Sparkasse Vorderpfalz abgehoben zu haben. Die Fahndung wurde sofort eingestellt.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Vorderpfalz Dr. Rüdiger Linnebank entschuldigt sich bei allen Beteiligten, insbesondere bei dem zu unrecht Beschuldigten. "Ich kann es nicht ungeschehen machen, ich kann nur um Entschuldigung bitten. So etwas hätte nicht geschehen dürfen.

Die äußeren Umstände des Vorgangs legten fälschlicher Weise den Schluss eines Verdachts der Erfüllung eines Straftatbestandes nahe, weswegen wir eine Strafanzeige gestellt hatten. Der Vorgang wird auch arbeitsrechtliche Konsequenzen haben", betont Linnebank.  Sparkasse Vorderpfalz, Presse

04.08.2017


Wort zum Tag

Man kann den Menschen nicht verwehren, Zu denken, was sie wollen.

Friedrich von Schiller

Spiel und Spaß in der Ferienoase der katholischen Kitas der Pfarrei Pax Christi

Wasserspiele: Kinder der Ferienoase mit  Erzieherin Jasmin WellerOhne das Engagement von GABIS und VFBB wäre die "Ferienoase" nicht machbar gewesen 

Speyer-  „Ich habe meinen neuen Job gerade erst begonnen und konnte keinen Urlaub beantragen. Zum Glück konnte mein Sohn in die Ferienoase gehen“, Aussage einer berufstätigen Mutter eines dreijährigen Sohnes.

Seit Jahren hat sich die Ferienoase als Notbetreuung in den Schließtagen der Kindertagesstätten in den Sommerfeiern etabliert. „Wohin mit meinem Kind in den Sommerferien?“ Mit dieser Frage beschäftigen sich immer mehr Eltern in der Stadt Speyer.

Darauf reagierten die katholischen Einrichtungen und haben zum wiederholten Mal eine Ferienoase für die Kinder aus ihren Einrichtungen angeboten. Engagierte Fachkräfte mit Honorarverträgen betreuten ca. 20 Kinder vom 24. Juli bis 04. August 2017 im Kindergarten St. Joseph.

04.08.2017


Christoph Fuhrbach fährt für Europa

Referent für Weltkirche im Bistum Speyer nimmt im Trikot von Renovabis an Radrennen quer durch Europa teil

Speyer/ Geraardsbergen- Heute Abend macht sich Christoph Fuhrbach, Weltkirche-Referent im Bistum Speyer und Ausdauersportler, auf einen langen Weg – mit dem Fahrrad von Belgien über Deutschland, Österreich, Italien, die Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Mazedonien bis nach Griechenland. Fast 4000 Kilometer liegen in den nächsten zehn Tagen vor ihm. Mit der Startnummer 146 nimmt er im Trikot von Renovabis, dem Osteuropa-Hilfswerk der Katholischen Kirche in Deutschland, am „Transcontinental Race (TRC)“ teil. Es ist eines der härtesten Radrennen, bei dem die Radler ohne Unterstützung fahren - kein Teambus, keine Wasserholer.

Fuhrbach, der in Neustadt/Weinstr. wohnt, reizt bei dem Rennen nicht allein die sportliche Herausforderung und das Abenteuer. Er möchte mit seiner Teilnahme auch für die Idee eines geeinten Europas und für Solidarität mit Menschen, die in Armut leben, werben.

28.07.2017


Monika Kabs wird 60

Speyerer Bürgermeisterin gehört seit 2009 dem Bezirkstag Pfalz an

Kaiserslautern- Die Speyerer Bürgermeisterin und CDU-Kommunalpolitikerin Monika Kabs feiert am 8. August ihren 60. Geburtstag. Seit 2009 gehört sie dem Bezirkstag Pfalz an und ist in dieser Legislaturperiode Mitglied im Stiftungsrat des Historischen Museums der Pfalz in Speyer und des Verwaltungsrats des Pfalzklinikums für Psychiatrie und Neurologie in Klingenmünster.

Monika Kabs wurde 1957 in Calw im Schwarzwald geboren und wuchs in Speyer auf. Nach dem Abitur 1978 studierte sie in Landau das Lehramt an Grund- und Hauptschulen und absolvierte von 1982 bis 1984 ihr Referendariat in Speyer. Anschließend war sie von 1989 bis 2010 im Schuldienst tätig, von 2002 bis 2006 als Konrektorin und dann bis zuletzt als Rektorin. 2010 wurde sie zur Bürgermeisterin der Stadt Speyer gewählt und Mitte des Jahres in ihrem Amt auf weitere acht Jahre bestätigt.

04.08.2017


Pflanzaktion am Südkreisel fördert biologische Vielfalt

Einen Vormittag lang pflanzten Helfer der Stadtverwaltung, der Lokalen Agenda 21 Hockenheim und der Firma Osmani neue Stauden am Südkreisel, um die biologische Vielfalt in Hockenheim zu stärken.

Hockenheim- Die Stadtverwaltung Hockenheim setzt sich für die Förderung der biologischen Vielfalt ein. Deshalb werden im Rahmen des Projektes „Natur nah dran“ ausgewählte Flächen in Hockenheim in blühende Blumenwiesen und Wildstaudenflächen umgewandelt. Durch den Austausch des anstehenden Bodens gegen eine Mischung aus Schotter und Kompost wurde vorab ein nährstoffarmes Milieu geschaffen. Darin können Wildblumen und –Stauden besser gedeihen. Dafür fiel mit der ersten Pflanzaktion der Startschuss.

28.07.2017


Handarbeitskreis Fairstrickt auf den 15. August verschoben

Speyer- Wegen der Urlaubszeit findet der Handarbeitskreis Fairstrickt im August am dritten Dienstag im Monat, dem 15. August statt, und nicht wie gewohnt am zweiten Dienstag.

Slow Fashion. Sich die selbergehäkelte Mütze auf den Kopf zu setzen macht glücklich. Gemütlich sitzen wir bei Wein und Tee zusammen, stricken, häkeln und klönen.

Vorbeikommen und mitmachen. Einfach so, ohne Anmeldung und Kosten.

04.08.2017


Ökumenische Sozialstation feiert Baubeginn für Erweiterung in der Otto-Hahn-Straße

Die Ökumenische Sozialstation reiht sich ein in das „Jahr der Spatenstiche“ in Landau: In der Otto-Hahn-Straße fiel jetzt der Startschuss für den Bau neuer Räumlichkeiten, in denen ein modernes und innovatives Tagespflegekonzept umgesetzt werden soll.„Innovativer Partner auf dem Gebiet der sozialen Infrastruktur“

Landau- Nächster Meilenstein im „Jahr der Spatenstiche“ in Landau: Die Ökumenische Sozialstation feierte Baubeginn in der Otto-Hahn-Straße 6. In direkter Nachbarschaft zu ihrem Verwaltungssitz sowie zwei ihrer Tagespflegeeinrichtungen entsteht ein Neubau, in dem erstmals ein neues und modernes Tagespflegekonzept umgesetzt werden soll. Oberbürgermeister und Sozialdezernent Thomas Hirsch nahm gemeinsam mit Vorständin Karin Leiner und dem Vorsitzenden des Verwaltungsausschusses, Hans-Joachim Bouquet, den symbolischen ersten Spatenstich im „Gewerbepark Am Messegelände“ vor.

Der Stadtchef bezeichnete den Termin als einen „Tag der Freude“. „Angesichts des demografischen Wandels werden Pflege und vor allem die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf immer mehr zu zentralen Zukunftsthemen in unserer Gesellschaft. Die Ökumenische Sozialstation mit ihrer Vorständin Karin Leiner erkennt die Zeichen der Zeit und schafft innovative Pflegestrukturen“, so der OB.

28.07.2017


Polizeimeldungen 28.07.2017

Speyer: Wespenstich als Unfallursache

Nach Angaben eines 69-jährigen Kleinkraftradfahrers hat sich in der Burgstraße während der Fahrt eine Wespe unter seinem Helm verirrt und ihn gestochen. Kurze Zeit später wurde dem Fahrer schwindelig. Er stürzte und verletzte sich leicht. Der Rentner wurde zur weiteren Untersuchung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von 1.300 Euro.

Speyer: 40-jähriger Radfahrer mit Schraubenzieher angegriffen und verletzt - Nachtrag zur Pressemeldung vom 21.07.2017:

Im Rahmen der Ermittlungen hat sich ergeben, dass sich der Vorfall zur nachstehend nochmals angeführten Pressemeldung nicht auf dem Radweg auf der Rheinbrücke zugetragen hat.

28.07.2017


Angebot für ein Freiwilliges Soziales Jahr beim DRK-Rettungsdienst

Einsatzstelle/Arbeitsplatz Rettungsdienst

Landau/SÜW- Neben einer beruflichen Möglichkeit dauerhaft im Rettungsdienst zu arbeiten, bietet die DRK-Rettungsdienst GmbH auch die Mitwirkung im Rahmen des Freiwilligendienstes (Freiwilliges Soziales Jahr) an. Hierbei besteht die Möglichkeit, im gesamten Bereich der Südpfalz, in einem sehr abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgabenfeld mitzuwirken und sehr fundierte Lebens- und Berufserfahrungen zu sammeln. 

Um den flächendeckenden Rettungsdienst zu gewährleisten, betreiben wir einzelne Rettungswachen in: 

Annweiler, Bad Bergzabern, Bundenthal, Edenkoben, Germersheim, Hauenstein, Herxheim,  Kandel, Landau, Pirmasens, Rodalben, Weselberg, Wörth und Zweibrücken 

04.08.2017


Donnerstag, 27.07.2017

Internationaler Tag des Bieres

Gerd Barthel (l.) und Dominik Rödel (r.) stellten Oberbürgermeister Thomas Hirsch vor Ort ihr „Bierprojekt Landau“ vor.Oberbürgermeister Hirsch besucht „Bierprojekt Landau“

Landau- White Flamingo, Äffchen, Erdmännchen und Känguru – diese Namen tragen die Biere der Brauer Dominik Rödel, Gerd Barthel, Sascha Gallo und Andreas Lehr. Die vier Landauer machten vor einem Jahr ihr Hobby, das Bierbrauen, zum Beruf und riefen das „Bierprojekt Landau“ ins Leben. Anlässlich des Internationalen Tags des Bieres am 4. August stattete Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch den Bierbrauern an ihrer Wirkungsstätte in der Kügler-Mühle in Siebeldingen einen Besuch ab und informierte sich über das Projekt.

„Wir sind eine Weinregion, ich muss aber gestehen, dass ich mich auch für ein gutes Bier begeistern lasse“, erklärte der Stadtchef beim Vor-Ort-Termin. Von der Qualität der Biere, die die vier Landauer in Siebeldingen selbst brauen, zeigte er sich begeistert. Das „Bierprojekt Landau“ sei eine spannende Idee, für deren mutige Umsetzung er die vier früheren Hobby-Brauer nur loben könne.

04.08.2017


Wort zum Tag

Viele Worte sind lange zu Fuß gegangen, ehe sie geflügelte Worte wurden.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Verkehrsunfallprävention

LKA Rheinland-Pfalz zeichnet bewährte Kraftfahrer aus

Mainz- Lassen Sie sich auszeichnen! Sie sind ein erfahrener Fahrer und fahren seit vielen Jahren unfallfrei? Sie haben keine Eintragung im Fahreignungsregister beim Kraftfahrt-Bundesamt? Dann lassen Sie sich dafür auszeichnen und seien Sie ein Vorbild für andere Verkehrsteilnehmer! Seit 1952 zeichnet die Deutsche Verkehrswacht bewährte Kraftfahrer als Anerkennung für vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr aus.

Eine Auszeichnung können alle Kraftfahrer und Berufskraftfahrer mit mindestens zehnjähriger vorbildlicher Fahrzeit erhalten. Vorgenommen werden diese Auszeichnungen von der Verkehrsunfallprävention des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz in Verbindung mit der Verkehrswacht Mainz. Dort erhalten interessierte Kraftfahrer weitere Informationen und die erforderlichen Unterlagen.

04.08.2017


Polizeimeldungen 04.08.2017

Dudenhofen: Leichtkraftradfahrer verletzt

Leicht verletzt wurde der 62-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades der Marken Piaggio in der St.-Klara-Straße. Er wurde von dem Fahrer eines Ford Kuga übersehen, der in seine Garage fahren wollte und dazu nochmals rückwärts auf die Fahrbahn rangieren musste. Bei dem Unfall entstand Sachaschaden in Höhe von 2000 Euro.

Römerberg: Reifen abmontiert

Unbekannte entwendeten in der Speyerer Straße von einem Neufahrzeug der Marke Fiat Talento, das im hinteren, sichtgeschützten Bereich des Ausstellungsgeländes eines Autohauses abgestellt war, alle vier Reifen inklusiv Felgen. Vor Ort wurde lediglich der auf die Bremsscheiben abgesetzte Fiat vorgefunden.

04.08.2017


Theaterbus Heidelberg für Groß und Klein!

Einmalige Sonderfahrt zur Zauberflöte für Kinder – Das Familienerlebnis!

Schwetzingen- Am Samstag, den 16. September (Beginn: 15 Uhr) fährt der Theaterbus Heidelberg zu „Erzähl mal, Papa(geno)!“, der Zauberflöte für Kinder. „Die Zauberflöte“ mit ihrer wundervollen Musik vom musikalischen Großmeister Wolfgang Amadeus Mozart begeistert Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Deshalb bietet das Theater und Orchester Heidelberg das Werk in einer speziellen Fassung für alle im Alter von 6 bis 99 Jahren an.

Der bunte Vogelfänger Papageno selbst führt durch die ca. 70-minütige Version der Inszenierung mit den Sängern des Ensembles, dem gesamten Orchester sowie dem Chor. Sogar das originale Bühnenbild bietet so manchen Überraschungseffekt.

27.07.2017


„Tag der Offenen Höfe und Gärten 2017“

Neue Ausrichter gesucht

Hockenheim- Hinter vielen Eingangstoren in Hockenheim verbergen sich schöne Höfen und Gärten. Diese grünen Kleinode laden ihre Besitzer nicht nur zur Erholung vom Alltag ein. Sie sind mit ihrem gepflegten Aussehen dank fleißiger Arbeit ihrer Besitzer auch ein unentdeckter Augenschmaus in der Stadt. Das Kunst-Aktions-Programm der Lokalen Agenda 21 Hockenheim, ein „Ableger“ des Kunstvereins, möchte diese geheimnisvollen Perlen beim „Tag der Offenen Höfe und Gärten 2017“ präsentieren. Das Kunst-Aktions-Programm sucht deshalb Hockenheimer, die ihre Tore zu ihren schönen Höfe und Gärten einen Nachmittag lang für die Bevölkerung öffnen.

27.07.2017


Donnerstag, 03.08.2017

2018 Formel 1 wieder auf dem Hockenheimring

Ticketvorverkauf für den Großen Preis von Deutschland startet mit Frühbucheraktion

Hockenheim- Gute Nachrichten für alle Fans: Die Formel 1 gastiert vom 20. bis 22. Juli 2018* auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg. Bereits am nächsten Montag, den 31. Juli 2017 startet der Ticketvorverkauf für den Großen Preis von Deutschland. Fans können sich über Frühbucherangebote und Tickets mit Erlebnismehrwert freuen. * Termin vorbehaltlich FIA-Bestätigung

Bereits ab 99 Euro drei Tage Renn-Action
In der ersten Ticket-Verkaufsphase bis 30. September 2017 profitieren Kunden von einer speziellen Frühbucheraktion. Für den Preis eines Sonntags-Tickets gibt es drei Tage Renn-Action. So sind Tickets für ein komplettes Formel-1-Wochenende im Motodrom bereits ab 99 Euro buchbar. Schnell sein lohnt sich!

27.07.2017


Wort zum Tag

Es gibt niemanden, der nicht ißt und trinkt, aber nur wenige, die den Geschmack zu schätzen wissen.

Konfuzius

Polizeimeldungen 27.07.2017

Speyer: Zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss

In der Philipp-Melanchton-Straße wurde gegen 21.45 Uhr bei der Kontrolle eines 23-jährigen Suzuki Swift Fahrer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt. Gegen 00.10 Uhr fiel in der Pestalozzistraße bei einer weiteren Kontrolle ein 37-jähriger BMW Fahrer auf, der augenscheinlich ebenfalls unter Drogeneinfluss stand. Er gab an, am heutigen Abend Amphetamin konsumiert zu haben. In seinem Geldbeutel wurde ein Tütchen mit der entsprechenden Substanz aufgefunden. Beiden wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Speyer: PKW aufgebrochen

27.07.2017


Die „All-Inclusive“-Gästekarte für die Pfalz

Die Pfalz.Card kommt zur Sommersaison 2018

Neustadt- Die Pfalz.Card wird zum 1. April 2018 starten. Damit können Urlaubsgäste, die in einem der teilnehmenden Beherbergungsbetriebe übernachten, kostenlos eine Reihe von Freizeiteinrichtungen besuchen. Den Beschluss zum Start der Karte hat in der vergangenen Woche die Mitgliederversammlung des Pfalz.Touristik e.V. gefasst. „Nach mehr als zwei Jahren Vorbereitungszeit sind nun die Grundvoraussetzungen geschaffen, um die Gästekarte als Marketing-Instrument für die gesamte Region auf den Markt zu bringen“, sagte der Vorsitzende der Pfalz.Touristik, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Etwa 100 Gastgeber haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

03.08.2017


Mittwoch, 26.07.2017

Chancenregion Südpfalz

Trafen sich zu einem ersten gemeinsamen Arbeitsfrühstück in Landau: Der Germersheimer Landrat Dr. Fritz Brechtel, der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch und der künftige Landrat des Landkreises Südliche Weinstraße Dietmar Seefeldt (v.l.n.r.).Erstes Arbeitsfrühstück von Hirsch, Brechtel und Seefeldt

GER/LD/SÜW- Neue und alte Südpfalz-Themen standen im Mittelpunkt eines ersten Arbeitsfrühstücks, zu dem sich der Germersheimer Landrat Dr. Fritz Brechtel, der künftige Landrat des Landkreises Südliche Weinstraße Dietmar Seefeldt und der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch jetzt in Landau trafen.

Von dem für die Region dringend notwendigen Bau der 2. Rheinbrücke über Möglichkeiten, die Bus- und Schienen-Verkehrsverbindungen in der Südpfalz weiter zu verbessern bis zu sozialen Projekten, wie dem in Landau geplanten Hospiz, reichten die Themen.

03.08.2017


Wort zum Tag

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.

Franz Kaffka

Luchse sollen „Filou“ und „Palu“ heißen

Die Luchsjungen haben nun Namen: „Filou“ und „Palu“

Bezirksverband Pfalz und Pfalz.Touristik verkünden Ergebnisse der Namenssuche

Kaiserslautern- Die Luchskinder, für die der Bezirksverband Pfalz und die Pfalz.Touristik auf Namenssuche gingen, sollen „Filou“ und „Palu“ heißen. Beim Bezirksverband Pfalz haben dies eine Jury und eine Abstimmung unter Kindern in der Pfalzbibliothek ergeben. Insgesamt hatten über 630 Personen, davon gut ein Drittel Kinder und Jugendliche, 935 Namen von Ace bis Zuko gemeldet, von denen 751 Vorschläge den Kriterien entsprochen hatten. Gesucht wurde der Name für ein männliches Tier, der aus maximal vier oder fünf Buchstaben besteht und möglichst wenig Ähnlichkeit mit einem menschlichen Namen hat.

03.08.2017


Ungetrübter Badespaß im Bonnetweiher

Steinhäuserwühlsee: Firma Siemens kostet Sanierung über 10 Millionen Euro

Speyer- Still ruht der See, lädt wieder zum Erfrischen, Schwimmen und ungetrübtem Badevergnügen ein. Der vor allem wegen seiner Stadtnähe beliebteste und älteste Baggersee, der in Speyer nach seinem Besitzer   „Bonnetweiher“  benannte Steinhäuserwühlsee war drei Jahre lang wegen Verunreinigung durch Vinylchlorid (VC) in allen Medien üppig vertreten. Nachdem  die Stadt als untere Umweltbehörde Ende der Saison 2014 ein Badeverbot verhängt und es 2015 und 2016 nicht aufgehoben hatte, gab sie für  diese Saison grünes Licht.  Sehr zur Freude von Pächter Horst Marschlich, der seit 1999 den Badestrand betreibt.

26.07.2017


Prälat Alfred Haffner verstorben

Ehemaliger Leiter der Hauptabteilung "Schulen und Hochschulen" im Bischöflichen Ordinariat Speyer und Verantwortlicher für die Orden im Bistum

Speyer/Ludwigshafen- Gestern, am 2. August, ist Prälat Alfred Haffner, ehemaliger Schuldezernent und Ordensreferent des Bistums Speyer, im Alter von 87 Jahren in Ludwigshafen verstorben. Als Leiter der Hauptabteilung "Schulen und Hochschulen" im Bischöflichen Ordinariat Speyer war der Geistliche über 30 Jahre für die Organisation des Religionsunterrichtes, die Aus- und Weiterbildung der Religionslehrer, die kirchlichen Privatschulen und die Hochschulseelsorge in der Pfalz und Saarpfalz verantwortlich.

Der Studiendirektor i. R., der aus Kaiserslautern stammte, wurde nach dem Theologiestudium in Mainz und München 1955 zum Priester geweiht. Nach zweijähriger Kaplanszeit in der Pfarrei Herz Jesu in Ludwigshafen wirkte er fünf Jahre als Domvikar in Speyer. 1962 ging Haffner als Religionslehrer nach Ludwigshafen ans Geschwister-Scholl-Gymnasium. Dieses schulische Engagement gab er auch nicht auf, als er 1971 Dezernent für den Religionsunterricht an den Gymnasien wurde und 1973 die Leitung der Hauptabteilung "Schulen und Hochschulen" im Bischöflichen Ordinariat übernahm.

03.08.2017


Bistum Speyer mit Innovationspreis ausgezeichnet

Auszeichnung für das Bistum Speyer (von links nach rechts): Peter S. Nowak (Sprecher der KVI Initiative), Dr. Achim Knoll (Bischöfliches Ordinariat Speyer) und Adalbert Bayer (Vorsitzender des KVI Beirats).Die Bistümer Trier, Speyer und Freiburg belegten die ersten drei Plätze des KVI Innovationspreises 2017 – Feierliche Preisverleihung auf dem KVI Kongress in Mainz

Speyer- Für das Projekt „Einführung einer bistumsweiten Pfarrverwaltungslösung“ ist das Bistum Speyer mit dem zweiten Platz beim Innovationspreis der „Initiative Kirche, Verwaltung und Information“ (KVI) ausgezeichnet worden. Den Preis in Form einer Urkunde nahm Dr. Achim Knoll, Leiter der Abteilung EDV des Bischöflichen Ordinariats, entgegen.

Erster Sieger wurde das Bistum Trier, den dritten Platz belegte das Erzbistum Freiburg.

26.07.2017


Polizeimeldungen 03.08.2017

Speyer: Strafe folgt auf dem Fuße

Ein 58-jähriger Mercedesfahrer aus Speyer befuhr mit seinem PKW die Einbahnstraße in der Bärengasse entgegen der erlaubten Fahrtrichtung. Als er an einem Fußgänger in der engen Straße vorbeifahren wollte, fuhr er diesem über den Fuß. Hierüber zeigte sich der Fußgänger erbost, lehnte sich durch die geöffnete Scheibe in das Fahrzeuginnere und schlug dem Mercedes Fahrer mit der flachen Hand zweimal ins Gesicht, sodass dessen Brille vom Kopf flog. Am linken Fuß des 34-jährigen Fußgängers konnte eine leichte Rötung an der Außenseite festgestellt werden.

Speyer: Radfahrer mit 2,14 Promille unterwegs

03.08.2017


Lotto-Glück: 5.000 Euro gewonnen

Mutterstadt-  Eine Kundin der Sparkasse Vorderpfalz aus Mutterstadt, die namentlich nicht genannt werden möchte, hat 5.000 Euro gewonnen. Bei der Juli-Auslosung der Sparlotterie "PS-Sparen" fiel der 5.000-Euro-Hauptpreis auf eines ihrer Lose.

Die glückliche Gewinnerin staunte nicht schlecht als ihr Sparkassenberater die frohe Botschaft überbrachte. So gute Nachrichten könne die Sparkasse gerne auch öfters vorbeibringen, freute sich die Kundin.

Monatlich nehmen über 21.000 Kunden der Sparkasse Vorderpfalz am PS-Los-Sparen teil. Im Juli haben sie 57.827,50 Euro und seit Anfang diese Jahres bereits über 560.000 Euro sowie ein Auto gewonnen.

26.07.2017


Mittwoch, 02.08.2017

Wichtige Information zur Notfalldose

SÜW- Vor einiger Zeit wurde im Landkreis Südliche Weinstraße die Notfalldose eingeführt. Diese soll den Rettern im Notfall einen schnellstmöglichen Zugriff zu den erforderlichen Daten ermöglichen, sodass die Retter keine wertvolle Zeit durch Suchen in der Wohnung verlieren.

Durch die Notfalldose ist dies gewährleistet, da sie an einem Ort, den es praktisch in jedem Haushalt gibt, aufbewahrt werden soll: in der Innenseite der Kühlschranktür. Mit den beiliegenden Aufklebern, die an der Innenseite der Haus- oder Wohnungstür und auf der Kühlschranktür angebracht werden, wissen die Retter, dass es im Haushalt eine solche Dose gibt.

Einen Kühlschrank findet man in nahezu jeder Wohnung. Nach diesem Prinzip sind alle wesentlichen Daten für die Retter im Notfall der betroffenen Person hinterlegt.

26.07.2017


Wort zum Tag

Jeder Mensch hat seinen wunden Punkt und das erst macht ihn menschlich.

Oscar Wilde

Polizeimeldungen 26.07.2017

Dudenhofen: Einbruch in Container

Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag hebelten Unbekannte in der Unteren Mühlstraße den Container der Firma "Kroschke Autoschilder" auf und entwendeten eine Geldkassette sowie einige Briefmarken. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Schifferstadt / Mutterstadt: Kontrollmaßnahmen der Polizei Schifferstadt

Am Dienstag, den 25.07.2017, hat die Polizeiinspektion Schifferstadt verschiedene Kontrollmaßnahmen durchgeführt. In Schifferstadt haben die Beamten Laserkontrollen in der Burgstraße durchgeführt.

26.07.2017


„Der Wind in Hatzenbühl möge ewig wehen“

„Ab heute ernten wir nicht nur Spargel, Mohrrüben und Kartoffeln, sondern auch Strom – Glückauf,“ so SWS Geschäftsführer Wolfgang Bühring 

Hatzenbühl/Speyer- Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung trafen sich bei herrlichem Sonnenschein Bürger, Initiatoren, Politiker und Geldgeber im Feld an der Windkraftanlage „HZ 2“ um den Windpark Speyer-Hatzenbühl am 29. Juli offiziell in Betrieb zu nehmen.

Der Reigen der Festredner wurde eröffnet von Paul Rohatyn, dem Ersten Ortsbeigeordneten der Gemeinde Hatzenbühl. Er begrüßte alle Anwesenden ganz herzlich und bedankte sich besonders bei Pfarrer Roland Hund, der für den göttlichen Beistand sorgte. Er betonte, dass die Energiewende eine große Aufgabe, aber auch eine große Chance sei.

02.08.2017


Dienstag, 25.07.2017

„Nutzen Sie Ihre Chance!“

Bürgermeisterin Monika Kabs begrüßt städtische Azubis

Speyer- Die Brezel als Grundnahrungsmittel anzuerkennen, sei sicherlich eine der geringsten Herausforderungen, denen man sich als Azubi bei der Stadt Speyer stellen müsse, bereitet Bürgermeisterin Monika Kabs die städtischen Nachwuchskräfte auf ihren neuen Lebensabschnitt vor. In Vertretung von OB Hansjörg Eger hieß sie heute die Azubis im Stadthaus willkommen. In den drei Ausbildungsjahren werde es vermutlich auch Aufgaben geben, die den Vorstellungen vielleicht nicht entsprechen, „aber beißen Sie sich durch“ appelliert Bildungsdezernentin Kabs an die junge Generation, „das schult fürs Leben“.

Angesicht der Tatsache, dass sich fünf der zwölf Neulinge auf Empfehlung aus dem Familien- und Freundeskreis für einen Ausbildungsplatz bei der Stadt Speyer beworben haben, „sind wir als Arbeitgeber attraktiv“, resümiert die Bürgermeisterin.

02.08.2017


Wort zum Tag

Jeden Abend sind wir um einen Tag ärmer.

Arthur Schopenhauer

Wo Kindheitsträume in Erfüllung gehen – und der Quereinstieg gelingt

Der neue Ausbildungsjahrgang der Volksbank Kur- und Rheinpfalz (v. l. n. r.): Hinten -  Arne Bork, Gina Alina Nowak; Vorne - Lukas Walburg, Martin Schneider, Mark Bästlein, Julia Dörrer, Tim Fischer, Pierre Görner, Markus Kunz, Daniel Merkel.10 junge Männer und Frauen beginnen im August ihre Ausbildung bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz

Speyer-  Die Volksbank Kur- und Rheinpfalz erhält jungen, motivierten Zuwachs: Im August starten dort zehn neue Auszubildende – acht Männer und zwei Frauen – ins Berufsleben. Was war ihr Antrieb, sich bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz zu bewerben? Was erhoffen sie sich von ihrer Ausbildung? Drei der „Neuen“ geben Auskunft.

Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung

Für Martin Schneider aus Speyer geht mit der Ausbildung bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz ein Kindheitstraum in Erfüllung: „Das Geschehen in der Bank fand ich schon immer sehr beeindruckend und so hatte ich bereits als Kind den Wunsch, Bankkaufmann zu werden“, berichtet der 20-jährige, der ab Herbst in Schifferstadt, Haßloch und Neustadt eingesetzt wird. „

02.08.2017


Grillfest beim Seniorenzentrum

Dank an Mitarbeiter und Ehrenamtliche

Böhl-Iggelheim- Unser Motto „Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt“ gilt nicht nur für unsere Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auch für unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, betonte der Leiter des Seniorenzentrums Böhl-Iggelheim, Joachim Grabe.

Vielfältig ist das Jahresprogramm welche für die Bewohnerinnen und Bewohner angeboten wird. Ob Faschingsfeier, Ausflüge in den Tierpark nach Birkenheide, zum Kurpark nach Bad Dürkheim oder zur Schoppenwiess waren in diesem Jahr immer willkommene Abwechslungen. Ein Ausflug nach Heidelberg ist noch in der Planungsphase.

25.07.2017


Sparkassenstiftung fördert 13 Projekte mit 16.850 Euro

Bürgermeisterin Monika Kabs, Landrat Clemens Körner sowie Sparkassenvorstand Klaus Steckmann übergaben Spenden der "Stiftung der ehemaligen Kreis- und Stadtsparkasse Speyer".

Speyer- Eine von fünf Stiftungen der Sparkasse Vorderpfalz mit dem Förderzweck Jugend, Kultur und Sport schüttet 16.850 Euro aus. Dreizehn Vereine, Schulen und Initiativen aus Speyer und dem südlichen Rhein-Pfalz-Kreis freuten sich über die Unterstützung der "Stiftung der ehemaligen Kreis- und Stadtsparkasse Speyer". Bürgermeisterin Monika Kabs, Landrat Clemens Körner sowie Sparkassenvorstand Klaus Steckmann übergaben die Fördergelder an...

02.08.2017


Neuer Seniorenratgeber des Rhein-Pfalz-Kreises

v.l.: Désirée Urban (Pflegestützpunkt Schifferstadt), Clemens Dietz (Pflegestützpunkt Lambsheim), Elke Becker (Seniorenbüro), Heribert Werner (Abteilungsleiter Soziales), Bernhard Kukatzki (Erster Kreisbeigeordneter).Rhein-Pfalz-Kreis- Die Kreisverwaltung des Rhein-Pfalz-Kreises hat seit der letzten Auflage im Jahr 2011 nun einen neuen Seniorenratgeber mit aktuellen Daten und Informationen herausgegeben. Die Neuauflage wurde in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbüro, den Pflegestützpunkten und dem Seniorenbeirat erarbeitet.

Inhaltliche Schwerpunkte der neu überarbeiteten Broschüre ist die Vernetzung von Informationen und Kontakten der altersrelevanten Anlaufstellen im Rhein-Pfalz-Kreis, wie beispielsweise Beratungsstellen und Hilfsangebote bis hin zu Freizeit- und Bildungsangeboten. Es ist ein kompaktes Nachschlagewerk für viele Fragen des Älterwerdens.

25.07.2017


40-jährige und 25-jährige Dienstjubiläen in der Kreisverwaltung

v.l.: Vordere Reihe: Ursula Vogel, Ulrike Pirron-Settelmeier, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Sabine Mayer, Klemens Puderer. Hintere Reihe: Ralph Lehr, Madeleine Becky, Tanja Koch, Herbert Wirth.Germersheim- Mitarbeiterinnen der Kreisverwaltung Germersheim haben im Rahmen einer kleinen Feierstunde gemeinsam ihre Dienstjubiläen begangen: Landrat Dr. Fritz Brechtel gratulierte Ursula Vogel und Ulrike Pirron-Settelmeier zu 40 Jahren, Sabine Mayer zu 25 Jahren im öffentlichen Dienst.

Ursula Vogel begann 1977 ihre Ausbildung zur Verwaltungsangestellten bei der Kreisverwaltung Germersheim und wurde danach in die Bauabteilung übernommen. Seit 1993 arbeitet sie im Bereich Kommunalaufsicht/Staatsangehörigkeitsrecht.

Ulrike Pirron-Settelmeier arbeitet ebenfalls seit 1977 bei der Kreisverwaltung Germersheim, zunächst in der Registratur, dann im Zentralen Schreibdienst. Seit 1998 ist sie Sekretärin im Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim.

Sabine Mayer begann 1992 als Küchenhilfe in der Sonderschule in Rülzheim (heute Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache) und wurde nach wenigen Monaten Hausmeisterin im Bildungs- und Freizeitzentrum

02.08.2017


Die Südpfalz für Nachtschwärmer

Impressionen von der erleuchteten Festung in Germersheim bei Nacht. 
Foto: Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.Germersheim- Lange und laue Sommernächte sind eine fabelhafte Kulisse, um die Südpfalz mal ganz anders zu entdecken. Erklimmen von Baumwipfeln, und so den Blick auf die erleuchtete Stadt schweifen lassen, oder bei Laternenschein sich schaurig gruselige Anekdoten aus historischen Zeiten erzählen lassen? Für Romantiker steht eine Reise zu den Sternen auf dem Programm und Abenteurer zieht es für ein einmaliges Nachterlebnis in ein Maislabyrinth. So lassen Nachtschwärmer die Nacht zum Tag werden.

Nachtklettern in den Baumkronen

Der FunForest Abenteuerpark öffnet auch dieses Jahr seine Parcours für Nachteulen. Nach Einbruch der Dunkelheit werden die Baumkronen illuminiert und bieten eine wunderschöne Bühne für alle, die in der Nacht noch hoch hinaus möchten.

25.07.2017


Einblicke in den Arbeitsalltag eines Politikers

Landau von oben: Auch der Aufstieg auf den Turm der Stiftskirche war Teil des Angebots „Politik Hautnah“.Landaus Oberbürgermeister Hirsch empfängt Ferienpasskinder zu „Politik Hautnah“

Landau- Wie arbeitet ein Oberbürgermeister? Für welche Bereiche sind Bürgermeister und Beigeordneter zuständig? Welche Veranstaltungen für Kinder gibt es in nächster Zeit? Wie viel Geld investiert die Stadt jährlich in ihre Schulen? Und haben Sie vielleicht einen Tipp für mich, wenn ich in die Schülervertretung gewählt werden möchte? Fragen wie diese prasselten auf Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch beim Ferienpassangebot „Politik Hautnah“ ein. Bereits als Bürgermeister hatte Hirsch im Zuge des Ferienpasses der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße jedes Jahr Kindern einen Einblick in seinen Arbeitsalltag als Politiker gewährt; als OB setzt er diese Tradition fort.

Acht Kinder aus der Stadt Landau und dem Landkreis Südliche Weinstraße nahmen in diesem Jahr an „Politik Hautnah“ teil. Der Stadtchef bot ihnen eine kleine geführte „Tour“ durchs Rathaus an, deren Stationen unter anderem der Rats- und der historische Empfangssaal waren.

02.08.2017


Auf dem Drahtesel zu mehr Mobilität und Selbstbestimmtheit

Christine Maas, Gemeinwesenarbeiterin beim städtischen Jugendamt, die 15jährige Kursteilnehmerin Robin und Michael Schindler, Vorsitzender des ADFC Landau/Südliche Weinstraße (v.l.n.r.), während einer praktischen Trainingseinheit im Hof der Pestalozzi-Schule.Stadt Landau und ADFC Landau/Südliche Weinstraße bieten Fahrradkurs für Frauen an

Landau- „Alle in meiner Klasse können Rad fahren – außer mir.“ So erklärt die 15-jährige Schülerin Robin ihre Gründe für die Teilnahme am Fahrradkurs der Stadt Landau und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Landau/Südliche Weinstraße. Robin, die vor rund zwei Jahren aus Syrien nach Deutschland kam, hat in ihrer Kindheit das Fahrradfahren nicht gelernt. Dank des Kurses drehte sie nun, noch etwas wacklig, aber mit zunehmender Routine ihre Runden im Hof der Pestalozzi-Schule.

Zum zweiten Mal boten Stadt und ADFC den Fahrradkurs für Frauen jedes Alters an. Geleitet wurde der Kurs auch in diesem Jahr vom Vorsitzenden des ADFC Landau/Südliche Weinstraße, Michael Schindler. Er ist überzeugt: „Man kann in jedem Alter Fahrrad fahren lernen.“ Beim praktischen Unterricht der teilnehmenden Frauen gehe er daher auch ähnlich vor wie bei Kindern, die in jungen Jahren erstmals auf einem Zweirad unterwegs seien, so Schindler.

02.08.2017


Elektromobilität am Kreishaus

Der elektrische Fuhrpark der Kreisverwaltung (v.li.): Thomas Pensel, Sabine Nicklas, Isa Scholtissek (Energieagentur Rheinland-Pfalz), Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld, Gerd Ester (Erster Beigeordneter der Stadt Bad Dürkheim), Wolfgang Rößler, Peter Kistenmacher (Stadtwerke Bad Dürkheim).

Bald drei Elektroautos im Kreisfuhrpark – öffentliche Ladesäule geplant – Energieagentur Rheinland-Pfalz elektrisch unterwegs

Bad Dürkheim- „Wir fahren mit Strom“. Dieser Aufkleber prangt auf den Türen der elektrischen BMWs, die seit vergangenem Jahr zu den Dienstfahrzeugen der Kreisverwaltung gehören. Und gerne von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefahren werden: Fast täglich werden sie gebucht. Ebenso ist das Regionalbüro Mittelhardt & Südpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz, das seinen Sitz im Kreishaus hat, seit kurzem elektrisch unterwegs: Ein Renault Zoe life steht vor dem Haus parat. Aufgeladen mit Strom der Kreisverwaltung, den sie kostenlos zur Verfügung stellt. Die Ladestation kann exklusiv nur von der Energieagentur RLP genutzt werden. Es ist jedoch geplant, gegenüber des Hauseingangs eine öffentliche Ladesäule für Jedermann einzurichten, gemeinsam mit den Stadtwerken Bad Dürkheim.

25.07.2017


Polizeimeldungen 02.08.2017

Speyer: Zündelnde Kinder

Durch drei unbekannte Kinder / Jugendliche wurde ein Kanister mit Benzin in der Theodor-Heuss-Straße unter der Woogbachbrücke angezündet. Durch die Rauchentwicklung wurde ein Passant darauf aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. Es entstand kein Sachschaden. Nähere Hinweise auf die Kinder / Jugendliche sind nicht bekannt. Die Feuerwehr Speyer war mit einem Fahrzeug und sechs Mann vor Ort.

Speyer: Vorfahrt missachtet

Zu einem Unfall zwischen zwei Radfahrern kam es am Dienstagmorgen in der Josef-Schmitt-Straße.

02.08.2017


Elias Dreismickenbecker bei WM mit Rang zwei im C-Finale

Plovdiv-(Bulgarien)-   Bei der U23-WM durfte Elias Dreismickenbecker von der Rudergesellschaft Speyer aufgrund seiner Gesamtsaisonleistungen die Bundesrepublik Deutschland im Leichtgewichts-Männer-Einer in Plovdiv, Bulgarien, vertreten und tat dies würdig.

25.07.2017


Holiday Park baut deutschlandweit einmaligen Indoor-Themenpark

Haßloch- Der Holiday Park erhält 2018 den 5.000 qm großen Indoor-Themenpark „Holiday Indoor“ mit 7 neuen Attraktionen und einem Theater. Mit 7,5 Millionen Euro stellt dies die bisher größte Investition der Plopsa-Gruppe in den Ausbau des Holiday Parks dar.

25.07.2017


Dienstag, 01.08.2017

Von sattelfest bis gut gepackt

Rheinland-Pfalz per Rad entdecken – der ADFC Rheinland-Pfalz hat Tipps für längere Touren.ADFC Rheinland-Pfalz mit praktischen Tipps für Radtouren und Fahrradurlaub

Mainz- Sommer, Ferienzeit und Tausende Radfahrer unterwegs: Das Fahrrad boomt – auch als Urlaubsbegleiter. Damit die Tour auf den Fernrad- und Themenwegen in Rheinland-Pfalz noch mehr Spaß macht, gibt der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club – ADFC Rheinland-Pfalz – praktische Tipps. „Unsere Liste soll bei der Vorbereitung individueller, mehrtägiger Radtouren oder Radurlaube helfen“, so Christian von Staden, Vorsitzender des ADFC Rheinland-Pfalz. „Die Liste gibt eine ungefähre Orientierung. Da jede Radtour unter anderen Bedingungen stattfindet, werden sich auch Ausstattung und Gepäck immer wieder ändern.“ Ein Grundprinzip bleibt jedoch immer gleich: Je weniger Gepäck, desto größer der Radelspaß!

25.07.2017


Wort zum Tag

Für die Schönheit hat man nur in guten Zeiten Sinn. Im Sommer fragt man, ob der Ofen schön ist, im Winter – ob er warm ist.

Peter Rosegger

Mercedes Benz verabschiedet sich aus der DTM

Einstieg in die Formel E zur Saison 2019/20

Stuttgart-  Mercedes Benz hat eine strategische Neuausrichtung seines Motorsport-Engagements vorgenommen. Die Marke mit dem Stern verabschiedet sich zum Ende der Saison 2018 von der DTM. Ab dem Folgejahr wird Mercedes Benz in der Formel E an den Start gehen.
 
Mit dieser neuen Aufstellung wird Mercedes-Benz in Serien an beiden Enden des Motorsportspektrums antreten. Auf der einen Seite die Formel 1, die als Königsklasse des Motorsport für Hightech-Motorsport und Wettbewerb auf höchstem Niveau steht, auf der anderen Seite die Formel E, die den Wandel der Automobilindustrie verkörpert. 
  
Mit so vielen Titeln wie möglich aus der DTM verabschieden

25.07.2017


Gedächtniskirche: Tonnenschwere Lutherglocke mit neuem Schwung

Tonnenschwere Lutherglocke mit neuem SchwungGrößte Bronzeglocke der Pfalz ist Dank zweier neuer Läutemaschinen wieder betriebsfähig

Speyer-  Der Probelauf am 31. Juli um Punkt 10 Uhr war erfolgreich, jetzt ertönt vom Turm der Speyerer Gedächtniskirche wieder das altbekannte Geläut: Die Lutherglocke, schwerste Bronzeglocke der Pfalz, ist nach fast fünf Monaten Stillstand wieder in Schwung gekommen. Grund für die Unterbrechung war ein Defekt im Getriebe der elektrischen Läutemaschine, die die 7,4 Tonnen schwere Glocke mit ihrem allein 800 Kilogramm schweren Klöppel zum Klingen bringt. Nun wurde die alte Maschine nicht nur durch ein neueres Modell ersetzt, zum besseren und sichereren Betrieb in Zukunft wurde auch eine zweite Läutemaschine installiert.

Glockensachverständige Birgit Müller und Erich Müller von der Firma Hörz, die für die Installation der Maschine verantwortlich war, haben die neuen Läutemaschinen einer genauen Prüfung unterzogen und sie zum ersten Mal in Betrieb gesetzt. Erst nacheinander die sieben anderen Glocken, wovon die kleinste, genannt Bader-Glocke, immer noch stattliche 443 Kilogramm wiegt, dann die mächtige Lutherglocke.

01.08.2017


Polizeimeldungen 25.07.2017

Speyer: Fahrt unter Alkoholeinfluss

Bei einer Verkehrskontrolle in der Landwehrstraße wurde bei einer 29-jährigen Ford Cougar Fahrerin deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,61 Promille. Der Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Hanhofen: PKW und Wohnmobil gerammt

In der Straße "Am Buschweg" stieß ein 23-jähriger Hyundai Fahrer frontal auf einen ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellten Fiat Punto und schob diesen auf ein davor geparktes Wohnmobil. Danach legte er den Rückwärtsgang ein und fuhr in eine angrenzende Straße. Hierbei stieß er mit der Heckstoßstange seines Fahrzeuges gegen die

25.07.2017


Arbeitslosenquote im Juli leicht gestiegen

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer - Stand: Juli 2017

Speyer- Auch wenn der Juli einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer mit sich bringt, besteht kein Grund zur Sorge. Immerhin sind es im Vergleich zum Vormonat nur 58 Arbeitslose mehr, sodass aktuell insgesamt 2.523 Männer und Frauen ohne Beschäftigung sind. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies sogar ein Rückgang um 166 Personen.

Die Arbeitslosenquote, die auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen berechnet wird, stieg damit um 0,1 Prozentpunkte auf 4,6 Prozent.

01.08.2017


19 junge Menschen beginnen eine Ausbildung bei der Sparkasse Vorderpfalz

Gut gelaunt starteten die neuen Auszubildenden der Sparkasse Vorderpfalz ins Arbeitsleben. Begrüßt wurden sie von den Vorständen Dr. Rüdiger Linnebank (l.) und Thomas Traue (r.), der Personalratsvorsitzenden Pia Barth (2.v.l), der Leiterin Personalentwicklung und Ausbildung Tatjana Kamrad (2.v.r.) sowie Ausbildungsleiter Sven Hein (7.v.r.).

Mit attraktiver Ausbildung setzt die Sparkasse auf eigene Nachwuchskräfte und sucht bereits jetzt Bewerber für das kommende Jahr

Ludwigshafen- Weiterhin stark in Sachen Ausbildung ist die Sparkasse Vorderpfalz: 18 angehende Bankkaufleute und eine Studentin des Studiengangs Bachelor of Arts (DHBW - Fachrichtung Finanzdienstleistung) starteten am 1. August bei der Sparkasse Vorderpfalz ins Berufsleben. Die Ausbildungsplätze sind begehrt. 14 weibliche und 5 männliche Auszubildende im Alter zwischen 17 und 30 Jahren freuen sich auf eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung bei der größten Sparkasse in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 55 Auszubildenden ist die Sparkasse Vorderpfalz engagierter Ausbilder der regionalen Kreditwirtschaft.

01.08.2017


Montag, 24.07.2017

SPD Speyer besetzt wieder Parteibüro - verschiedene Sprechstunden

Gemeinsame Sprechstunde von Bundestagskandidatin Isabel Mackensen und Stadtverbandsvorsitzende Stefanie Seiler

Speyer- Die nächste Sprechstunde am Samstag, 12. August 2017, werden Bundestagskandidatin Isabel Mackensen und Stadtverbandsvorsitzende Stefanie Seiler von 9 bis 11 Uhr gemeinsam anbieten. Die Sprechstunde findet wie immer statt im Bürgerbüro der SPD Speyer, Gutenbergstraße 11. Kommen Sie gerne vorbei und bringen Ihre Fragen und Anregungen mit.

Wir möchten zudem nochmals auf folgende Neuerungen hinweisen: Mitten in der Stadt, Gutenbergstraße 11, wollen wir mit dem Angebot des Bürgerbüros eine Anlaufstelle für unsere Mitglieder bieten und unsere politische Arbeit den Bürgerinnen und Bürgern näherbringen. Viele wenden sich heute enttäuscht von der Politik ab, aber die Politik ist eine der wichtigsten gestalterischen Säulen der Gesellschaft und ohne vielfältige Beteiligungen der Menschen nicht tragfähig.

01.08.2017


Wort zum Tag

Zur Wahrheit gehören immer zwei – einer, der sie sagt, und einer, der sie versteht.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amer. Philosoph und Schriftsteller

Polizeimeldungen 01.08.2017

Speyer: Sechsjähriger außer Lebensgefahr

Nach Rücksprache mit den Eltern des Sechsjährigen, der am Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall in der Landauer Straße schwer verletzt wurde, teilten diese mit, dass der Junge nicht mehr in Lebensgefahr schwebt.

Speyer: Versuchter Trickdiebstahl in Seniorenheim

Ein bislang Unbekannter klingelte bei einer 97-jährigen Frau im Seniorenstift in der Else-Krieg-Straße an der Tür. Da täglich zu dieser Uhrzeit der Pflegedienst zum Blutzuckermessen kommt, öffnete die Frau arglos die Tür. Vor der Tür stand nicht ein Mitarbeiter des Pflegedienstes, sondern ein ihr unbekannter Mann, der angab, von der Haustechnik zu sein. Der Mann fragte die Rentnerin, ob er die Wohnung anschauen dürfe, sein Vater interessiere sich auch für das betreute Wohnen. Die Frau hatte keine Einwände und zeigte ihm die komplette Wohnung.

01.08.2017


Montag, 31.07.2017

Dauerausstellung „Erfinderland Rheinland-Pfalz“ erhält neue Exponate

Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz e.V. überarbeitet Ausstellung

Speyer- Viele bedeutende technische und gesellschaftliche Fortschritte weltweit haben in Rheinland-Pfalz ihren Ursprung. Von der Mausefalle bis zum Flugzeug, von Tüftlern und Nobelpreisträgern. Rheinland-pfälzische Innovationen prägen das Land und veränder(te)n die Welt. Seit 2004  präsentiert das Technik Museum Speyer die Dauerausstellung „Erfinderland Rheinland-Pfalz“.

Die von der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz e.V. (ZIRP) konzipierte Ausstellung stellt die Geschichte rheinland-pfälzischer Erfindungen vor und gibt gleichzeitig faszinierende wie auch unterhaltsame Einblicke in die Wirtschaftsgeschichte.

24.07.2017


Wort zum Tag

Nur Persönlichkeiten bewegen die Welt, niemals Prinzipien.

Oscar Wilde

Südpfälzer Apfelgenusstour

Mit dem Oldtimerbus durch die Südpfalz

Germersheim- Im September heißt es „Apfel satt“ bei der Südpfälzer Apfelgenuss-Tour am Samstag, 23. September 2017, von 10 bis 16 Uhr.

Nach einer kurzen Besichtigungsfahrt durch die Festungsstadt Germersheim geht es im Oldtimerbus am Rhein entlang nach Neupotz. Dort genießen die Teilnehmer ein 2-Gang-Genießer-Menü. Frisch gestärkt geht es weiter nach Büchelberg zum Erlebnistag Streuobstwiesen, wo die Teilnehmer, wenn es die Natur noch zulässt, gemeinsam Äpfel pflücken können.

24.07.2017


Speyer in spektakulären Panorama-Aufnahmen

Zwei Tage lang Programmschwerpunkt Speyer bei „SWR1 hebt ab! – So haben Sie Rheinland-Pfalz noch nie gesehen“ am Dienstag, 1. und Mittwoch, 2. August 2017 im Radio und online

Mainz- Im Rahmen der Programmaktion „SWR1 hebt ab!“ steht Speyer am Dienstag, 1. und Mittwoch, 2. August 2017 im Fokus von SWR1 Rheinland-Pfalz. Ein Panoramafilm zeigt spektakuläre Luftaufnahmen von der Stadt am Oberrhein in Rheinland-Pfalz. Beiträge und Reportagen im Radio und Internet unter www.swr1.de/rp begleiten den Panoramafilm, der auf einer interaktiven Landkarte unter x.SWR.de/s/SWR1hebtab und auf YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=l52MS5rry8E) abrufbar ist.

In den Beiträgen rund um den Panoramafilm stellt SWR1 Moderator Veit Berthold, der seit einem Jahr wieder in Speyer wohnt und im Film als Läufer zu sehen ist, seine Heimatstadt vor. In einem der Berichte kommt unter anderem Ingrid Graf zu Wort, die kulinarische Stadtführungen anbietet:

31.07.2017


Marion Neutmann wird neue Geschäftsführerin der Vinothek "par terre"

Ab 1. Oktober die neue Geschäftsführerin der Vinothek par terre: Marion NeutmannSÜW/Landau- Nach der Kündigung der bisherigen Geschäftsführerin Tina Weidenbach zum 30. September 2017 hat sich der Personalausschuss der Vinothek Südliche Weinstraße-Landau GmbH  um eine  kompetente Nachfolgerin bei zeitnaher Wiederbesetzung der Position bemüht. Der Aufsichtsrat ist der Empfehlung gefolgt und hat Frau Marion Neutmann, Klingenmünster,  zur neuen Geschäftsführerin der Vinothek "par terre" berufen.

Frau Neutmann wird Mitte August 2017 ihre Tätigkeit dort aufnehmen.

Die sechsunddreißigjährige Marion Neutmann ist hier in der Südpfalz eine bekannte und anerkannte Gastronomin und Weinkennerin.

Ihre Ausbildung als Restaurantfachfrau hat sie im Restaurant Ulrichshöhe Nürtingen absolviert; nach Stationen im Hotel Restaurant Erbprinz (Ettlingen), Waldhorn (Tübingen-Bebenhausen) und "Zirbelstube" (Stuttgart) übernahm Sie im Jahr 2009 zusammen mit ihrem Mann Carsten Neutmann als Geschäftsführerin das Schlosshotel Bergzaberner Hof.

24.07.2017


Stimmen für SchUM: Engagement und Empathie

Mitgliederwerbung startet erfolgreich

Die jüdischen Gemeinden in Speyer, Worms und Mainz bildeten im Mittelalter den Verbund der SchUM-Städte, der die Architektur, Kultur, Religion und Rechtsprechung der jüdischen Welt zutiefst und bis heute prägte. Steinerne Zeugnisse – Synagogen, Friedhöfe und Ritualbäder (Mikwaot) – berichten eindrucksvoll von der Blütezeit der SchUM-Städte zwischen dem 11. und dem 14. Jahrhundert.

Diese einzigartigen Stätten entlang des Rheins sollen UNESCO-Welterbe werden – dies strebt das Land Rheinland-Pfalz unter der Federführung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und der Mitwirkung zahlreicher Akteure an. 2020 wird der UNESCO in Paris die Bewerbung überreicht; voraussichtlich 2021 fällt die Entscheidung.

Über eine fördernde Mitgliedschaft kann sich jede Bürgerin, jeder Bürger und jede Institution engagieren. Vgl.: https://schumstaedte.de/files/mitglieder_schum_info.pdf

31.07.2017


Trauer um Herbert Waldenberger

Herbert Waldenberger, langjähriges Mitglied des Landauer Stadtrats, war am 18. Juli im Alter von 82 Jahren verstorben. Die Beisetzung fand am Montag, 24. Juli, auf dem Friedhof in Queichheim statt.Landauer Oberbürgermeister Hirsch: „Ein Arbeiter im Dienste des Allgemeinwohls“

Landau- Die Stadt Landau trauert um Herbert Waldenberger. Das langjährige Mitglied des Landauer Stadtrats und des rheinland-pfälzischen Landtags war am 18. Juli nach schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren verstorben. Die Beisetzung fand am heutigen Montag, 24. Juli, auf dem Friedhof in Queichheim statt. Trauerredner waren unter anderem der frühere rheinland-pfälzische Ministerpräsident Bernhard Vogel und der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

Der OB würdigte den Verstorbenen als eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die aus vielen Funktionen und Positionen heraus stets ihre Verbundenheit mit der Stadt Landau bewiesen habe. Herbert Waldenberger habe sich in Politik und Partei genauso wie in Kirche und Gesellschaft engagiert und dabei Dinge initiiert, zusammengeführt und entwickelt, so der Stadtchef. Der Verstorbene habe sein Leben als „Arbeiter im Dienste des Allgemeinwohls“ verstanden und gelebt.

24.07.2017


Angebot wieder komplett

Stellten das neue Konzept für die Zoogastronomie im Zoo Landau gemeinsam vor: Pächter Volker Kürner, Beigeordneter Rudi Klemm, Geschäftsführer Dennis Straub und Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel (v.l.n.r.).Zoorestaurant „Chakalaka“ öffnet im Zoo Landau

Landau- Eine Portion Pommes oder ein leckeres Eis gehören zu einem gelungenen Zoobesuch dazu. Nach der Schließung der Zoogaststätte „Pytels“ im März dieses Jahres ist es der Stadt Landau gelungen, einen geeigneten Nachfolger zu finden, der die Zoogastronomie künftig führen wird. Gemeinsam mit Pächter Volker Kürner und Geschäftsführer Dennis Straub haben Beigeordneter Rudi Klemm und Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel das neue Konzept für die Zoogastronomie jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die neuen Pächter übernehmen nicht nur die Zoogaststätte, sondern auch den Zookiosk. Beide sind regulär ab Samstag, 29. Juli, für Gäste geöffnet. Das Zoorestaurant, das künftig den Namen „Chakalaka“ tragen wird, lädt zudem bereits am Freitag, 28. Juli, ab 18 Uhr erstmalig zu einem Besuch ein.

24.07.2017


Sommer, Urlaubszeit, Einbruchszeit? - Tipps der Polizei

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis:  Sommer, Urlaubszeit, Einbruchszeit - das ist eine allgemein bekannte Weisheit. Statistisch gesehen steigt die Anzahl der Wohnungseinbrüche in der Urlaubszeit zwar nicht mehr signifikant an, allerdings finden Einbrecher während dieser Tage vielfach sehr einladende Begebenheiten vor. Und während die einen dann Ruhe und Erholung genießen, haben die Einbrecher einfaches Spiel.

Wohnungseinbruch in Zahlen

Für das Jahr 2016 war für den Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim "nur" ein leichter Zuwachs der Fallzahlen um 1,8 % zu verzeichnen. Die Gesamtzahl der Einbruchsdelikte stieg auf insgesamt 1.519 (2015 - 1.492 Fälle) registrierter Straftaten, darunter auch viele Taten, die im Versuchsstadium stecken blieben. 391 Fälle wurden aufgeklärt und die Aufklärungsquote konnte deutlich gesteigert werden. Lag sie im Jahr 2015 noch bei 21,3 %, konnten 2016 25,7% der Fälle geklärt werden.

31.07.2017


Heidelberger Präventionspreis 2017 - "Heidelberg macht Mut!"

"Gesellschaft im Wandel - Prävention geht alle an" - jetzt bewerben

Heidelberg- Der Heidelberger Präventionspreis, ausgeschrieben vom Verein Sicheres Heidelberg e.V., steht unter dem dauerhaften Motto "Heidelberg macht Mut!" und befasst sich im Jahr 2017 mit dem Thema "Gesellschaft im Wandel - Prävention geht alle an!".

"Für rund 150.000 Menschen ist Heidelberg ihr Lebensmittelpunkt.

Die Bürgerinnen und Bürger Heidelbergs schätzen nicht nur die weltbekannte Schönheit und landschaftlich reizvolle Lage der Stadt am Neckar inmitten der Metropolregion Rhein-Neckar, sondern vor allem ihre Lebensqualität. Heidelberg ist eine Stadt der Wissenschaft und Kultur. Sie ist besonders attraktiv für Familien, Studierende, Kreative und Unternehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung.

24.07.2017


Polizeimeldungen 31.07.2017

Speyer - Sechsjähriger Junge lebensgefährlich verletzt

Eine 41-jährige Touristin befuhr mit ihrem BMW die Schützenstraße und bog an der Kreuzung Schützenstraße/ Landauer Straße nach rechts in diese ab. Circa 14 Meter nach dem Kreuzungsbereich erfasste sie mit ihrer Fahrzeugfront einen sechsjährigen Jungen, der sich auf der Fahrbahn befand. Das Kind wurde vom Fahrzeug weg geschleudert und kam auf der Fahrbahn schwer verletzt zum Liegen. Ersthelfer versorgten das noch ansprechbare Kind. Der aus Offenbach a.d. Queich stammende Junge wurde mittels Rettungshubschrauber in die Kinderklinik nach Mannheim verbracht. Es besteht Lebensgefahr. Ersten Ermittlungen zufolge rannte das Kind kurz vor dem Zusammenstoß auf die Fahrbahn um einen Gummiball einzufangen, den es zuvor an einem in der Nähe befindlichen Automaten gezogen hatte.

Speyer: Handbremse nicht angezogen

31.07.2017


Polizeimeldungen 24.07.2017

Speyer: Haftbefehl nach Drogenfahrt vollstreckt

Bei einer Verkehrskontrolle in der Großen Himmelsgasse wurden bei einer 35-jährigen VW Golf Fahrerin drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt. Ein entsprechender Test verlief positiv auf Amphetamin. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Bei einer weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen sie ein Haftbefehl besteht. Nach der Blutentnahme wurde sie in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Speyer: Zwei Unfälle mit Radfahrerbeteiligung

24.07.2017


Sonntag, 30.07.2017

Wort zum Tag

Rede nicht von Dingen, die außer dir schwerlich jemand interessieren können.

Adolph Freiherr von Knigge

Polizeimeldungen 29. und 30.07.2017

Speyer: Körperverletzung

Gegen 04.30 Uhr wurde der Polizei eine Körperverletzung im Bereich Roßmarktstr. / Schulplätzel gemeldet. Die Örtlichkeit wurde aufgesucht und lediglich nur noch ein Mann vorgefunden werden, der einige Kopfverletzung aufwies und stark blutete. Er wurde durch das DRK versorgt und anschließend ins Klinikum Mannheim verbracht. Es werden dringend Zeugen für diesen Vorfall gesucht, da weder die Personalien des Opfers, noch der Geschehensablauf oder auch die Täter feststehen.

Speyer: Trunkenheit im Straßenverkehr

Kurz nach Mitternacht konnte ein 30jähriger Speyerer in der Else-Krieg-Str. kontrolliert werden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass er am gestrigen Tag Geburtstag hatte,

30.07.2017


Speyerer CDU-Mitglieder in CDA-Landesvorstand gewählt

v.l.: Frank Hoffmann, CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel (MdL), Silvia HoffmannSpeyer-  Die beiden Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes, Silvia Hoffmann und Frank Hoffmann, wurden bei der CDA-Landestagung am 09.09.2017 im südpfälzischen Rheinzabern in den CDA-Landesvorstand gewählt. 

Für Frank Hoffmann ist es bereits die zweite Amtszeit, Silvia Hoffmann wurde erstmals in das Gremium gewählt. Die Wahlperiode beträgt 2 Jahre. Der Speyerer Frank Hoffmann ist außerdem Stv. Bezirksvorsitzender CDA Rheinhessen-Pfalz und Stv. Kreisvorsitzender CDA Speyer

Info: Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) ist der Sozialflügel der CDU. Ihre Mitglieder engagieren sich vor allem in der Sozial- und Gesellschaftspolitik: für sichere und auskömmliche Renten, für eine auf Beschäftigung ausgerichtete Arbeitsmarktpolitik, für Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt, für eine menschenwürdige Pflege, für verlässliche und solidarische Sozialversicherungen. Die CDA fordert unter anderem eine bessere Alterssicherung für Erwerbsunfähige und Geringverdiener mit langen Arbeitsbiographien, mehr Lohngerechtigkeit in der Leiharbeit und bessere Lohnchancen für Frauen. Die CDA (auch: CDU-Sozialausschüsse) ist eine Vereinigung der CDU und ihr eng verbunden. Sie ist die Stimme der Beschäftigten und ihrer Familien in der CDU. Bundesvorsitzender ist Karl-Josef Laumann. Er ist gewähltes Mitglied des Präsidiums der CDU. Foto: CDA

15.09.2017